Urlaub online buchen: Nur selten mit dem Smartphone

Am 09. Juli 2013 veranstaltet Adobe von 8.30 bis 12.45 Uhr im Office München (Georg-Brauchle-Ring 58, 80992 München) ein “Travel & Leisure Breakfast” für Reiseveranstalter, Buchungsportale und alle anderen, die sich mit dem Thema Urlaub und Reisen beschäftigen. Dazu passt hervorragend ein Beitrag im Econsultancy-Blog, der sich mit den “13 gröbsten Fehlern auf Reise-Websites” beschäftigt. Erstaunlich (und sehr schön ganz konkret am Beispiel gezeigt), was man da alles bei der User Experience falsch machen kann.

Auch zum Thema gehört eine Infografik von Monetate. Sie zeigt, wo man als Betreiber einer Reisewebsite während des Buchungsprozesses am Besten Up- und Cross-Selling-Angebote machen sollte. So sagt die Studie, auf der diese Grafik beruht, unter anderem: 45 % der Online-Hotel-Bucher wollen nach der Hotelauswahl, aber noch vor Abschluß der Buchung, auf Nebenleistungen hingewiesen werden.

Mittlerweile – so Studien -  finden mehr als 75% aller Urlaubsplanungsaktivitäten online statt. Und eine neue Studie von JiWire zeigt, dass immer mehr Urlauber mobile Endgeräte für die Suche nach Hotels, Flügen oder Ausflugszielen nutzen. Konkret: 56% der Verbraucher verwenden einen Laptop, 49% ein Tablet und 48% ein Smartphone bei der Recherche. Beim Buchen sieht es noch etwas anders aus: Zwei Drittel (63%) setzen dafür den Laptop ein und nur 39% ein Tablet und 27% ein Smartphone.

monetate_infographic-blog-full

 

 

 

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht unter E-Commerce
Folgen Sie uns

Google+