Creative Connection

#CreateTheCover: Die Geschichte hinter dem Cover zum neuen Clueso-Song “AAND NEN – We Are One“

Es ist ein Song, der verbinden und helfen soll: „Aand Nen – We Are One“ (iTunes / Google Play) begeistert nicht nur mit rhythmischen Beats und kluger Botschaft, sondern auch mit dem Gedanken dahinter. Denn wer den frisch erschienenen Titel von Clueso, Samuel Yirga, Norman Sinn und Tim Neuhaus hört, tut nicht nur sich, sondern auch der Wasserinitiative Viva con Agua etwas Gutes. Das auffällige Artwork zur Single entstand durch Grafikdesigner Simon Wahlers im Zuge der #CreateTheCover-Aktion von Adobe in Zusammenarbeit mit Clueso und Viva con Agua.

CreateTheCover_MakingOf_23

Das Cover von Simon Wahlers zu Cluesos neuem Song.

Ein Song-Cover als Reisetagebuch

„Das Cover von ‚Aand Nen – We Are One’ spiegelt die visuellen Eindrücke wieder, die Clueso und ich auf der gemeinsamen Reise nach Äthiopien erlebt haben“, erklärt Simon Wahlers aus Hamburg. Auf ihrer 10-tägigen Reise waren sie unter anderem in der Region Sodo zu Gast bei einem Wasserprojekt von Viva con Agua. In dem minimalistischen Titelbild kombiniert Simon geometrische Formen in pastelligen Farben. In dem Halbkreis-Muster verarbeitet er die vorherrschende Wellblech-Architektur. In der Farbkombination konserviert er das Landschaftsbild: rotbrauner Boden, wenig aber dafür sattgrüne Vegetation und das goldgelbe Licht der äquatornahen Sonne. Blau steht nicht nur für das Wasserprojekt, sondern ist auch eine beliebte Farbwahl für Taxis und Beschilderungen in Äthiopien.

Galerie: Clueso und Simon in Äthiopien (Fotos: Christoph Köstlin)

Mit Illustrator und Photoshop zum handgemalten Look

Ladenbeschriftungen, Straßenschilder oder etwa Mathe-Lerntafeln in der Schule werden in der besuchten Region in der Regel von Hand gemalt. „Diesen kunsthandwerklichen, authentischen Stil, bei dem Farben nicht immer ganz decken, Linien nicht immer exakt sind und man Pinselstriche zum Teil erkennt, wollte ich unbedingt auch im Titelbild transportieren“, erinnert sich der 30-jährige Grafikdesigner.

Um diesen Look zu kreieren, skizzierte Simon die Umrisse der geometrischen Grundformen zunächst in Adobe Illustrator CC. Dann druckte er die Einzelteile aus und trug mit grobem Pinselstrich schwarze Acrylfarbe auf. Anschließend scannte er die Formen ein, kolorierte sie nacheinander in den mittels Adobe Capture CC  ausgewählten Farben und setzte den Entwurf in der endgültigen Farbkombination in Adobe Photoshop CC mit Hilfe der Creative Cloud-Bibliotheken wieder zusammen. Ein aufwendiger Kreativprozess, der sich gelohnt hat.

Samuel Yirga, Simon Wahlers, Clueso. Foto: Christoph Köstlin

Samuel Yirga, Simon Wahlers, Clueso. Foto: Christoph Köstlin

Cover unterstreicht Botschaft von „Aand Nen – We Are One“

Das Cover spiegelt die völkerverständigende Botschaft des Songs, der zusammen mit Norman Sinn, Tim Neuhaus und dem Äthiopier Samuel Yirga vor Ort eingespielt wurde, wunderbar wider. Das Motiv ist bewusst in quadratischer Form gehalten – dadurch gibt es kein oben und unten, keine „richtige“ Ausrichtung. Daher auch die Anordnung der Künstlernamen und des Titels verteilt am Rand, jede Seite hat so das gleiche Gewicht. Die serifenlose Schriftart „Brown“ mit ihrem kreisrunden „O“ harmoniert perfekt mit dem geometrischen Motiv. Ganz bewusst ist auch der Titel des Songs nicht nur in Englisch, sondern auch in der äthiopischen Schriftsprache Amharisch sowie in der entsprechenden Variante in lateinischen Buchstaben abgedruckt.

#CreateTheCover: In enger Abstimmung mit Clueso

Das Cover entstand in enger Abstimmung auf Augenhöhe mit Clueso. In seiner Heimatstadt Erfurt präsentierte Simon dem Musiker zunächst drei Entwürfe. Den Favoriten arbeitete der Designer anschließend aus. „Clueso hat mir freie Hand gelassen und war sehr offen für neue Ideen“, so Simon. Diese konstruktive Diskussionskultur habe großen Anteil daran gehabt, dass die Aussage des Songs und der Stil des Covers so eine perfekte Einheit bilden.

Und was sagt der Musiker dazu? „Ich finde das Cover sehr gut. Man sieht definitiv Simons Handschrift und ich finde es schön, dass er seinen Stil beibehält. Das Cover lässt viele Interpretationsräume offen und macht dadurch neugierig. Es ist schlicht, nicht zu kompliziert. Ich erkenne zum Beispiel ein Wellblech und Wassertropfen, ich sehe auch das Staubige und das Jazzige des Landes. Es würde auch wunderbar als Albumcover funktionieren“, erklärt Clueso. Der Erfurter unterstützt schon seit vielen Jahren Viva con Agua und möchte mit diesem Song ein weiteres Zeichen setzen.

Galerie: Die Entstehung des Covers in Bildern (Fotos: Berti Kolbow-Lehradt, Simon Wahlers)

„Aand Nen – We Are One“ downloaden und Wasserinitiative in Äthiopien unterstützen

Die Single „Aand Nen – We Are One“ von Clueso inklusive des Covers von Simon Wahlers ist ab sofort als Download für 1,29 Euro bei iTunes und Google Play verfügbar. Bei Amazon und Spotify ist der Song ebenfalls zu hören. Die Einnahmen kommen komplett der Wasserinitiative Viva con Agua zugute. Adobe Deutschland unterstützte Viva con Agua bei der finanziellen Umsetzung der gesamten Reise von Clueso und Simon nach Afrika und dem damit einhergehenden Engagement des Projekts in Äthiopien.

P.S.:Ihr wollt noch mehr unterstützen? Wer Viva con Agua und seine zahlreichen Projekte supporten möchte, kann das ohne große Problem tun. Alle Details zum Mitmachen und Spenden findet ihr auf der Webseite der Initiative.

 

Fotos © Christoph Köstlin, Berti Kolbow-Lehradt, Simon Wahlers

Grafikdesign, Illustration

Join the discussion