Creative Connection

Mit einfachen Mitteln beeindruckende Videos schaffen – Niklas Spiegler über Adobe Stock

Erfolg ist meist ein hartes Stück Planung. Manchmal begegnen einem aber auch einfach die richtigen Motive und der passende Moment und man findet seine Nische ganz zufällig. So war das zumindest bei unserem Adobe Stock Anbieter Niklas Spiegler (29), der am Bodensee aufgewachsen ist und schon früh dazu inspiriert wurde seine Umwelt und Umgebung visuell festzuhalten.

Über sich hinauswachsen und immer offen für Neues bleiben, das ist Niklas‘ Credo. Daher ist es für ihn auch nicht beim Fotografieren geblieben und er begann schnell seine ersten Videos zu drehen. So tat sich ein komplett neuer visueller Bereich für ihn auf und Niklas etablierte sich Deutschlandweit als selbständiger Foto- und Videograf. Wir wollten von ihm mehr über sein Erfolgsrezept, seinen Stil und seinen Umgang mit Adobe Stock wissen.

Nicht verpassen:

Am 26.09.2019 um 17 Uhr könnt ihr Niklas in unserem kostenlosen Live-Webinar zum Thema: „Einstieg in Stockvideos mit Niklas Spiegler“ auf YouTube sehen.

Niklas Spiegler im Interview

Adobe Stock: Niklas, bitte stell dich doch kurz selbst vor.

Niklas Spiegler: Ich bin Niklas Spiegler vom schönen Bodensee. Seit 2017 arbeite ich als selbstständiger Foto- und Videograf. Ich kreiere Content für kleine und große Unternehmen, vor allem in den Bereichen Werbung, Lifestyle, Sport und Produkt. Außerdem könnt ihr Fotos und Videos von mir in meinem Portfolio auf Adobe Stock kaufen.

Adobe Stock: Wie bist du zur Foto- und Videografie gekommen und was hast du vorher gemacht?

Niklas Spiegler: Ich liebe das Downhill-Mountainbiken und habe früher jede freie Minute genutzt, um mit Freunden im Wald unterwegs zu sein. Wir wollten das bildlich festhalten, also habe ich mir 2010 meine erste Spiegelreflexkamera mit Videofunktion gekauft. Seitdem bin ich davon nicht mehr losgekommen. Bei einem Workshop mit einigen der besten Fotografen der Mountainbike-Szene habe ich dann gemerkt, dass das Fotografieren mein eigentlicher Traumberuf ist. Als der Wunsch nach kreativer Arbeit immer größer wurde, habe ich meinen Job in der IT an den Nagel gehängt und mich als Foto- und Videograf selbstständig gemacht.

ID: 265662579

Adobe Stock: Wie würdest du Deinen Stil bezeichnen?

Niklas Spiegler: Mein Stil lässt sich schwer beschreiben. Für meine Kunden muss ich viele verschiedene Stile beherrschen. Von clean-industriell bis hin zu analog-künstlerisch ist fast alles dabei. Die Abwechslung fasziniert mich dabei am meisten. Oft probiere ich so lange herum, bis ich den Look beherrsche, den ich erzielen möchte. Meine Video-Arbeiten sind eher dokumentarisch und “cinematic”. Ich versuche mit einfachsten Mitteln beeindruckende Shots zu machen, um beim Betrachter ein gutes Gefühl und bestenfalls eine Art Kribbeln hervorzurufen.

Adobe Stock: Für welche Kunden hast du bereits gearbeitet?

Niklas Spiegler: Die meisten meiner Kunden waren bisher regionale Unternehmen und Startups. Inzwischen arbeite ich aber auch an Projekten mit bekannteren Marken. Darüber kann ich aber erst mehr erzählen, wenn sie abgeschlossen sind.

Adobe Stock: Und wie bist du zum Stockanbieter geworden?

Niklas Spiegler: Anfangs wollte ich Adobe Stock einfach ausprobieren. Ich fand es interessant, mit meinen Bildern und Videos etwas nebenbei zu verdienen und das war erstaunlich einfach. Ich habe mich immer weiter damit beschäftigt und angefangen, speziell für Adobe Stock zu produzieren. Ich habe örtliche Betriebe angefragt (z.B. eine Brauerei oder eine Kaffeerösterei), ob ich sie bei der Arbeit filmen darf. Im Gegenzug habe ich Ihnen ihre Videos kostenlos zur Verfügung gestellt. Eine Win-Win-Situation.

