Creative Connection

Fünf gute Gründe, sich auf Adobe MAX zu freuen

Hinterher habe ich in kreativer Hinsicht völlig anders gedacht.

 

Monica Javanainen

Die Adobe MAX steht vor der Tür. In einer Woche werden einige von Ihnen eine der weltweit größten Konferenzen rund um die Themen Kreativität und Zielstrebigkeit besuchen. Andere von Ihnen fragen sich vielleicht: Was geht mich das an? Deshalb haben wir ein paar kreative Köpfe zusammengebracht, die uns sagen sollen, warum sie sich so auf die Adobe MAX freuen – und warum Sie das auch sollten.

  1. Sie bekommen eine neue Perspektive

Wir fragten Ashleigh Allsopp von Digital Arts, und ihre Antwort war eindeutig: MAX ändert die Perspektive. In Ashleighs Worten:

2015 nehme ich zum dritten Mal an der Adobe-MAX-Konferenz teil und ich bin sicher, dass es nicht das letzte Mal sein wird. Ich fand sie schon immer inspirierend und ich bin jedes Mal mit einer ganz neuen kreativen Perspektive heimgekehrt.

  1. Das Publikum ist so einzigartig wie leidenschaftlich

Tom May vom Design-Blog Creative Bloq ist zum ersten Mal dabei und findet alles rund um die MAX spannend. Warum? Wegen der Leute, die er dort treffen will:

Ich bin das erste Mal auf der MAX und obwohl ich im Laufe der Jahre als Journalist schon bei zahlreichen Adobe-Veranstaltungen in London dabei war, bin ich doch sehr gespannt, wie die Dinge in den Staaten laufen.

Zum Beispiel erwarte ich viel mehr Publikumsbeteiligung. Wir Briten sind ja traditionell nicht so schnell zu begeistern. Vom amerikanischen Publikum erwarte ich eine Menge Enthusiasmus für ihre Arbeit und ihre Branche.

Ich erwarte außerdem, dass die Größe der Veranstaltung die Atmosphäre beeinflusst – positiv, wie ich hoffe. Außerdem wird es in England nun langsam bitterkalt, da freue ich mich auf die Sonne Kaliforniens. L.A., bitte lass mich nicht im Stich!

  1. Immer für eine Überraschung gut

Katy Cowan vom Kunst- und Design-Blog Creative Boom erwartet ein paar Tage, die vollgepackt sind mit Kreativität und neuen Dingen. In ihren eigenen Worten:

Ich bin zum zweiten Mal auf der Adobe MAX und bisher wurde ich nicht enttäuscht. Alles daran, von den inspirierenden bis hin zu den ikonischen Elementen, macht das Event für alle, die gerne kreativ sind, zu einem absoluten Muss. Ich freue mich darauf zu entdecken, welches Ass Adobe diesmal im Ärmel hat. Ich bin sicher, es wird eine spannende Überraschung!

  1. Es ist die wichtigste Plattform für digitale Publishing-Tools

Henrik Malmgreen von Digital Publishing and Imaging teilte uns mit:

Ich gehe immer gern zur MAX – es ist wie ein Roskilde-Festival für Kreativität. Ich bin sicher, dass das in diesem Jahr nicht anders sein wird. Mein Schwerpunkt sind Fotografie und Digital Publishing und in diesem Jahr gibt es rund ums DP viele interessante Aktivitäten.

  1. Man kann dort von den Profis lernen

Als wir Monica Javanainen von J+Co. fragten, wurde ihre Begeisterung für die MAX schnell spürbar:

Das letzte Mal war ich 2013 dabei und ich muss sagen, hinterher habe ich in kreativer Hinsicht völlig anders gedacht. Seitdem wollte ich immer wieder hin, aber es passte einfach nie in meinen Zeitplan. Doch in diesem Jahr schaffe ich es!

Was ich erwarte? Ich persönlich freue mich darauf, mich inspirieren zu lassen, von Profis zu lernen, Ideen mit den anderen Teilnehmern auszutauschen und einfach die spannende, kreative Atmosphäre zu genießen. Meine Interessen liegen im Bereich Grafikdesign und Illustration, daher sehe ich mir Adobe Creative Cloud, Photoshop, Illustrator, Typekit und Adobes Mobil-Anwendungen an (Brush, Shape, Color, Comp und viele mehr). Das hier sind ein paar von den Veranstaltungen, die ich gebucht habe: „Photoshop Shortcuts for Graphic Designers“, „Dismantling Your Responsive Web Design Workflow and Living to Tell the Story“ und „Painting with Photoshop“. Um nur einige zu nennen … Ich kann kaum abwarten, dass es losgeht! Es wird super!

Design, Grafikdesign, Illustration

Diskutiere jetzt mit