Zum 16. Mal öffnet vom 27.-28. März die Inter­net World in München ihre Tore. Unter dem Motto „Die Zukunft des E-Commerce“ sollen die Besucher dort von den rund 200 Ausstellern in 2 Hallenprax­is­rel­e­vante Tipps für ihr Busi­ness von mor­gen” erhal­ten. Auch auf dem zweitägi­gen “Inter­net World Kongress”, der par­al­lel stat­tfindet, gibt es jede Menge Erfol­gssto­ries aus der Praxis.

Sucharita Mulpuru: “Facebook-Commerce funk­tion­iert nicht”

Für Diskus­sion­sstoff wird ver­mut­lich Keynote-Speakerin Sucharita Mulpuru sor­gen. Die Chefin des US-Marktforschers For­rester Research erhitzte schon im ver­gan­genen Jahr die Gemüter der Branche, als sie pos­tulierte, dass Shop­pen auf Face­book nicht funk­tion­iere. „Es ist, als wolle man Leuten, die in einer Bar mit Fre­un­den herumhän­gen, Dinge verkaufen“, warnte sie. Inzwis­chen bestäti­gen etliche große Online-Händler diese frühe These – und machen die Schot­ten ihrer Facebook-Shops wieder dicht. Sucharita Mulpuru wird in diesem Jahr in ihrem Vor­trag erläutern, welche Trends aktuell den amerikanis­chen E-Commerce beschäfti­gen, und lüftet so den Schleier darüber, womit sich Web­händlern in Deutsch­land in rund zwölf bis 18 Monaten auseinan­der set­zen müssen.

Einen Blick in die Zukunft des Dig­i­tal Mar­ket­ing kann man auch am Stand von Effi­cient Fron­tier (B 039) bekom­men. Seit Jan­uar 2012 ist der weltweit tätige Anbi­eter für Performance-Marketing-Technologien und –Ser­vices für wer­bungtreibende Unternehmen und Agen­turen ein Unternehmen von Adobe. Auf der Münch­ener E-Commerce-Messe ist zu sehen, wie seine Lösun­gen zur tech­nis­chen und strate­gis­chen Opti­mierung großvo­lu­miger Kam­pag­nen in den dig­i­talen Marketing-Kanälen Such­maschi­nen­mar­ket­ing, Dis­play und Social Media kün­ftig in die Dig­i­tal Mar­ket­ing Suite inte­gri­ert wer­den. Deshalb sind neben den Efficient-Frontier-Experten auch noch weit­ere Digital-Marketing-Fachleute von Adobe in München dabei und freuen sich über Gespräche mit inter­essen­ten Fachbesuchern.