Im Jahr 2013 gilt nicht mehr „Con­tent is King“, son­dern „Dig­i­tale Erleb­nisse sind der König“. Das meinen zumin­d­est die Mark­t­forscher von For­rester. In einem Blog­beitrag erläutert Ana­lyst David Aponovich, was er damit meint: „Heute kommt es darauf an, mit den Inhal­ten und den dig­i­talen Kanälen etwas zu tun“. Dig­i­tal Expe­ri­ence (DX) nennt For­rester das neue Schlag­wort, hin­ter dem sich Inter­ak­tio­nen ver­ber­gen, die Unternehmen ihren Kun­den bere­it­stellen müssen: Per­son­al­isiert, im jew­eili­gen Kon­text und über ver­schiedene Kanäle. „Wir reden heute über Web­sites, mobile Endgeräte und soziale Net­zw­erke, aber auch über E-Mails, Kiosksys­teme und neue Entwick­lun­gen wie Google Glass“, schreibt Aponovich.

Für Unternehmen komme es jetzt darauf an, in die richtige Tech­nolo­gie für die Ver­ant­wortlichen von IT und Mar­ket­ing zu investieren, damit sie solche dig­i­talen Erleb­nisse schaf­fen und so Wet­tbe­werb­svorteile erzie­len kön­nen. „Aber ehrlich gesagt, dass ist eine kom­plexe Her­aus­forderung und viele Fir­men sind noch weit davon ent­fernt, sie erfol­gre­ich zu bewälti­gen“, meint David Aponovich.

Zum Glück gibt es den neuen Report “The For­rester Wave: Web Con­tent Man­age­ment For Dig­i­tal Cus­tomer Expe­ri­ence, Q2 2013″ (kosten­loser Down­load), in dem die Mark­t­forscher von For­rester die aktuellen Trends im Markt für Web Con­tent Man­age­ment (WCM) unter­suchen. Gle­ichzeitig nehmen sie anhand von 100 Kri­te­rien die DX-Lösungen von 10 WCM-Anbietern unter die Lupe, die sie als die „am wichtig­sten in dieser Kat­e­gorie“ iden­ti­fiziert haben.

Adobe CQ, ein Teil des Adobe Expe­ri­ence Man­agers inner­halb der Adobe Mar­ket­ing Cloud, wird dabei als einzige Lösung am Markt als „Leader“ eingestuft. Durch die tiefe Inte­gra­tion der WCM-Lösung CQ mit den anderen Pro­duk­ten für die Analyse, das Testen und die Opti­mierung – so der Report – stelle Adobe ein umfassendes Toolset bereit, mit dem Unternehmen ihre dig­i­talen Erleb­nisse zuver­läs­sig man­a­gen kön­nen. „Die Stärke dieser Plat­tform und die Ressourcen des Unternehmens machen diese Lösung zum Maßstab für die gesamte Branche“, heißt es weiter.

Weit­ere Gründe für die Ein­stu­fung als „Leader” sei die starke Unter­stützung von CQ für die Con­tenter­stel­lung und –bear­beitung gewe­sen, ebenso wie die intu­itiv zu bedi­enende und sehr gut gestal­tete Benutze­r­ober­fläche. Mit seiner Fokussierung auf das Dig­i­tal Mar­ket­ing und die Inte­gra­tion von WCM-Lösungen und Analy­se­tools habe Adobe ein überzeu­gen­des DX-Portfolio aufge­baut. Neben dem Web Con­tent Management-System und einer Plat­tform für das Digital-Asset-Management (DAM) enthält die Kom­plet­tlö­sung mit Adobe Scene7 auch noch Funk­tio­nen zur Aus­gabe dynamis­cher Medi­en­in­halte. Damit lassen sich z.B. Fotos stufen­los zoomen oder 360 Grad-Ansichten und Videos mit inte­gri­erten Play­ern zeigen.

Die neue Forrester-Studie, die eigentlich 2495 $ kostet, kann hier noch für einige Zeit kosten­los herun­terge­laden werden.