Creative Connection

Challenge Accepted! Der Hidden Treasures Kreativ-Contest

Zur Feier der Veröffentlichung der verborgenen Schriften des Bauhaus Dessau, hat Adobe die Künstler-Community dazu aufgerufen, selbst kreativ zu werden. Design-Größen wie der Augsburger Illustrator Sebastian Onufszak haben es bereits vorgemacht, sich von den Schriften der alten Meister inspirieren lassen, und moderne Artworks damit gestaltet. Auch der Rest der Community war fleißig und hat sich unserer Hidden Treasures: Bauhaus Dessau Design Challenge gestellt. Die Aufgabe: Logo, Poster, Visitenkarte oder Homepage designen – und dabei die Bauhaus-Schriften verwenden. Die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen!

 

Challenge 1: Designt ein Logo!

Den Logo-Design-Contest hat Tom Munz aus Orlando, Florida für sich entschieden. Als der Brand Designer von dem Wettbewerb erfuhr, hatte er sofort ein paar Ideen: „Die Bauhaus-Bewegung hat meinen Designstil stark beeinflusst, seit ich in der Kunstgeschichte davon erfahren habe. Als ich sah, dass Adobe einige der verlorenen Schriften wiederbelebt hat, war ich wirklich begeistert, sie auszuprobieren, und der Wettbewerb war eine großartige Möglichkeit, das zu tun“, erzählt der 30-Jährige. Seine Wahl fiel auf die Schrift Joschmi, mit der er Logos für Gesundheitsprodukte designte. Nach der Skizzierung der ersten Ideen im Notizbuch, übertrug er diese in Illustrator CC, um sie zu verfeinern. „Nachdem ich das Logodesign fertiggestellt hatte, nahm ich es in Adobe Photoshop auf, um es mit subtiler Textur zu versehen und auf Produkt-Mock-ups zu platzieren, um das Design zum Leben zu erwecken.“

 

Challenge 2: Gestaltet ein Poster!

Die Poster-Design-Challenge hat Creative Director Patrick Reichert-Young mit „Homage à Hidetaka Yamasaki“ gewonnen. Er verwendete hierfür die Bauhaus-Schrift CarlMarx. Seine Gedanken zum Projekt: Das an Typeface Specimens angelehnte Design macht die von Hidetaka Yamasaki rekonstruierte Carl Marx zur Hauptrolle der Gestaltung und zeigt Belastbarkeit wie Facettenreichtum der Schrift. Der Text – das Bauhaus Manifest von Walter Gropius – ist architektonisch in sich verschränkt gesetzt und spannt so (gemeinsam mit dem vertikal gesperrten Bauhaus-Schriftzug) den Bogen zum 2019 anstehenden 100-jährigen Gründungsjubiläum des Bauhauses.“

 

Challenge 3: Entwerft eine Visitenkarte!

 

Gewonnen hat die dritte Challenge Sofia Dimitrova aus Berlin.

 

 

 

Ihr seid inspiriert? Dann startet jetzt euer eigenes Projekt mit den fünf legendären Bauhaus-Schriften. Viel Spaß damit!

Design, Grafikdesign, Inspiration, Typografie

Diskutiere jetzt mit