Blog Post:Wer am 13. Juli beim WM-Endspiel im Maracana-Stadion in Rio den World-Cup holen wird, wissen wir natürlich noch nicht. Aber ein Gewinner der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien steht bereits heute schon fest: Die adidas AG aus dem fränkischen Herzogenaurach. Denn mit der größten Werbekampagne in der Geschichte des Unternehmens will der Sport- und Modeartikelhersteller seine Markenbekanntheit in den nächsten Tagen weltweit deutlich steigern. Das Besondere dabei: Der Schwerpunkt liegt erstmals auf den digitalen Medien. 2014-06-06 09.32.18 Was können Marketingverantwortliche daraus lernen? Darum geht es zwei Tage nach dem WM-Finale am 15. Juli 2014 von 9.00 bis 12.00 Uhr beim exklusiven Adobe Digital Marketing Breakfast im Leonardo Royal Hotel am Münchner Olympiapark. Dort • lernen die Teilnehmer aus erster Hand die Strategie von adidas im Bereich CRM & Loyalty und Digital Outbound Communication kennen – präsentiert von Eduard Spitz (Director CRM / Loyalty - Digital Experience) und Nuno Pedro (Senior Project Manager CRM) • spricht Olaf Kolbrück, Journalist bei der horizont und Redaktionsleiter etailment, zum Thema „Das nimmt der Kunde persönlich: Trends im Handel 2014“ • sorgt Andreas Helios (Adobe) unter dem Motto „Reif für die Insel? – Multi-Channel-Marketing in einer digitalen Ökonomie“ für Urlaubsstimmung • zeigen Achim Martini und Torsten Noack (Adobe) eine packende Live-Demo der Adobe Marketing Cloud An einem Vormittag, in angenehmer Atmosphäre zusammen mit Fachkollegen und Experten, in einem 4-Sterne-Hotel direkt am Münchner Olympiapark, gibt es wertvolle Insights ins Digital Marketing, die in der Praxis weiterhelfen. Trotz der kompakten Agenda bleibt selbstverständlich genug Zeit für Rückfragen und Networking. Die Teilnahme am Adobe Digital Marketing Breakfast in München ist kostenlos, die Teilnehmerzahl ist jedoch begrenzt. Eine schnelle Platzreservierung empfiehlt sich deshalb. Author: Date Created:10 Juni 2014 Date Published: Headline:Digital Marketing Breakfast: Aus erster Hand erfahren, wie Adidas den Cup holt Social Counts: Keywords: Publisher:Adobe Image:http://blogs.adobe.com/digitaleurope/files/2014/06/Adobe_Blog-Header-images_1640x920_33.jpg

Wer am 13. Juli beim WM-Endspiel im Maracana-Stadion in Rio den World-Cup holen wird, wis­sen wir natür­lich noch nicht. Aber ein Gewin­ner der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien steht bere­its heute schon fest: Die adi­das AG aus dem fränkischen Her­zo­ge­nau­rach.
Denn mit der größten Wer­bekam­pagne in der Geschichte des Unternehmens will der Sport– und Mod­eartikel­her­steller seine Marken­bekan­ntheit in den näch­sten Tagen weltweit deut­lich steigern. Das Beson­dere dabei: Der Schw­er­punkt liegt erst­mals auf den dig­i­talen Medien.

2014-06-06 09.32.18

Was kön­nen Mar­ket­ingver­ant­wortliche daraus ler­nen? Darum geht es zwei Tage nach dem WM-Finale am 15. Juli 2014 von 9.00 bis 12.00 Uhr beim exk­lu­siven Adobe Dig­i­tal Mar­ket­ing Break­fast im Leonardo Royal Hotel am Münch­ner Olympia­park. Dort

• ler­nen die Teil­nehmer aus erster Hand die Strate­gie von adi­das im Bere­ich CRM & Loy­alty und Dig­i­tal Out­bound Com­mu­ni­ca­tion ken­nen – präsen­tiert von Eduard Spitz (Direc­tor CRM / Loy­alty — Dig­i­tal Expe­ri­ence) und Nuno Pedro (Senior Project Man­ager CRM)

• spricht Olaf Kol­brück, Jour­nal­ist bei der hor­i­zont und Redak­tion­sleiter etail­ment, zum Thema „Das nimmt der Kunde per­sön­lich: Trends im Han­del 2014“

• sorgt Andreas Helios (Adobe) unter dem Motto „Reif für die Insel? – Multi-Channel-Marketing in einer dig­i­talen Ökonomie“ für Urlaubsstimmung

• zeigen Achim Mar­tini und Torsten Noack (Adobe) eine pack­ende Live-Demo der Adobe Mar­ket­ing Cloud

An einem Vor­mit­tag, in angenehmer Atmo­sphäre zusam­men mit Fachkol­le­gen und Experten, in einem 4-Sterne-Hotel direkt am Münch­ner Olympia­park, gibt es wertvolle Insights ins Dig­i­tal Mar­ket­ing, die in der Praxis weit­er­helfen. Trotz der kom­pak­ten Agenda bleibt selb­stver­ständlich genug Zeit für Rück­fra­gen und Networking.

Die Teil­nahme am Adobe Dig­i­tal Mar­ket­ing Break­fast in München ist kosten­los, die Teil­nehmerzahl ist jedoch begrenzt. Eine schnelle Platzre­servierung emp­fiehlt sich deshalb.