Wenn Sie nach einer prak­tis­chen Lösung suchen, wie man Flash auf dem iPad darstellen kann, empfehlen wir diesen Beitrag im iPad-Forum

Zugegeben­er­massen eine etwas rhetorische Frage. Schließlich ist doch all­ge­mein bekannt, dass Apple den Flash Player von seinen mobilen Geräten ver­bannt hat. Aber zwei bran­dak­tuelle Apps zu den olymp­is­chen Som­mer­spie­len in Lon­don, die der US-TV-Sender NBC gemein­sam mit Adobe entwick­elt hat, öff­nen doch eine Hin­tertür. Denn sie laufen nicht nur auf Smart­phones und Tablets mit Android-Betriebssystem, son­dern auch unter iOS auf dem iPhone und dem iPad.

Olymp­is­che Som­mer­spiele 2012: Auf dem iPad live dabei — auch ohne Flash Player

Die App NBC Olympics Live Extra ermöglicht Kabel-TV-, Satel­liten­fernse­hen– und Telekom­mu­nika­tion­san­bi­etern das Livestream­ing von 3500 Stun­den Berichten aus Lon­don, inklu­sive aller Wet­tkämpfe in 32 Sportarten und sämtlicher 302 Medail­len­ver­lei­hun­gen. Die zweite App, die ein­fach nur NBC Olympics heißt, stellt im Kurz­for­mat die sportlichen High­lights, TV– und Online –Sende­pläne sowie Liveergeb­nisse, Inter­views, Kolum­nen und das neue Fea­ture Prime­time Com­pan­ion zur Ver­fü­gung, das als “Sec­ond Screen” mit Zusatz­in­for­ma­tio­nen auf dem Smart­phone oder Tablet die Live-TV-Übertragungen von NBC ergänzt.

Beide Apps gibt es kosten­los im (amerikanis­chen) App Store auf dem iPhone, iPad und iPod touch oder auf www​.itunes​.com/​a​p​p​s​t​ore. Ebenso bei Google Play auf aus­gewählten Android-Geräten oder auf play​.google​.com.

Die Anwen­dun­gen sind in enger Part­ner­schaft von NBC und Adobe ent­standen und nutzen eine Reihe von Tech­nolo­gien und Lösun­gen des Unternehmens, um zu gewährleis­ten, dass der TV-Sender seine Inhalte auf vie­len unter­schiedlichen Tablets und Smart­phones zur Ver­fü­gung stellen kann. Zu den Kreativ­tools, die bei der App-Entwicklung einge­setzt wur­den, gehören Pho­to­shop, Illus­tra­tor, Acro­bat, Flash Builder, Flex und andere. Mit Adobe AIR, der Laufzei­tumge­bung für Flash Con­tent außer­halb des Browsers, ist NBC in der Lage, den existieren­den Pro­gramm­code zu nutzen und ein kon­sis­tentes Playback-Erlebnis für Inhalte und Video auf allen möglichen Endgeräten bere­itzustellen, ohne jedes­mal eine neue native App für jede Plat­tform entwick­eln zu müssen. Durch die Inte­gra­tion von Adobe Pass kann NBC für seine Olympia-Anwendungen die weltweit führende “TV Every­where”-Authen­tifizierung­stech­nolo­gie für seine kostenpflichti­gen Live-Übertragungen aus Lon­don nutzen. Man muss nur ein­fach seine Login-Daten und das Pass­wort vom TV-Abo eingeben und kann die Bezahl­pro­gramme dann auch unter­wegs schauen.

Web­analyse mit Site­Cat­a­lyst und die Ein­bindung von Social Media

NBC nutzt aber auch in bei­den Apps die Adobe-Digital-Marketing-Technologien zum Messen und Mon­e­ta­rizieren. Wer­bung für die mobilen Endgeräte wird über Adobe Audi­tude aus­geliefert, die von allen führen­den Anbi­etern einge­set­zte Vide­owerbe­m­an­age­ment– und Mon­e­tarisierungsplat­tform. Mit Hilfe der Web­analy­selö­sung Adobe Site­Cat­a­lyst kann NBC in Echtzeit den Traf­fic und das Nutzeren­gage­ment par­al­lel für beide Apps und plat­tfor­munab­hängig auswerten — sowohl in den Livestreams, bei Video-on-demand (VOD) und bei der Wer­bung. Egal, ob die Inhalte nun auf dem iPad, dem iPhone oder einem Android-Endgerät betra­chtet wer­den. Dadurch kann NBC sehr schnell die App-Experience an das tat­säch­liche Zuschauerver­hal­ten anpassen und fort­laufend optimieren.

Und natür­lich darf auch das Thema Social Media nicht fehlen. Beide Apps sind mit Face­book, Twit­ter und Google+ ver­bun­den und erlauben über diese Net­zw­erke eine unmit­tel­bare  Kom­mu­nika­tion zu den Ereignis­sen in Lon­don mit Fre­un­den und Fol­low­ern. Reminder für die Lieblings-Wettkämpfe sind ebenso möglich, wie Unter­brechun­gen der Über­tra­gun­gen mit Hilfe einer Pause-Taste oder das “Zurück­spulen” der Aufze­ich­nun­gen, um beson­ders span­nende Momente noch ein­mal zu sehen. Dieses Video hier gibt schon mal einen Vorgeschmack auf das völ­lig neue Nutzer­erleb­nis, dass die bei­den NBC-Apps dem Zuschauer auf seinen mobilen Endgeräten bieten. Und dass der Flash Player auf dem iPad oder dem iPhone immer noch nicht zur Ver­fü­gung steht, fällt dabei gar nicht mehr weiter auf.