Creative Connection

September 30, 2019 /Adobe Stock /

XXL-Angebot für neue Marktchancen

posterXXL integriert Adobe Stock, damit Kunden aus über 100 Millionen Motiven das perfekte Bild finden.

Der Fotodruckdienstleister posterXXL ist dafür bekannt, als Innovator voranzuschreiten und mit neuartiger Technologie den Markt zu prägen. 2004 ergriff das Unternehmen die Chancen, die der Durchbruch der digitalen Fotografie bot. Mit Erfolg. 15 Jahre nach der Gründung ist es Deutschlands führender Online-Dienstleister für Fotoprodukte mit 200 Beschäftigen am Hauptsitz in München. Das Produktsortiment der posterXXL GmbH umfasst personalisierbare Fotoartikel für Konsumenten sowie viele Dienstleistungen für Industrie- und Geschäftskunden.

Diesen Erfolgskurs will das Unternehmen auf dem angrenzenden und noch viel größeren Markt für Heimdekoration fortsetzen. Als Spezialist für Print-on-Demand und personalisierte Shopping-Erlebnisse bringt posterXXL eine frische Perspektive in das boomende Geschäft für hochwertige Wandbilder. Warum sollten Käufer sich weiterhin immer nur auf einen kleinen Kreis lieferbarer Designs beschränken, wenn sie stattdessen aus Millionen hochkarätigen Vorlagen ihr Wunschbild wählen könnten?

Genau das macht posterXXL jetzt möglich – und zwar abermals mithilfe moderner Technologie. Denn die Basis für diese neue Geschäftschance bieten die Stockmedienplattform und die Künstliche Intelligenz von Adobe. Über eine Schnittstelle (API) können Kunden auf der Webseite von posterXXL direkt und schnell ihre Lieblingsmotive aus dem Katalog von Adobe Stock auswählen und als Wandbild drucken lassen.

Zugriff auf 100 Millionen Motive, wenn das eigene nicht passt

Von Kunden erstellte Fotos in großformatige Wandbilder zu verwandeln, gehört zum Markenkern von posterXXL. Der Name ist hier Programm. Doch nicht immer genügt die Auflösung für die ausgewählte Leinwandgröße. In anderen Fällen fehlt einfach das passende Motiv für den gewünschten Raum. Aber das ist kein Grund, schwarz zu sehen. „Mit professionellen Bildern von Adobe Stock können wir eine hochwertige Alternative aufzeigen, wenn das eigene Fotomaterial nicht optimal ist. Das ist ein riesiger Mehrwert für unsere Kunden und ein Alleinstellungsmerkmal für uns“, erklärt Andreas Otto, CEO der posterXXL GmbH.

Am Ende zählt für den Fotodienstleister, Kunden mit einem Wandbild ein Erlebnis zu bereiten. Wer das Bild fotografiert hat, ist im Sinne einer konsequenten Kundenorientierung zweitrangig. Daher integriert posterXXL das Stockangebot prominent in die Hauptnavigation, auf Augenhöhe mit dem übrigen Sortiment.

Webseitenbesucher finden das Stockangebot unter dem Eintrag „Motive“ im Header-Menü auf dem Desktop oder im Hamburger-Menü auf mobilen Displays. Ein Klick oder Fingertipp führt direkt zu einer Galerie mit Motiv-Highlights sowie einer Eingabezeile für die Schlagwortsuche. Dabei ist die Motivdatenbank von Adobe Stock nahtlos eingebunden. Kunden brauchen nicht die Webseite zu wechseln. Stattdessen bleiben Sie entlang der gesamten User Journey immer in der Markenwelt von posterXXL.

Mit Künstlicher Intelligenz zum maßgeschneiderten Kundenerlebnis

Der Funktionsumfang ist trotzdem mit dem Auswahlerlebnis auf der nativen Seite von Adobe Stock vergleichbar. Dazu zählen klassische Filteroptionen, mit denen sich eine Auswahl beispielsweise auf Hoch- oder Querformate begrenzen lässt. Darüber hinaus profitieren Kunden von posterXXL durch die leistungsstarke Mustererkennung der Künstlichen Intelligenz (KI) namens Adobe Sensei. Mithilfe der KI können sie Bilder nach Farbstimmung sortieren. Zehn prägnante Farbtöne unterscheidet die intelligente Bilderkennung von Adobe Stock. So dekorieren Kunden ihre Wand mit einem Bild, das perfekt mit der Umgebung harmoniert.

