Wir haben Facebook-Anzeigen unter die Lupe genom­men und Erstaunliches fest­gestellt: Die Darstel­lung von Per­so­nen, die Wahl des Hin­ter­grunds und selbst der Blick­winkel haben alle­samt deut­liche Auswirkun­gen auf den Erfolg von Ban­nern und Co. im sozialen Netzwerk.

Auf dem Prüf­s­tand waren über 1.700 Anzeigen, die mit Adobe Media Opti­mizer im Sep­tem­ber und Okto­ber 2012 in Europa, den USA, Aus­tralien und Asien geschal­tet wur­den. Bewor­ben wur­den darin Pro­dukte und Dien­stleis­tun­gen aus unter­schiedlichen Branchen: Finanzen, Ver­lage, Reisen, Bil­dung, Immo­bilien, Tech­nolo­gie und Sport. Bei jeder Anzeige schauten wir auf die Impres­sions und die Klick­rate, außer­dem auf demografis­che Daten zu den Per­so­nen, die die Anzeigen angek­lickt haben (Geschlecht, Alter, Stan­dort u. Ä.).

Das Ergeb­nis: Es gibt einige Fak­toren, die bei der Auf­machung von Facebook-Anzeigen eine große Rolle spie­len und die Klick­rate begünstigen.

Wenn Per­so­nen abge­bildet sind, wird zum Beispiel häu­figer gek­lickt. Inter­es­sant hier­bei: Sind Frauen dargestellt, ver­dop­pelt sich die Klick­rate im Ver­gle­ich mit der Abbil­dung von Män­nern. Beim Hin­ter­grund ver­spricht eine gle­ich­mäßige Farbfläche den größten Erfolg. Aber Achtung: Die Wahl der Farbe macht einen deut­lichen Unter­schied. Lila und Gelb brin­gen hier die meis­ten Klicks. Auch Blick­winkel und Bilde­in­stel­lung bee­in­flussen die Wirk­samkeit einer Anzeige: Nahauf­nah­men von Pro­duk­ten und Per­so­nen sor­gen hier für die höch­ste Klickrate.

In der Info­grafik sind die wichtig­sten Unter­suchungsergeb­nisse im Überblick zu finden:

Tricks fuer Facebook-Ads