Creative Connection

Adobe Stock #NewFace: Das Team von Projekt: Antarktis und ihre einzigartigen Bilder vom ewigen Eis

„Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre.“ Dieses Zitat des berühmten Regisseurs Robert Bresson könnte das Motto von Tim David Müller-Zitzke, Dennis Vogt und Michael Ginzburg sein. Drei Freunde, die sich aufmachten, mit einem Forschungsschiff die Antarktis zu erkunden – und ihr Erlebnis in einzigartigen Bildern festhielten. Wir haben euch die Jungs hinter Projekt: Antarktis ja bereits vorgestellt. Während ihres Abenteuers sind jedoch nicht nur fantastische Video-Sequenzen entstanden, sondern auch jede Menge einzigartiger Fotos. Diese kann nun alle Welt in ihrem Adobe Stock-Portfolio bewundern – und kaufen. Wie viel Arbeit, Abenteuer und Leidenschaft hinter einem guten Stockfoto stecken, haben uns Tim, Dennis und Michael erzählt.

 

ID: 194748372

Die trauen sich was

Dass in den drei Freunden echte Abenteurer-Herzen schlagen, zeichnete sich bereits vor Projekt: Antarktis ab: Tim studiert momentan Digitale Medienproduktion, arbeitet mit seinen 24 Jahren aber auch schon als Filmproduzent und Fotograf. So hat er unter anderem an einem Hollywood-Blockbuster mitgewirkt und Vorträge an den Universitäten Oxford und Cambridge gehalten. Dennis, ebenfalls 24 und Student der Digitalen Medienproduktion, hat sich mit Dokumentationen und Werbespots bereits einen Namen gemacht. Für gute Aufnahmen hängt sich der Kameramann und Editor schon mal wagemutig aus einem Flugzeug oder wagt den Sprung ins Eiswasser. Michael (29) ist Expeditionsleiter und hat schon die ganze Welt bereist. Der Foto- und Videojournalist berichtete unter anderem schon für National Geographic aus Grönland – damals war er gerade einmal 21 Jahre alt.

Für ihre Reise ins ewige Eis brachten die drei also die besten Voraussetzungen mit, um auch unter erschwerten Bedingungen einmalige Momente festzuhalten.

Workflow mit Wellengang

Zwischen minus zehn und minus zwanzig Grad, nasse, teils eingefrorene Kameras: die Bedingungen sind alles andere als ideal – und gleichzeitig doch Voraussetzung für einzigartige Fotos. „Für das eine, besondere Bild lohnt es sich, zu kämpfen und Geduld zu haben“, sagt Tim. Dafür verlassen die drei auch gerne das Schiff und klettern auf riesige Eisberge. Alles für den perfekten Moment, wenn die Wolken aufreißen und die Landschaft einem den Atem raubt.

Doch der Weg von der Kamera zu Adobe Stock ist noch weit. An Bord des Expeditionsschiffs haben sich die drei ihr ‚Büro‘ eingerichtet. „Jeden Abend haben wir unsere Daten auf die Laptops übertragen und gespiegelt. Bei Expeditionen und Naturfotografie ist es natürlich unerlässlich, dass man auch ohne Internet auf alle Programme zugreifen kann“, erzählt Tim. Ihre beeindruckenden Naturaufnahmen haben sie dann mit Adobe Bridge CC und Adobe Lightroom CC gesichtet, sortiert und bearbeitet. „Unsere Farb-Looks beziehungsweise unseren Signature-Style haben wir entweder mit Lightroom oder mit Camera Raw implementiert. Da der Workflow bei Fotos deutlich schlanker ist als bei Videos, konnten wir einen Großteil der Bilder schon unterwegs fertig bearbeiten“, berichtet Dennis. Ihre Lieblingsbilder könnt ihr jetzt im Adobe Stock-Portfolio finden.

ID: 194749258

Was steckt hinter einem guten Stockfoto?

„Um zu entscheiden, welche Bilder letztendlich bei Adobe Stock landen würden, mussten wir noch mal ganz schön aussortieren. Bilder, die durch Wasser oder Schnee auf der Linse verschmiert waren, kamen natürlich sofort raus. Und zurück in Deutschland stellten wir fest, dass viele Fotos noch recht unterschiedlich bearbeitet waren, der Look noch nicht so richtig einheitlich. Das lag vermutlich daran, dass wir uns mit unseren Laptops immer unterschiedliche Arbeitsplätze auf dem Schiff suchten, oft wenig Platz hatten – und das ‚Büro‘ teilweise recht stark schwankte“, lacht Tim.

Aber was macht denn nun ein gutes Stockfoto aus? Hier sind sich die drei Abenteurer einig: „Es sollte vor allem Emotionen transportieren. Darauf achteten wir bei der Zusammenstellung besonders. Wenige unserer Bilder zeigen Personen. Emotionen kann man aber trotzdem darstellen: zum Beispiel die Einsamkeit in der Landschaft, aufregendes Wetter in den Wellen oder die Spannung im Schneesturm.“ Nach einer kurzen Qualitätsprüfung ist das Bild dann auf Adobe Stock und somit zum Beispiel auch direkt in Adobe Photoshop CC oder Lightroom für Creative Cloud-Nutzer verfügbar. Oft steckt eben mehr hinter einem Stockfoto, als man denkt: Manchmal sogar eine Reise ans andere Ende der Welt.

Ihr wollt selbst auf Erkundungstour bei Adobe Stock gehen und schauen, was ihr neben Abenteuer-Fotos noch so für euer nächstes Projekt an Fotos, Illustrationen, Video oder Templates findet? Gerne doch! Und als kleines Highlight gibt es bei der Erstanmeldung 10 Downloads zum Testen. Viel Spaß!

Die ganze Reise der Jungs gibt es übrigens seit dem 25.10.2018 als Projekt: Antarktis in den deutschen Kinos zu bestaunen. Wir haben uns den Film schon angesehen und können euch verraten: Es lohnt sich.

Adobe Stock, Bildbearbeitung, Fotografie, kreative Fotografie, Reisefotografie

Diskutiere jetzt mit