Let­zte Woche hat­ten wir auf eine Unter­suchung der Berliner Agen­tur aufge­sang hingewiesen, nach der Adobe Site­Cat­a­lyst bei den deutschen E-Commerce-Anbietern das zweit­be­liebteste Webanalyse-Tool ist. Jetzt hat Dim­itri Tara­sowski im Web Analyse Blog die Ergeb­nisse einer Pro­jek­t­studie veröf­fentlicht, in der die DAX-30-Unternehmen in Deutsch­land auf ihren Ein­satz von Webanalyse-Lösungen analysiert wer­den. Mal abge­se­hen, dass 23,3 Prozent der unter­suchten Unternehmen keines der gängi­gen Analyse-Werkzeuge im Ein­satz haben, fällt das Ergeb­nis etwas anders aus, als die Über­schrift des Blog­beitrags sug­gerieren mag. “Klarer Favorit wie auch in den let­zten Jahren ist Adobe’s Omni­ture dicht gefolgt von Web­trend”, heißt es Schluß des Post­ings etwas ver­schämt. Google Ana­lyt­ics rang­iert — im Unter­schied zu den Online-Shops — bei den Großun­ternehmen nur auf Platz 3.