Creative Connection

#AdobeStockWedding: Der schönste Tag beginnt schon mit der Einladung

„Ja, ich will!“ Der Mai steht bei Adobe Stock ganz im Zeichen der Liebe! Von schlichten über modernen bis hin zu romantischen Hochzeitskartensets: Mit dem Start der neuen Blogserie #AdobeStockWedding bieten wir euch stilvolle Vorlagen für  Hochzeitspapeterie zum kostenlosen Download an.

Hier geht’s zum Download der Vorlagensets:

Tipps zum Gestalten und Versenden der Karten sowie Antworten auf Fragen rund um den schönsten Tag des Lebens geben auserwählte Expertinnen. Jeden Mittwoch stellt eine Influencerin ihre persönlichen fünf Tipps zu einem Hochzeitsthema vor. In der zweiten Ausgabe widmet sich Instagramerin und Working-Mom @Janiniditahiti dem Thema Save-the-Date und Einladungskarten. Mit unseren kostenlosen Templates könnt ihr Janines Tipps auch gleich umsetzen.

Save-the-Date oder direkt die Einladung verschicken?

Für die meisten ist es der schönste Tag im Leben: die eigene Hochzeit. Manche planen ihr grosses Fest selbst, die anderen lassen es lieber planen.

Mein Name ist Janine, ich bin eine 32 Jahre junge Mama und selbstständig, blogge nebenbei vor allem auf meinem Instagram Account @Janiniditahiti und habe meinem Mann im Sommer 2017 das Ja-Wort gegeben. Es war eine kirchliche Trauung und die Planung wollte ich unbedingt selbst übernehmen und somit natürlich auch die Gestaltung der Save-the-Date-Karten. Oft steckt man schon selbst mitten drin in der Hochzeitsplanung und merkt dann erst „Hey, haben wir das Save-the-Date bereits versendet?“. Save was? Genau richtig gehört, ein Save-the-Date. Was vor ein paar Jahren eher nur in den Vereinigten Staaten bekannt war, ist nun auch als Trend zu uns nach Europa rüber geschwappt, wenn es um Hochzeiten geht.

Das A & O für die Hochzeitsplanung ist zu wissen wie viele Gäste ungefähr kommen werden. Denn das kann das Budget erheblich beeinflussen und auch die Auswahl der Location. Deshalb ist es sinnvoll per Save-the-Date den Gästen so früh wie möglich mitzuteilen, wann das Fest stattfindet, damit diese das Datum dann freihalten können. So kann das Brautpaar abschätzen mit wie vielen Gästen es letztendlich rechnen darf.

Bevor ich meine wichtigsten Tipps zum Thema „Save the Date“ Karten mit euch teile, kann ich aus eigener Erfahrung nur raten, diese so schlicht wie möglich zu gestalten. Denn die Rückmeldung zu unserem Save-the-Date kam in Form einiger enttäuschter Kommentare, die viele dachten, dass diese bereits die vermeidlichen Hochzeitseinladungen seien. Dafür wurden sie im Nachhinein dann mit den richtigen Einladungen umso mehr positiv überrascht. Wie gesagt, das Save-the-Date dient quasi nur als „Reservierungsaufforderung“ für Gäste und ist noch nicht jedem bekannt.

ID: 141951864

Nun zu meinen fünf Tipps, für die Erstellung und Gestaltung des Save- the-Date:

1. Genug Vorlaufzeit

Es ist wichtig sich früh genug Gedanken über die Save-the-Date- Karten zu machen, denn diese wiederum sollten spätestens sechs Monate vor der Hochzeit versendet werden. Dies gilt vor allem, wenn man vor hat in den Sommermonaten und somit auch zu den üblichen Reise- und Urlaubszeiten zu heiraten. Einige der Gäste buchen ihren Sommerurlaub sicherlich schon recht früh und es wäre ja ärgerlich, wenn die Einladungen versendet werden und der Grossteil der Gäste absagt, weil sie dann schon im Urlaub sein werden, denn sie bereits gebucht haben. Daher: Die Gäste unbedingt früh genug informieren.

