Wir haben über 1.800 Experten für dig­i­tales Mar­ket­ing zu ihrer Tar­get­ing– und Opti­mierungsstrate­gie befragt und woll­ten wis­sen, wie sich diese auf ihre Ergeb­nisse auswirkt. Wann immer Mar­keter ziel­gerichtete Inhalte ver­wen­de­ten, stieg auch die Kon­ver­sion. Wir haben aber auch her­aus­ge­fun­den, dass 87 % der Mar­keter davon aus­ge­hen, dass nur für weniger als die Hälfte der Besucher vor Ort tat­säch­lich ziel­gerichtete Inhalte bere­it­gestellt werden.

Wir wis­sen, dass es funk­tion­iert – warum hal­ten wir uns dann nicht an unsere eige­nen Ratschläge?

53 % der Mar­keter haben angegeben, dass sie weniger als 5 % ihres Bud­gets für die Opti­mierung aus­geben. Dies ist zwar eine Steigerung um 48 % im Ver­gle­ich zu 2012, zeigt jedoch trotz­dem, dass für einen Großteil der Marketing-Experten die Opti­mierung immer noch nicht höch­ste Pri­or­ität genießt. In Europa sieht es besser aus: Hier geben nur 27 % der Unternehmen 5 % oder weniger für die Opti­mierung aus.

 

Abbildung 1: Wie viel Prozent Ihres gesamten Marketing-Budgets wenden Sie für Optimierungsaktivitäten auf (inklusive Agenturgebühren, professioneller Dienstleistungen und Technologien)? Ergebnisse der Adobe-Umfrage zur Optimierung von digitalem Marketing 2013

Abbil­dung 1: Wie viel Prozent Ihres gesamten Marketing-Budgets wen­den Sie für Opti­mierungsak­tiv­itäten auf (inklu­sive Agen­turge­bühren, pro­fes­sioneller Dien­stleis­tun­gen und Tech­nolo­gien)? Ergeb­nisse der Adobe-Umfrage zur Opti­mierung von dig­i­talem Mar­ket­ing 2013

Auch Tests – ein wesentlicher Bestandteil der Opti­mierung – wer­den von 46 % der europäis­chen Marketing-Experten nicht als Pri­or­ität ange­se­hen. Des Weit­eren trifft bei mehr als der Hälfte (51 %) der befragten Unternehmen nur eine einzige Per­son die Entschei­dung, welche Inhalte auf den Web­sites und in Marketing-Materialien des Unternehmens angezeigt wer­den – wie kann eine einzige Per­son wis­sen, was sich Hun­derte (oder Tausende) von indi­vidu­ellen Besuch­ern wünschen?

Im let­zten Jahr fragte Econ­sul­tancy „Wird 2013 das Jahr der Kon­ver­sion­sop­ti­mierung?“. Alles deutet darauf hin, dass Unternehmen, die in Opti­mierung und Tests investieren, einen echten Wet­tbe­werb­svorteil haben – etwas, das wir uns alle wün­schen. Gehen wir also den näch­sten Schritt, und geben wir den Kun­den, was sie wollen – per­son­al­isierte, ziel­gerichtete Inhalte. Nur so erre­ichen auch wir, was wir wollen: mehr Konversionen.

Sehen Sie sich hier die voll­ständi­gen Ergeb­nisse an, und teilen Sie uns unten mit, welchen Stel­len­wert Opti­mierung und Tests in Ihrer Organ­i­sa­tion haben.