Creative Connection

Holt euch die Updates der Creative Cloud 2015

Auf der MAX 2015 haben wir euch eine Menge Neuigkeiten zur Creative Cloud vorgestellt. Hier noch einmal die Highlights im Überblick:

  • CSyncMAXDa wäre etwa die coole Funktion zum präzisen Entfernen von Dunst (Dehaze) in den lokalen Korrekturen von Lightroom CC.
  • Ihr könnt Videomaterial im UltraHD-Standard in Premiere Pro bearbeiten.
  • Illustrator bekommt ein Shaper-Tool.
  • Im brandneuen Adobe Fuse CC (Preview) könnt ihr realitätsgetreue 3D-Modelle kreieren, sie in Photoshop CC importieren und dort weiterbearbeiten.
  • Adobe Stock wird tiefer in die Apps der Creative Cloud integriert und ermöglicht somit die Suche nach Fotos und Videos innerhalb der Apps.
  • Unsere populärsten Apps unterstützen Touchscreen-Hardware noch besser. Auf diese Weise ermöglichen die neuen Touch-Arbeitsbereiche von InDesign CC, Premiere Pro CC und After Effects CC sowie die neuen Touch-Fähigkeiten von Photoshop CC, Illustrator CC und Lightroom CC eine natürlichere Arbeitsweise.
  • Mit neuen kostenlosen Apps für Mobilgeräte, wie Photoshop Fix und Capture CC, könnt ihr unterwegs Bilder bearbeiten und via CreativeSync automatisch mit den Lieblings-Apps für den Desktop verbinden.

Endlich da: Updates jetzt herunterladen

Ab heute stehen die wichtigsten Updates unserer Desktop-Apps für die Creative Cloud weltweit Millionen Mitgliedern zur Verfügung. Scrollt einfach nach unten, um weitere Informationen über die wichtigsten neuen Features und Links zu den Teamblogs und Produktseiten mit detaillierten Angaben zu jeder App zu finden. Außerdem könnt ihr die Features in Aktion auf unserer Seite ‘Was ist neu’ auf Video ansehen.

Außerdem solltet ihr unserem Adobe Channel auf Twitch und @CreativeCloud auf Periscope folgen, wo euch faszinierende Artists die neuen Funktionen der Creative Cloud Apps vorstellen und näher bringen. Hier findet ihr die dieswöchigen Live-Streams im Überblick.

Willkommen Adobe Animate CC

Wir haben an Flash Professional CC, das ab Anfang 2016 unter dem Namen „Adobe Animate CC“ zur Verfügung steht, wesentliche Änderungen vorgenommen.

Warum die Veränderung? Offene Webstandards und HTML5 dominieren mittlerweile das Web. Das Produktteam von Flash Professional CC hat darauf reagiert und das Tool von Grund auf runderneuert. Dadurch werden HTML5 Canvas und WebGL sowie die Ausgabe vieler anderer Formate (wie SVG) nativ unterstützt. Diese Flexibilität hat die Kunden von Adobe begeistert. Heutzutage ist mehr als ein Drittel des mit Flash Professional CC erzeugten Contents HTML5-basiert und erreicht weltweit mehr als 1 Milliarde Geräte. Um seine Rolle als primäres Animationstool für das offene Web und darüber hinaus besser widerzuspiegeln, haben wir den Namen aktualisiert. Adobe Animate CC unterstützt auch weiterhin Flash- (SWF) und AIR-Formate als First-Class-Objekte und andere Formate wie Videos in Broadcast-Qualität.

Die wichtigsten Updates der Creative Cloud 2015

StockBryanFalls ihr bei eurer Arbeit Adobe Stock noch nicht verwendet, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, es auszuprobieren. Ihr könnt jetzt Video-Content herunterladen und erwerben und zur Sammlung von Fotos und Grafiken über 1 Million HD-Videodateien und 45 Millionen Objekte hinzufügen. Das Einzigartige an Adobe Stock ist, dass ihr direkt aus den Creative Cloud Libraries heraus Objekte suchen und in ihnen browsen könnt, einschließlich des ab sofort unterstützten Zugriffs innerhalb von Dreamweaver CC (und ab Anfang 2016 auch zu Muse CC und Animate CC). Adobe Stock ist jetzt schon in Photoshop CC, InDesign CC, Illustrator CC, Premiere Pro CC und After Effects CC integriert. Außerdem steht Adobe Stock für die gewerbliche Nutzung mit zusätzlichem Support für das Lizenzmanagement, Berichtstools und uneingeschränkter Nutzung für große Auflagen zur Verfügung.

