Creative Connection

Adobe Stock #VisualTrendsRemix: Martin Grohs

Es ist wieder Zeit für einen neuen Adobe Stock #VisualTrendsRemix! Diesmal dreht sich alles um den Visual Trend „Brand Stand“. In unserer heutigen Welt spielen Nachhaltigkeit und Umweltschutz eine größere Rolle denn je. Verantwortung übernehmen, das gilt für uns als Gesellschaft gleichermaßen wie für Unternehmen. Illustrator und Art Director Martin Grohs kreierte passend zum Trend ein eindrucksvolles Artwork mit wichtiger Message – und nutzt dafür Material von Adobe Stock.

Zu jedem Visual Trend bittet Adobe Stock herausragende Künstler um ihre individuelle Interpretation in einem ganz persönlichen Remix. Dieses Mal hat sich der Leipziger Martin Grohs der Herausforderung gestellt. Mit über einem Jahrzehnt Erfahrung in Illustration und Kommunikationsdesign, zahlreichen Projekten für international etablierte Marken wie Sony PlayStation und mehr als 700.000 Projektzugriffen bei Behance zählt er zu den ganz Großen seines Metiers. Und damit auch ihr bald so surrealistische Composings kreieren könnt wie Martin, zeigt er euch in einem exklusiven Tutorial Schritt für Schritt seinen Workflow. Darüber hinaus verrät er hilfreiche Tipps für die Arbeit mit Adobe Photoshop.

Ein wichtiges Thema

Als Martin Grohs vom Visual Trend „Brand Stand“ hörte, war er sofort interessiert. „‚Brand Stand‘ gehört für mich zum großen Thema Nachhaltigkeit und ist somit für unsere Zukunft essentiell. Nicht nur jeder Einzelne muss sich über die Wirkung seiner Taten bewusstwerden, sondern auch Unternehmen müssen Stellung beziehen“, erklärt er. In der Adobe Stock Galerie zum Visual Trend fand Martin dann auch die passende Inspiration für sein Artwork und hatte sofort eine Idee vor Augen: „Ich wollte die Schönheit unserer Gesellschaft in Verbindung mit der Problematik des Plastikmülls setzen. Nach kurzer Recherche bei Adobe Stock fand ich dann schnell, was ich brauchte: Das Bild einer jungen Frau, die mit geschlossenen Augen im Wasser liegt.“

ID: 217241843

Artwork mit Message

Die Frau verkörpert unsere Gesellschaft, die nach außen möglichst perfekt erscheinen möchte. Dabei realisiert sie gar nicht, wie dramatisch sich die Situation um sie herum gestaltet: Sie ist umgeben von Plastikmüll und droht darin zu ertrinken. „Das Wasser habe ich möglichst dunkel gehalten, sodass es auch etwas Dickflüssiges wie Öl sein könnte“, erklärt Martin. „Noch ist ihr Kopf über Wasser, doch wenn sie jetzt nicht handelt, wird sie untergehen. Dazu ermahnt sie die geisterhafte Hand, welche ihre Stirn berührt. Die kleinen Schmetterlinge ringsum stehen sinnbildlich für den Butterfly Effect: Ein Flügelschlag kann einen Tornado auslösen, sprich unser Handeln heute hat große Auswirkungen auf unsere Zukunft – im Positiven wie im Negativen.“

Nahtloser Workflow

„Es hat großen Spaß gemacht, mit Material von Adobe Stock zu arbeiten“, resümiert Martin. „Der Mix aus gezeichneten Elementen und Fotografien gefällt mir besonders gut. Die Möglichkeit, Vorschaubilder von Adobe Stock direkt in meine Creative Cloud Bibliotheken in Photoshop zu speichern, damit zu arbeiten und dann im Programm sogar zu lizenzieren, vereinfachte meinen Workflow zudem enorm! So muss ich nicht mehr ständig zwischen Browser und Programm wechseln, sondern habe alles, was ich brauche, griffbreit.“

Und jetzt seid ihr dran: Schaut euch Martins Tutorial an und gestaltet auch ihr euer eigenes, individuelles Artwork. Übrigens: Alle, die sich auf Adobe Stock neu registrieren, bekommen im ersten Monat zehn Standard Downloads zum Testen.

Ihr könnt gar nicht genug bekommen von der #VisualTrendsRemix Serie? Dann schaut euch das erste Tutorial des Jahres von Sina Domke zum Visual Trend „Natural Instincts“ an. Und wir haben noch bessere Nachrichten für euch: Es wird bald noch weitere inspirierende Artworks und Tutorials von herausragenden Künstlern geben. Also bleibt dran!

Adobe Stock, Bildbearbeitung, Design, Inspiration, Kreativ-Business

Join the discussion