Ger­ade wurde es auf der 2. Sta­tion der “Adobe Dig­i­tal Mar­ket­ing Days 2013″ in Wien in der Eröff­nung angekündigt, da kom­men hier im Blog schon die Details: Als einer von weltweit nur fünf Part­nern unter­stützt Adobe die neue Twit­ter Ads API, mit der der Kurz­nachrich­t­en­di­enst kün­ftig Wer­bung an seine 200 Mil­lio­nen aktiven Nutzer ausspie­len will. Das ist sowohl mit Pro­moted Tweets als auch mit Pro­moted Accounts für Kam­pag­nen möglich.

Seit Jan­uar läuft bere­its ein Test für das Bid­ding der Wer­be­plätze und Adobe kann bere­its über erste Erfahrun­gen mit Kam­pag­nen für Kun­den wie Levi Strauss & Co. und Thread­less sowie das eigene Unternehmen berichten. Durch die Inte­gra­tion der Twit­ter Ads API in den Adobe Media Opti­mizer als Teil der Adobe Mar­ket­ing Cloud lassen sich ab sofort Twit­ter-Werbekampagnen zusam­men mit anderen For­men von bezahlten Wer­beak­tio­nen in den sozialen Net­zw­erken (z.B. auf Face­book oder LinkedIn) und Dis­play– und Such­maschi­nen­wer­bung ver­wal­ten und auswerten — mit einem einzi­gen Benutzer­in­ter­face und Optimierungs-Möglichkeiten wie Port­fo­lio-Bidding, Echtzeit­ge­boten, Report­ing und Multivariate-Tests.

Ein Twit­ter Pro­moted Account oder Pro­moted Tweets kön­nen direkt im Adobe Media Opti­mizer aus­gewählt werden

Adobe hat die Pro­moted Accounts API über mehrere Wochen in einer Kam­pagne getestet, mit deren Hilfe die Com­mu­nity für die Adobe Mar­ket­ing Cloud über Twitter-Werbung schneller aufge­baut wer­den sollte. Die Ergeb­nisse sind dur­chaus vielver­sprechend. Der Ein­satz von von gran­u­larem Tar­get­ing, das Aus­pro­bieren ver­schiedener Bid-Lev­els und die regionale Seg­ment­ierung der Kam­pag­nen führte zu einem Wach­s­tum der Fol­lower um 63%. Gle­ichzeitig sanken die “Total Cost Per Fol­low” (CPF) um 60% auf durch­schnit­tlich 2 Dol­lar. Auch die Kon­ver­sion­sraten verbesserten sich. Mehr dazu steht im amerikanis­chen Dig­i­tal Marketing-Blog von Adobe.

Wer übri­gens den 2. Tag der Road­show in Wien haut­nah mitver­fol­gen will, kann das heute wieder auf unserer Twit­ter­wall tun.