2. Daten und Fakten

Die wichtigsten Angaben sollten auf dem Save-the-Date vermerkt sein. Dazu zählen u.a.

  • Das Datum der Trauung
  • Die Uhrzeit
  • Der Ort
  • Die Bitte um Rückmeldung, ob man kommen kann oder nicht
  • Und evtl. den gewünschten Dress-Code

Wenn man einige der o.g. Daten noch nicht hat, wie z.B. die definitive Location, dann reicht es auch, wenn man das Datum der Hochzeit anmerkt, denn schliesslich ist es ja am Wichtigsten, dass die Gäste an diesem Tag Zeit haben. Den Rest kann man immer noch in den nachträglichen Hochzeitseinladungen erwähnen.

3. Frage des Stils

Ich persönlich finde es schön auch schon die Save-the-Date- Karten im Stil zu versenden, in dem auch später die Hochzeitseinladungen verschickt werden. Oder ist die Hochzeit vielleicht sogar an ein bestimmtes Motto angelehnt? Dann kann man dieses in der Gestaltung auch bereits aufgreifen oder anteasern sozusagen, damit man auch grafisch einen „roten Faden“ hat. Ansonsten sind der Kreativität generell keine Grenzen gesetzt.

4. Qual der Wahl

DIY-Save-the-Date-Karten oder online bestellen und drucken lassen? Wenn ihr Spass am Basteln habt, dann könnt ihr euch hier so richtig austoben. Schneiden, kleben und malen sind angesagt, solltet ihr euch entscheiden die Save-the-Date- Karten selber zu erstellen. Für alle anderen, die vielleicht nicht so viel Zeit und starke Nerven haben, denn bei über 100 Gästen kann es mit dem Selberbasteln etwas länger dauern, empfiehlt es dich die Karten einfach anhand von Vorlagen zu kreieren und dann über eine externe Druckerei drucken zu lassen.

5. Öfter mal etwas Neues

Eine etwas günstigere Variante als die Karten an sich und für alle, die vielleicht nicht alle nötigen Adressen der Gäste haben (kommt natürlich auf die Anzahl Gäste an, an die ihr eure Save-the-Date verschickt), kann auch ein Save-the-Date-Video sein, das ihr selbst drehen und dann per Link in einem Mail an eure Gäste versenden könnt. Jedoch besteht hier die Gefahr, dass nicht jeder einen Internetzugang hat, vielleicht gerade bei älteren Gästen, oder das Mail im Spam Ordner landet und somit übersehen wird.

Ihr seht, so ein Save-the-Date ist gar nicht so schnell gemacht und man sollte auf einige Dinge achten. Ich hoffe meine Tipps können euch ein wenig helfen.

Geniesst die Vorbereitungen, auch wenn sie ab und an stressig sind, denn selbst der schönste Tag geht leider viel zu schnell vorbei.

ID: 73255743

Und jetzt seid ihr dran: Ihr könnt gewinnen!

Nächste Woche erfahrt ihr von Adobe Stock-Anbieterin Alina Schessler, wie ihr mit Hochzeitsfotos nicht nur Bilder, sondern Erinnerungen jenseits von Klischee und Kitsch festhält. Ihr dürft also gespannt sein! Bis dahin könnt ihr euch in unserer Adobe Stock Wedding Galerie visuelle Inspiration holen oder den vorangegangenen Blogpost von Susanne Rademacher (lieschen-heiratet.de) zu den aktuellen Hochzeitstrends lesen. Und es gibt auch noch etwas zu gewinnen! Unter allen Usern, die uns auf Instagram folgen und unter den zugehörigen Posts einen Kommentar schicken, verlosen wir fünf Jahresabos für Adobe Stock sowie fünf 100-Euro-Gutscheine für den Druck ihrer Adobe Stock Wedding Papeterie. Der erste Gewinner/in erhält zusätzlich die Hochzeitsbuch-Kollektion von Gastautorin Susanne Rademacher alias Lieschen-Heiratet.de.

