Creative Connection

September 10, 2019 /Adobe Scan /Document Cloud /

Acrobat DC: der neue beste Freund der Kreativen

Wie Adobe Acrobat DC kreatives Arbeiten erleichtert.

Stell dir vor, du bist Designer und der Besitzer eines Foodtrucks gibt dir den Auftrag, für ihn die Speisekarte zu gestalten. Sobald dein Entwurf steht, stellt sich die Frage, wie du am einfachsten Feedback von deinem Kunden einholst.

Natürlich könntest du deinen Auftraggeber persönlich treffen, dich per E-Mail mit ihm austauschen oder sogar einen Server für die Datei einrichten. Doch all diese Optionen sind mit Aufwand verbunden und machen es schwer, den Überblick zu behalten, insbesondere wenn die Speisekarte von mehreren Beteiligten geprüft werden soll. Auch dein Zeitplan lässt eigentlich keine umständliche Feedback-Schleifen zu, schließlich gilt der Grundsatz: „Get stuff done“. Aus diesem Grund gibt es für Kreative, die ihre Abstimmungsprozesse straffen wollen, Adobe Acrobat DC. Tatsächlich ist Acrobat DC die Creative Cloud-Applikation, die am zweithäufigsten verwendet wird.

Die jüngsten Updates in Acrobat DC haben den Kreativprozess weiter vereinfacht, so dass du mit Acrobat DC durchgehend und standortunabhängig digital arbeiten und Feedback schneller einholen kannst. Ganz im Sinne von: „Get stuff done“.

 

Sichere dir jetzt weitere exklusive Informationen
in unserem kostenfreien Content-Paket.

Mobil arbeiten.

Überall kommunizieren zu können, heißt auch, überall erreichbar zu sein. Also solltest du auch in der Lage sein, auf allen deinen Geräten (Smartphone, Tablet oder Laptop) produktiv zu sein – überall und wann immer du möchtest.

„Ich will mit dem Endgerät produktiv sein, das ich gerade in der Hand halte oder in der Tasche habe. Also PDFs genauso scannen, konvertieren, bearbeiten, verschicken und unterschreiben wie auf dem Desktop“, findet Patti Sokol, Senior Solutions Consultant bei Adobe.

Acrobat DC macht das möglich. Mit der Acrobat Reader-App kannst du Text markieren, Notizen hinzufügen, Dokumente prüfen und mit anderen zusammenarbeiten – auf dem Smartphone oder dem Tablet.

Mit Acrobat DC kannst du auch Formulare mobil ausfüllen und das trotz des kleinen Displays. „Ich kriege auf dem Smartphone gerade so Kurznachrichten hin“, witzelt Keith Gilbert, Principal bei Gilbert Consulting, „aber ein Formular ist für mich kein Problem.“ Denn der Vorteil ist: Je mehr Formulare du ausfüllst, desto schneller geht es, weil Adobe Sensei, die Machine-Learning-Technologie von Adobe, deine Eingaben lernt und dann erkennt, was wo hingehört.

Einmal digital, immer digital.

Schluss mit dem Papierkram! Mit Acrobat DC und den zugehörigen Apps kannst du deinen Workflow digitalisieren – und digital bleiben.

Eine der Apps ist Adobe Scan. Damit kannst du Dokumente und Formulare einscannen und in PDF umwandeln (auch JPEG in PDF), mehrere Dateien zusammenführen, in Adobe Document Cloud speichern und auch direkt auf dem Endgerät bearbeiten. Und das Gute daran: Adobe Scan ist kostenlos.

Keith nimmt für seine Spesenquittungen inzwischen nur noch Adobe Scan. „Ich habe einen teuren Scanner in meinem Büro, der nur dazu da ist, Belege etc. einzuscannen. Früher habe ich nach einer Geschäftsreise meine Belege immer dort eingelegt. Ein tolles Gerät, aber mittlerweile ist es nur noch ein Staubfänger. Ich brauche es einfach nicht mehr, weil Adobe Scan so komfortabel ist“, erklärt er. Du kannst beim Warten im Restaurant oder auf ein Taxi Quittungen einscannen. Ganz einfach.

Hinzu kommt, dass mit Adobe Sensei das Scannen eine neue Stufe erreicht hat. Dank OCR (Optical Character Recognition) „powered by Sensei“ erkennt Adobe Scan den Text in gescannten Dokumenten und macht ihn sofort durchsuchbar. Wenn du zum Beispiel eine Visitenkarte einscannst, erkennt Adobe Sensei die Informationen und gibt dir die Möglichkeit, sie direkt zu deinen Kontakten auf dem Smartphone hinzuzufügen.

Abstimmungsprozesse beschleunigen.

Wie kommt man am schnellsten und einfachsten an Feedback? Eine wichtige Frage bei vielen Projekten und nicht immer leicht zu beantworten. Mit Acrobat DC kannst du Meinungen und Anregungen von anderen schnell sammeln und einarbeiten.

E-Mails mit Anhängen oder Server-Konfigurationen? Kein Thema mehr! Alles kann über Document Cloud laufen. Mit einem Mausklick kannst du Dateien zur Prüfung an alle weitergeben, die beteiligt werden sollen oder wollen. Du kannst einen Termin für die Rückmeldung vorgeben, eine Nachricht mit Hinweisen mitschicken und bei Bedarf Erinnerungen versenden.

Das Beste daran: Die eingeladenen Prüfer müssen sich dafür weder anmelden noch etwas herunterladen. Sie klicken einfach auf den Link und kommentieren in einem Browser. Hürden wie Log-ins oder fehlende Software können somit gar nicht erst entstehen. Die Möglichkeiten dieser Funktionen sind endlos. „Egal, was für ein Quelldokument du hast – du kannst es in PDF konvertieren und zur Prüfung weitergeben“, betont Patti.

Außerdem erhältst du Benachrichtigungen, die dir mitteilen, sobald jemand dein Dokument geladen und kommentiert hat. So bleibst du über den gesamten Feedback-Prozess hinweg auf dem Laufenden.

Wenn deine Quelldatei aus InDesign stammt, kannst du die Kommentare von anderen direkt importieren und hast sie bei der Überarbeitung des Dokuments im Blick. „Die Kommentare befinden sich in einem beweglichen Bedienfeld, das über dem Layout liegt. Du siehst also alle Rückmeldungen und behältst trotzdem die Kontrolle über das Layout. Denn die Applikation ändert nichts an deinem Text, solange du es nicht willst“, so Patti.

„Get stuff done“ – Mit Acrobat DC und den zugehörigen Apps und Technologien geht das viel leichter – egal wo du gerade bist.

Adobe Scan, Document Cloud

Join the discussion