Creative Connection

Adobe Stock New Face: Illustrator Moritz Adam Schmitt

In der Design-Szene sorgte Illustrator Moritz Adam Schmitt für Aufsehen, als sein Instagram Kanal mit dem Projekt „One Icon a day“ gehörig Fahrt aufnahm. Der selbstständige Illustrator stellte sich selbst einer Herausforderung und kreierte dafür ein Jahr lang jeden Tag ein neues Icon, um seine Fähigkeiten weiter zu schärfen. Das Projekt war ein voller Erfolg und so folgte zum Beispiel auch eine Einladung zur Adobe MAX 2016 – für Moritz ein Traum, wie er uns verriet. Im Gespräch mit ihm haben wir außerdem über seine kreative Arbeit und seinen Start bei Adobe Stock gesprochen.

Moritz hatte schon von klein auf eine Leidenschaft: Malen und Zeichnen. Als er dann irgendwann Adobe Photoshop entdeckte, taten sich für ihn ganz neue Möglichkeiten auf. Ihm wurde klar, dass er in diesem Bereich beruflich Fuß fassen möchte. „Ich war nie der allergrößte Zeichner, aber mit Adobe Photoshop konnte ich so viele Dinge machen, an die ich beim Zeichnen zuvor nicht gedacht hatte.“ Zu Beginn seiner künstlerischen Karriere konzentrierte sich Moritz zunächst allerdings auf Photocomposing, studierte Mediendesign und erlernte durch sein Icon-Projekt den Umgang mit Adobe Illustrator.

Seit Beginn seines Studiums nutzte er für seine Arbeiten vor allem Adobe Creative Cloud für die ganz individuellen Anforderungen seiner Illustrationen. So entstand auch die Idee zu seinem Projekt „One Icon a day“, denn Moritz wollte seine Fähigkeiten und den Umgang mit den Programmen von Creative Cloud weiter vorantreiben, seinen Werken aber auch seinen eigenen Stempel aufdrücken. Die Challenge an sich selbst hat funktioniert, denn nach nur einem Jahr erreichte er über 22.000 Instagram-Follower mit seinem Kanal und machte sich dann Anfang 2016 als Illustrator selbstständig.

Mittlerweile ist Moritz vor allem bekannt für seine Illustrationen mit Flat-Designs, übernimmt aber auch Auftragsarbeiten jeglicher Art. Dafür holt er sich sehr viel Inspiration aus der Community: „Ich lasse mich gerne inspirieren, stöbere auf Behance oder auf den Kanälen anderer Künstler. Die Community ist ein Sammelbecken kreativer Ideen und Impressionen. Künstler wie Andreas Preis oder DXTR The Weird zeigen mit ihren Arbeiten immer wieder auf, dass Kreativität keine Grenzen kennt.“

Wie genau sieht dann sein kreativer Schaffensprozess aus, wollten wir wissen. Womit beginnt er bei einer neuen Illustration? Dafür recherchiert Moritz zunächst zu dem Thema, das bei seiner neuen Arbeit im Fokus steht. Dabei erhält er bereits erste grobe Ideen, sammelt dann weiter Referenzmaterial und wenn sich eine Idee manifestiert, zeichnet er diese grob mit Adobe Photoshop Sketch auf seinem iPad vor. Details der Zeichnung folgen erst dann, wenn das Motiv steht.Seit wenigen Wochen bietet Moritz seine Illustrationen auch bei Adobe Stock an und freut sich: „Adobe Stock bietet mir die Chance, meine Illustrationen einem noch breiteren Publikum zugänglich zu machen, damit viel mehr Menschen zu erreichen und natürlich auch eine weitere Einnahmequelle für mich zu schaffen.“ Im kommenden Jahr plant der Illustrator sein Stockportfolio außerdem deutlich auszubauen.

Das klingt sehr interessant und wir sind gespannt, was bei Moritz in 2018 und darüber hinaus noch passieren wird!

Wer jetzt neugierig geworden ist, schaut sich die Illustrationen von Moritz Adam Schmitt auf seinem Instagram Kanal und in seinem Adobe Stock-Portfolio an.

Adobe Stock, Bildbearbeitung, Grafikdesign, Inspiration, Kreativ-Business

Diskutiere jetzt mit