Marken soll­ten aufhören, sich auf Klicks und Likes und den Absatz von Werbe-Inventar zu konzen­tri­eren” und “Eine Indus­trie ver­wen­det ihre gesamte Energie darauf, alte Mess­grössen neuen Kom­mu­nika­tion­skanälen überzustülpen”. Zwei pro­vokante The­sen, mit denen die Besucher des Adobe Sum­mit EMEA vom 22. bis 25. April 2013 im Lon­doner Ausstel­lungs– und Kon­ferenzzen­trum ExCeL aufgerüt­telt wer­den sollen.

Ihre Ver­fasser: Ajaz Ahmed, CEO und Grün­der der renom­mierten Agen­tur AKQA, der zusam­men mit Ste­fan Olan­der (VP Dig­i­tal Sport bei Nike Global) in einer Keynote  aus dem Nähkästchen plaud­ern wird. Beide haben gemein­sam den Best­seller „Veloc­ity: The Seven New Laws for a World Gone Dig­i­tal“ ver­fasst, der viele bish­eri­gen Marketing-Wahrheiten in Frage stellt und neue Wege vorschlägt, statt “das alte Werbe­mod­ell in den kom­mu­nika­tiven Rah­men von Social Media zu pressen”.

Veloc­ity” (zu deutsch: lin­eare Geschwindigkeit) ist als Kon­ver­sa­tion zwis­chen den bei­den Autoren geschrieben. Das Herzstück bilden sieben Regeln für die dig­i­tal­isierte und sich schnell verän­dernde Welt. Eine davon: “In der dig­i­talen Welt ist vieles leichter getan als gesagt.” Die Umkehrung des alten Sprich­wortes ist als Auf­forderung zu ver­ste­hen, zu han­deln und nicht nur zu reden. Denn ständige Inno­va­tio­nen sind in Zukunft über­lebenswichtig, eine Kom­fort­zone gibt es nicht mehr, alles ist ständig im Fluss und verän­dert sich.

Der Auftritt der bei­den Digital-Marketing-Experten ver­spricht ein span­nen­des Erleb­nis auf dem diesjähri­gen Adobe Sum­mit zu wer­den. Wer es live miter­leben will, kann sich hier anmelden.