Creative Connection

Kreative Realität – #VisualTrendsRemix 2018

Wenn der Alltag zu eintönig, zu anstrengend oder zu traurig ist, bietet sich die Flucht in utopische Parallelwelten an. Die Kunst kann solche Zufluchtsorte schaffen. Ein besonders talentierter Macher solcher Fantasiewelten ist Justin Peters. Der Stuttgarter Künstler, der sich selbst als Digital Artist und Surrealist bezeichnet, ist der ideale Kandidat für die Interpretation des vierten Visual Trends. Justins Fantasie kennt keine Grenzen: Wale, die in Berglandschaften eintauchen oder ein Karussell im Weltall – er macht es möglich.

Für sein Artwork zum Thema „Kreative Realität“ hat Justin sich ein Ausgangsbild  aus der aktuellen Visual-Trend-Galerie ausgesucht – und wir sind schon gespannt, was er damit macht. Fest steht: Auch diesmal wird der kreative Schaffensprozess wieder in einem Videotutorial für euch festgehalten. Zuvor haben wir dem Composer aber noch ein paar Fragen gestellt, um ihn besser kennenzulernen.

“Surfing Clouds” – JSTN PTRS

Adobe Stock: Was fasziniert dich so am Composen?

Justin: Am meisten, dass man unbegrenzte Möglichkeiten hat, Dinge zu erstellen und die unterschiedlichsten Objekte neu miteinander zu kombinieren. Und: Man lernt nie aus. Ich kann mir auf jeden Fall vorstellen, mir auch noch einen anderen Bereich zu erschließen, wie zum Beispiel Illustration oder 3D-Modellierung.

Adobe Stock: Was willst du beim Betrachter bewirken?

Justin: Ich will, dass er innehält und in eine Traumwelt eintaucht, in der es keine Grenzen gibt. Ich möchte mit meinen Bildern vermitteln, dass alles möglich ist. Alles, was wir uns vorstellen können, kann Wirklichkeit werden. Ganz nach dem Zitat von Pablo Picasso: „Alles was du dir vorstellen kannst ist real.“ Man muss nur offen für Neues sein.

“Cloud Whale” – JSTN PTRS

Adobe Stock: Wovon lässt du dich inspirieren?

Justin: Ich interessiere mich sehr für Astronomie und stelle mir gern vor, was sich fernab unserer Erde abspielt. Deshalb verwende ich oft entsprechende Objekte – oder kombiniere andere mit diesen Themen. Inspirationen finde ich aber eigentlich überall, sei es in alltäglichen Dingen, in der Natur oder auch in der Musik. Ich mache mir viele Gedanken und versuche, die Welt ein bisschen anders zu sehen und zu fragen: Was wäre wenn?

“Space Carousel” – JSTN PTRS

Adobe Stock: Für welche Projekte oder Firmen durftest du schon arbeiten?

Justin: Ich bekomme zum Beispiel Aufträge von Werbeagenturen. Ich habe bereits Kampagnen unter anderem für Puma und HTC visualisiert. Aber auch für den Musikbereich bin ich tätig, ich gestalte zum Beispiel Albumcover.

Adobe Stock: Welche Tools nutzt du?

Justin: Adobe Lightroom CC nutze ich seit 2015. Kurz darauf habe ich auch meine ersten Erfahrungen mit Adobe Photoshop CC gemacht. Seit zweieinhalb Jahren nutze ich die Programme nun schon für meine Composings.

Adobe Stock: Dürfen wir einen kleinen Sneak Peak bekommen, was du mit deinem ausgewählten Stockmedium vorhast?

Justin: Bei dem ausgewählten Bild hatte ich sofort eine Idee im Sinn. Mehr möchte ich noch nicht verraten, bis mein Artwork fertig ist.

Dann bleiben wir gespannt und danken dir für das Gespräch.

ID: 173189723

Wir sind jetzt auf Instagram! Folgt @adobecreativecloud_de und zeigt uns unter dem Hashtag #AdobeCreativeCrowd, was ihr draufhabt!

Adobe Stock, Bildbearbeitung, Grafikdesign, Inspiration, Kreativ-Business

Diskutiere jetzt mit