Viel Glück!

 

Wir sind jetzt auf Instagram! Folgt @adobecreativecloud_de und zeigt uns unter dem Hashtag #AdobeCreativeCrowd, was ihr draufhabt!

 

Teilnahmebedingungen #AdobeStockWedding Instagram-Gewinnspiel bei @adobecreativecloud_de:
Mit der Teilnahme an dem #AdobeStockWedding Instagram-Gewinnspiel bei @adobecreativecloud_de akzeptiert der/die Teilnehmerin die hier genannten Teilnahmebedingungen. Veranstalter des Gewinnspiels ist Adobe Deutschland. Das Gewinnspiel steht in keinerlei Verbindung zu Facebook oder Instagram. Die Teilnahmemöglichkeit an der genannten Aktion beginnt am 09.05.2018, um 09:32 Uhr und endet am 05.06.2018 um 23:59 Uhr. Teilnimmt derjenige, der die jeweiligen Aufgaben und Bedingungen der Teilnahme erfüllt.
1.   Pro Person ist nur eine Teilnahme möglich.
2.   Teilnahmeberechtigt sind Personen mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich, Schweiz ab 16 Jahren. Minderjährige bedürfen zu ihrer Teilnahme der Zustimmung ihrer/ihres Erziehungsberechtigten.
3.   Mitarbeiter von Adobe und deren Angehörige sind von der Teilnahme am Gewinnspiel ausgeschlossen.
4.   Der Gewinn umfasst 5 x Adobe Stock Jahresabo (Gesamtwert: 7149,95 €) sowie 5 x 100€-Gutscheine von diedruckerei.de. Der/die erste Gewinner/in erhält zusätzlich die Hochzeitsbuch-Kollektion von Gastautorin Susanne Rademacher alias
Lieschen-Heiratet.de.
5.   Der Gewinn wird unter allen teilnehmenden Personen verlost, die dem @adobecreativecloud_de Instagram Kanal folgen und einen Kommentar unter die zu #AdobeStockWedding gehörigen Gewinnspiel-Posts auf @adobecreativecloud_de
schicken.
6.   Unter allen Kommentaren, die bis zum Ende der Teilnahmefrist gepostet werden, wird der/die Gewinner/in per Zufallsprinzip ermittelt und über Instagram per persönlicher Message oder mittels eines Instagram-Kommentars benachrichtigt.
7.   Der/die Gewinner/in muss den Gewinn innerhalb von einer Woche nach Benachrichtigung schriftlich, per E-Mail oder über Instagram per persönlicher Message annehmen. Für die Richtigkeit der angegebenen Daten ist der Teilnehmer selbst
verantwortlich. Meldet sich der/die Gewinner/in nicht innerhalb der angegebenen Frist, verfällt der Anspruch auf den Gewinn und Adobe Deutschland wird den Gewinn erneut verlosen.
8.   Mit der Teilnahme erklärt sich der Teilnehmer damit einverstanden, dass die von ihm angegebenen Daten im Auftrag von Adobe Deutschland für die Dauer der Aktion gespeichert und weiterverarbeitet werden. Nach endgültiger Abwicklung der
Aktion werden die Daten gelöscht.
9.   Der Gewinn ist nicht übertragbar und kann nicht in bar ausgezahlt werden.
10. Adobe Deutschland ist berechtigt, Änderungen am Gewinn vorzunehmen.
11.  Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
12. Die Teilnahme über Gewinnspielvereine, automatisierte Dienste oder sonstige Dienstleister ist nicht zulässig.
13. Adobe Deutschland behält sich das Recht vor, Teilnehmer bei dem Verdacht auf Manipulationen ohne Angabe von Gründen von dem Gewinnspiel auszuschließen.
Adobe Stock, Inspiration, Kreativ-Business

Diskutiere jetzt mit