Creative Connection

September 13, 2019 /CC Update /Video /

IBC 2019: Wie Adobe die Broadcast- und Videoproduktion beschleunigt

Es gibt kaum eine Produktionsumgebung, die anspruchsvoller ist als die Broadcast- und TV-Branche: Qualität und Konsistenz sind entscheidend, die Liefertermine sind unabänderlich, die Bearbeitungszeit muss präzise berechnet werden. Und alles muss jeden Tag funktionieren. Die Broadcast-Branche bietet ein perfektes Labor für die effiziente Postproduktion und zeigt die Stärken von Premiere Pro und anderen Adobe-Applikationen.

Auf der IBC 2019 zeigen wir, wie Adobe Video-Content-Creators hilft, schneller ans Ziel zu kommen – mitsamt neuer Best-Practices-Anleitungen (siehe Links am Ende dieses Artikels). Außerdem haben wir heute ein neues innovatives Feature vorgestellt, welches in Kürze in Premiere Pro verfügbar sein wird – mehr dazu im unteren Abschnitt.

  1. Sofort loslegen: Mit Premiere Pro beginnt die Bearbeitung, sobald die Medien verfügbar sind.
  2. Näher am Ziel beginnen: Erstelle deine eigenen Projektvorlagen und standardisiere deinen Workflow.
  3. Effiziente Bearbeitung: Dank flexibler Workflows können Nutzer so arbeiten, wie sie denken – und nicht andersrum.
  4. Grafiken für den Bearbeiter bereitstellen: Motion Graphic Templates aus After Effects können im Bearbeitungsbereich mit anpassbaren Designs für animierte Grafiken, Titel, Bauchbinden und mehr weiterbearbeitet werden.
  5. Deutlich schneller zum perfekten Audio: Mit dem Essential Sound Panel wird das Mischen von Audiodateien überraschend einfach – und unfassbar schnell.
  6. Optimierte Workflows für einen schnelleren Export: Die Workflows in Premiere Pro ermöglichen präzisionsoptimierte Ergebnisse für jede Plattform und jedes Playout-System.
  7. Integration bedeutet Beschleunigung: Mehr als 300 Technologiepartner erweitern die Adobe-Produktionsplattform, sodass Produktionshäuser Geld sparen und schneller liefern können.

 

Demnächst verfügbar in Premiere Pro: Auto Reframe

Wir freuen uns, heute ein neues Feature in Premiere Pro ankündigen zu können, welches im Zeitalter des stark zunehmenden Angebots an Content und Plattformen unabdingbar wird. Das von Adobe Sensei gestützte Auto Reframe wurde entwickelt, um ein Reframing und die Neuformatierung von Video-Content für verschiedene Seitenverhältnisse – von quadratischen über vertikale bis hin zu kinoreifen 16:9-Versionen – zu ermöglichen. Wie Content Aware Fill für After Effects (Einführung im Frühjahr dieses Jahres) ist Auto Reframe eine Adobe Sensei-Technologie, die KI und maschinelles Lernen nutzt, um manuelle Produktionsaufgaben zu beschleunigen, ohne dabei die kreative Kontrolle zu beeinträchtigen. Mit Adobe Sensei nutzen wir die über ein Jahrzehnt lang entwickelten Fähigkeiten von KI und maschinellem Lernen, die in die Flaggschiff-Produkten von Adobe integriert sind.

Mit Auto Reframe können Broadcaster oder andere Nutzer, die Inhalte für verschiedene Plattformen optimieren müssen, schneller ans Ziel gelangen. Vor Ort auf der IBC zeigen wir dir an unserem Stand (Halle 7-7.B35) gern, wie Auto Reframe das Filmmaterial analysiert, schneidet und schwenkt, sodass der ansprechendste und überzeugendste Teil deines Videos im Mittelpunkt steht.

Adobe Premiere Pro herunterladen

Erfahre mehr! Lies unseren Best-Practices-Anleitungen für:

CC Update, Video

Join the discussion