Haben sich Kunden auf diese Weise für eines aus rund 100 Millionen Motiven entschieden, wählen sie im nächsten Schritt ohne zusätzliche Seitenladezeit zwischen Leinwand, Alu-Dibond-Platte oder einer anderen verfügbaren Druckoberfläche. Sofort wird der Endpreis angezeigt. Mit einem weiteren Knopfdruck starten sie den Checkout-Prozess. Individuelle Wanddekoration aussuchen und als Druckauftrag nach Hause liefern lassen? Schneller und bequemer geht es wohl kaum.

Mehr Bestellungen und bessere Konversion nach Wechsel zu Adobe Stock

Für die Einbindung der Adobe Stock API entschied sich posterXXL wegen guter Erfahrungen mit Fotolia. Diese Plattform ist inzwischen ein Teil von Adobe Stock. Mit dem Wechsel von Fotolia zu Adobe Stock hat posterXXL das Motivangebot von 40 Millionen auf rund 100 Millionen mehr als verdoppelt. Dabei verbesserte sich nicht nur der Umfang des Angebots, sondern auch die Möglichkeit, genau das richtige Bild zu finden.

„Die Handhabe der Datenbank von Adobe Stock ist besonders einfach, das Matching sehr gut. Das ist genau das, was Kunden heutzutage verlangen. Niemand will sich mit einem Berg von Möglichkeiten abmühen, sondern verlangt einen intuitiven Weg zum Ziel. Die Bedienweise von Adobe Stock löst das wirklich gut und bringt uns in diesem Segment weiter nach vorne“, betont Andreas Otto.

Das größere Angebot und die bessere Suche schlägt sich direkt im Bestellvolumen und in der Konversion nieder. „Wir sehen signifikantes Wachstum bei Druckaufträgen mit Stockfotos im Motivshop, seit wir Adobe Stock bei posterXXL eingebunden haben. Außerdem ist die Konversionsrate um mehr als 20 Prozent gestiegen“, so Andreas Otto.

API steigert Automatisierungsgrad

Darüber hinaus bedeutet der Umstieg auf Adobe Stock einen Qualitätssprung in der Prozessoptimierung hinter den Kulissen. Denn die Adobe Stock API ermöglicht eine besonders komfortable automatische Abrechnung.

Die Umstellung der API erfolgte im Zuge eines Webseiten-Relaunches im zweiten Halbjahr 2018. Die Einbindung realisierte posterXXL inhouse, konnte sich bei Bedarf aber auf den professionellen Support von Adobe verlassen. Seit Dezember 2018, und damit pünktlich zum damaligen Weihnachtsgeschäft, ist das Motivangebot von Adobe Stock auf posterXXL.de verfügbar. Die Erfahrungen sind positiv: Im Tagesgeschäft ist die Pflege der Schnittstelle einfach integrierbar. „Wir haben keinen Zusatzaufwand, die API läuft bisher absolut problemlos“, so Andreas Otto.

Der Blick geht in Richtung Visual Search

Die Erfahrungen mit der Implementierung von Adobe Stock sind so überzeugend, dass posterXXL bereits die nächste Ausbaustaufe in den Blick nimmt. Der Funktionsumfang lässt sich über die API nämlich flexibel erweitern. Besonders attraktiv ist ein weiterer Anwendungszweck von Adobe Senseis Musterkennung, die Visual Search. Dabei finden Nutzer eine Trefferauswahl nicht mit eingetippten Schlagworten, sondern einer Bilddatei. Diese ziehen sie per Drag-and-Drop als Vorlage in das Suchfeld. Anschließend findet die KI Bilder mit ähnlicher Komposition, Farbgebung und Thematik.

Dieser Vorgang lässt sich auch automatisieren. Das ermöglicht, Kunden unmittelbar im Bestellprozess hochwertige Alternativen vorzuschlagen, wenn ihre Bilder nicht den Zweck erfüllen. „Die Adobe Stock API bietet uns noch viele Ausbaumöglichkeiten entlang der User Journey – vom Auswahlprozess bis zum Cross- und Upselling im Warenkorb“, ist Andreas Otto überzeugt.

Adobe Stock

Join the discussion