Das Web wächst und wächst (die Zahl der Webseiten stieg um 44 Prozent allein im letzten Jahr). Da ist es praktisch, dass Webdesigner mit Dreamweaver CC responsive Webseiten für alle Browser und Geräte gestalten und entwickeln können. Und mit CreativeSync können sie Elemente und Stilvorlagen aus anderen Apps der Creative Cloud oder hochwertige Bilder und Grafiken aus Adobe Stock integrieren – alles direkt in Dreamweaver. Auf der Adobe MAX 2015 haben wir responsive Designfeatures von Muse CC vorgestellt, die mit dem Update von Muse CC Anfang 2016 wirksam werden.

Und wusstet ihr schon, dass eines von Designern am meisten nachgefragte Feature das 3D-Design ist? Heute veröffentlichen wir mit Adobe Fuse CC (Preview) ein neues Produkt mit integriertem Workflow für Photoshop CC, das die Möglichkeiten des 3D-Designs voll zu Geltung bringt. Mit Adobe Fuse CC (Preview) können Künstler und Designer ohne 3D-Vorkenntnisse schnell Charaktere mit einmaligen Kombinationen aus Körperteilen, Kleidungsstücken und grenzenlosen Möglichkeiten der Modellierung erstellen. Coole Sache.

PSMax2015Apropos Photoshop CC: Wenn ihr euch mit UI-, Web- oder UX-Design beschäftigt, dann probiert doch mal den neuen Design Space (Preview) aus, der auf tiefgreifender Kundenrecherche beruht und von Designern für Designer entwickelt wurde, damit ihr viele Aufgaben schneller und mit weniger Klicks erledigen könnt. Außerdem könnr ihr jetzt Artboards besser anpassen. Aber das seit vielen Jahren vielleicht am meisten eingeforderte Feature: Ihr könnt jetzt eure Toolbar in Photoshop individuell anpassen. Hinzu kommt ein modernes UI, das eine saubere und konsistente Optik und Verbesserungen in den Creative Cloud Libraries bietet: Das neue Photoshop CC Update ist ein wahres Must-have.

Designer können sich noch mehr auf die Updates von Illustrator CC und InDesign CC freuen. Mit dem neuen Shaper Tool von Illustrator CC könnt ihr lockere, natürliche Gesten zeichnen, die geradezu magisch in perfekte geometrische Formen umgesetzt werden. Darüber hinaus gibt es neue Live Shapes: Ellipsen, Polygone und Linien, die interaktiv sind und dynamisch angepasst werden können, so dass ihr Vektorumrisse schnell entwerfen können, ohne Effekte oder andere Tools oder Panels verwenden zu müssen. Die jüngste Version von InDesign CC unterstützt euch beim schnellstmöglichen Kreieren und Verteilen von Layouts, vom Entwurf im intuitiven Touch-Workspace bis hin zur unkomplizierten Online-Veröffentlichung der Dokumente. Mit Publish Online (Preview) könnt ihr eure Dokumente online stellen. Mit einem einzigen Klick wird euer Druck-Layout automatisch zu einem Online-Dokument konvertiert, das einfach auf Facebook und Twitter, per E-Mail oder anderweitig geteilt werden kann.

Für diejenigen von euch, die Video und Audio kreieren, bearbeiten und verwalten – eure Welt ist gerade um einiges interessanter geworden. Die Features und Funktionalitäten, die wir bei IBC schon angekündigt hatten, stehen nun endlich zum Download bereit. Premiere Pro CC führt euch mit seiner umfassenden, nativen Formatunterstützung zum Bearbeiten von Filmmaterial von 4K bis 8K und verbesserten Farben sowie der Unterstützung von High-Dynamic-Range-Workflows (HDR) in die neue Ära des UltraHD von Premiere Pro CC ein. After Effects CC verfügt jetzt über die mächtigen und offenen Farbtools und den Farb-Workspace von Premiere Pro. Audition CC wurde mit Remix ausgestattet, ein neues Audio-Feature, das Musik automatisch für jede Laufzeit neu arrangiert und dabei die aurale Integrität und Struktur des Stücks beibehält.

Checkt doch gern mal alle neuen Apps und Technologien der Creative Cloud aus. Wir freuen uns auf euer Feedback.

Bildbearbeitung, Grafikdesign, Web-Design

Diskutiere jetzt mit