ID: 265662129

Adobe Stock: Gibt es Funktionen an Adobe Stock die du besonders schätzt?

Niklas Spiegler: Ich finde den effizienten Workflow toll, den ich mir durch die Integration von Adobe Stock in die Creative Cloud Programme aufbauen kann. Dadurch kann ich meine Clips in Premiere Pro einfach zurechtschneiden, nachbearbeiten und beim Exportieren direkt in mein Stock-Portfolio laden. Das automatische Keyword-Tool vergibt sogar schon einige passende Stichworte, wodurch ich Zeit spare und Vorschläge erhalte, auf die ich vielleicht nicht gekommen wäre. Ich muss sie meist nur noch in die richtige Reihenfolge bringen und einen passenden Titel formulieren Gerade für Anfänger ist diese Funktion sehr hilfreich und sie macht das professionelle Arbeiten wesentlich bequemer.

Adobe Stock: Arbeitest du auch mobil mit Adobe Rush oder ausschließlich am Desktop?

Niklas Spiegler: Adobe Rush für ist eine geniale App, die neue Möglichkeiten in der mobilen Videobearbeitung bietet. Leider ist sie für mein aktuelles Handy noch nicht verfügbar, ich warte aber sehnsüchtig darauf. Besonders geeignet ist die App für Content Creator, die schnell und einfach mit dem Smartphone produzieren wollen. Der größte Teil meiner Nachbearbeitung findet daher aktuell am Desktop statt.

ID: 282667161

Adobe Stock: Welche 3 Tipps würdest du Einsteigern für eine Stockmedien-Produktion mit auf den Weg geben?

Niklas Spiegler:

  1. Bewegung mit der Kamera macht Clips lebendig: Bewegung erzeugt eine Dreidimensionalität, die einen dramatischen Effekt haben kann. Je weicher diese Bewegungen sind, desto professioneller wird das Ergebnis meistens. Ein Gimbal oder ein Slider helfen dabei sehr, aber auch die digitale Stabilisierung (Verkrümmungsstabilisierung) in Premiere Pro kann wahre Wunder bewirken.
  2. Du solltest dir genau überlegen, welcher Content gesucht wird und wie er eingesetzt werden kann. Dadurch erreicht man mehr potenzielle Käufer und es ist wahrscheinlicher, dass man seine Werke verkauft.
  3. Finde deinen eigenen Look: Wenn einem Kunden dein Look gefällt, kann es gut sein, dass er noch mehr Clips wie diesen benötigt und bei dir kauft. Wenn deine Arbeit sich von anderen abhebt, kann das also ein großer Vorteil sein.

Adobe Stock: Hast du auch einen Tipp, was on Location nie fehlen darf?

Niklas Spiegler: Duct Tape, ein Schweizer Taschenmesser und eine Plastiktüte, falls man mal im Regen shooten muss.

Adobe Stock: Hast du einen Traum oder eine besondere Motivation, die dich antreibt?

Niklas Spiegler: Mein Traum ist es, irgendwann einen Dokumentar- oder Werbefilm im Outdoor-Bereich vor Publikum auf einer großen Leinwand zu zeigen. Dieses Ziel motiviert mich, immer weiter zu machen.

Niklas Spiegler – Videograf und Adobe Stock Anbieter

Adobe Stock: Welches deiner Fotos oder Videos findest du am besten?

Niklas Spiegler: Meistens gefallen mir meine aktuellsten Werke am besten, aber auch mein allererstes Video (ein Mountainbike-Kurzfilm) finde ich noch immer sehr gut. In dieses habe ich sehr viel Arbeit und Herzblut gesteckt. Mein bestes Foto ist auch eines meiner früheren Werke. Eine schwarz-weiß-Aufnahme eines Birkenwalds bei Nacht. Das Bild hat meinen Großvater (eines meiner größten Vorbilder) sehr beeindruckt. Die besten Bilder sind für mich die, an denen die meisten Emotionen hängen.

Adobe Stock: Danke dir Niklas für deine Zeit, die ganzen Einblicke in deine Arbeit und  weiterhin viel Erfolg!

Adobe Stock, Creative Business, Kreativ-Business, Video

Join the discussion