Creative Connection

Adobe auf der didacta 2018: Kreativ zur Lösung – So fördern Lehrende Problemlösungskompetenz mit digitalen Tools

Wie Lehrerinnen und Lehrer mithilfe digitaler Werkzeuge zeitgemäß Unterrichtsmaterialien erstellen und damit Schülerinnen und Schüler kreative Problemlösungskompetenz vermitteln, zeigt Adobe mit seiner neuen Studie „Kreative Problemlösungstechniken in Schulen“ und mit einem umfangreichen Vortragsprogramm auf der didacta 2018.

Eine große Mehrheit der deutschen Lehrer und Bildungsexperten plädiert dafür, im Schulunterricht mehr Techniken für kreative Problemlösung zu vermitteln. Denn über drei Viertel von ihnen sind überzeugt, dass dies Schüler und Schülerinnnen die besten Jobchancen sichert. Schließlich werden Routineaufgaben mehr und mehr von der Automatisierung betroffen sein. Viele Lehrkräfte würden die Problemlösungskompetenz des Nachwuchses gern mit digitalen Unterrichtsmaterialien fördern. Doch den Schulen mangelt es an den passenden Tools und Fortbildungen, bedauert jede zweite Lehrkraft in der Studie, die Adobe auf der Bildungsmesse didacta 2018 in Hannover vorstellt.

Vortrags-Highlights für Lehrer und Lehrerinnen bei Adobe auf der didacta 2018

Vom 20. bis zum 24. Februar 2018 zeigt Adobe dort ebenfalls neue Ansätze für die Vermittlung von digitaler Kompetenz und kreativen Problemlösungstechniken in allen Schulstufen. Denn es fordern zwar praktisch alle Befragten eine Reform der Lehrpläne, aber lediglich 8 von 10 Lehrern und Bildungsexperten sind auch zuversichtlich, dass sich mehr Kreativität in die aktuelle Unterrichtsgestaltung integrieren lässt.

Am Stand C84 in Halle 13 erfahren die Messebesucher in Workshops und Präsentationen, wie Lehrkräfte in ihrem Unterricht durch den Einsatz digitaler Kreativ-Tools den Ideenreichtum ihrer Schüler fördern und sie dadurch für neue Lösungsansätze bei herausfordernden Aufgaben inspirieren. Folgende Vortrags-Highlights erwartet Besucher Adobe auf der didacta 2018.

Tablet-Workshops am Messestand: Besser lernen mit digitalen Geschichten

Online- und Bewegtbild-Inhalte für oder mit den Schülern zu erstellen, geht mit den richtigen Tools schnell und einfach. Denn: Werden Schülerinnen und Schüler vom „User zum Creator“, verinnerlichen sie so manchen als schwierig empfundenen Stoff viel besser. Wie das funktioniert, erklären Adobe Education Leader während zweier 60-minütigen Workshops am Stand.

In Mit digitalem Storytelling zum Lernerfolg. Animierte Videos und Webpräsentationen schnell und einfach erstellen. steht die kostenlos nutzbare (Web-)App Adobe Spark im Fokus. Wertvolle Anregungen dazu erhalten die Besucher an allen fünf Messetagen jeweils um 11.30 Uhr und um 16.30 Uhr. Wie selbst kreierte Videos den Lernerfolg fördern, ist Schwerpunkt in Das filmende Klassenzimmer. Die einfache Erstellung von Videos und Videoschnitt. Tipps und Tricks zum Filmen erfahren Besucher an allen fünf Messetagen jeweils um 14.30 Uhr.

Praxis-Workshops für digital erstellte Schülerzeitungen, Referate und Präsentationen

Auch bewährte Unterrichtsmedien lassen sich mithilfe digitaler Tools didaktisch zeitgemäß gestalten. Wie Lehrer und Schüler Eine Schülerzeitung im Klassenteam erstellen vermittelt Designerin Sylke Hofmann in ihrem gleichnamigen Praxis-Workshop am Montag, 20. Februar, und Dienstag, 21. Februar, jeweils um 10.30 Uhr. Wie Referate und Präsentationen im neuen Look mit Adobe InDesign entstehen, demonstriert Sylke Hofmann in ihrem Vortrag mit dem gleichen Titel am Montag, 20. Februar, und Dienstag, 21. Februar, jeweils um 13.30 Uhr.

Interaktivität als Schlüssel zum Lernerfolg

Der Unterrichtsstoff bleibt besser haften, wenn Schüler mit den Unterrichtsmedien interagieren können. Wie Lehrer in dieser Hinsicht von den Möglichkeiten digitaler Medien profitieren und Interaktive E-Books für das iPad erstellen, erklärt Mediengestalter und Trainer Stefan Lamb in einem 20-minütigen Workshop jeweils am Donnerstag, 22. Februar, um 13.30 Uhr und Freitag, 23. Februar um 10 Uhr.

Berufswunsch: Webvideo-Produzent

Kreativität ist bei weitem nicht nur, aber natürlich weiterhin auch in medien-affinen Berufsbildern auf dem Arbeitsmarkt gefragt. Videos fürs Web zu produzieren, ist dabei ein beliebtes Berufsziel vieler Jungen und Mädchen. Davon, was SchülerInnen so sehr daran fasziniert, können sich Besucher bei Adobe auf der didacta 2018 einen Eindruck während des Vortrags von Shawn Bu machen. Der junge Filmemacher hat mit einem Star-Wars-Webvideo für Furore gesorgt und bereits einen Ruf aus Hollywood erhalten. Darüber berichtet in seinem Vortrag Vom Fan zur Selbstständigkeit: Über meinen Werdegang als (junger) Filmemacher am Donnerstag, 22. Februar ab 14 Uhr im Convention Center, Saal Hamburg.

Ein weiteres Programmhighlight ist der Vortrag Kompetenzorientierter Unterricht – Aktuelle Studienergebnisse & praxisnahe Fortbildungen mit Adobe Teacher Trainings von Wolfgang Schlicht, Realschullehrer, und Matthias Höpfl von Adobe am 23. Februar um 14 Uhr im Saal 15/16.

Weitere Veranstaltungstipps sowie alles Wissenswerte rund um den Besuch bei Adobe auf der didacta 2018 sind auf www.didacta-hannover.de zu finden.

Die Highlights unserer Studie findet ihr übrigens hier (zum Öffnen der Infografik müsst ihr nur auf das Bild klicken):

Adobe Education, Design, Kreativ-Business

Diskutiere jetzt mit