Blog Post:Schon in die neue Internet World BUSINESS geschaut? Die Anfang der Woche erschienenene Ausgabe 2/13 beschäftigt sich unter der Überschrift „Ein Tool für viele Kanäle“ mit integrierten Lösungen für das Digital Marketing. Eine gewisse Skepsis ist dem Artikel anzumerken, aber die Adobe Marketing Cloud wird trotzdem sehr treffend vorgestellt:
Der Software-Konzern Adobe treibt das Integrationsthema ebenfalls massiv voran. Erst vor Kurzem hat das Unternehmen seine Lösungen der Digital Marketing Suite sowie seines Digital-Marketing-Portfolios in einer Marketing Cloud zusammengefasst. Der Service bündelt nun ein ganzes Set an Lösungen für Analyse, Social Media, Werbung, Targeting und Web Experience Management. Adobe deckt damit fast alle Teilbereiche des digitalen Marketingbusiness ab – vom Content Management System für Webseiten, Datenbanken für Produkte und Inhalte, über Datenanalyse-Systeme für Traffic und Nutzerprozesse auf unterschiedlichsten Endgeräten bis hin zur Angebotsvarianten-Optimierung sowie einem Multichannel-Kampagnen-Management. In der Marketing Cloud wird dies alles durch fünf Lösungs-Cluster abgebildet. … Marketer bekommen so eine konsolidierte Übersicht und sollen von der Interpretationsfähigkeit ihrer Gesamtmarketingaktivitäten profitieren. Doch möchte man Nutzer keineswegs nötigen, ihre etablierten Systeme über Bord zu werfen. Die integrierte Lösung ist modular aufgebaut, alle Funktionen lassen sich auch einzeln nutzen. Wer beispiels-weise nur nach einer Webtracking-Lösung sucht, braucht nicht das Gesamtpaket zu buchen, sondern kann diese Funktion einzeln kaufen und sich dafür in der Cloud freischalten lassen.
Vielen Dank für diesen Bericht.
Author: Date Created:24 Januar 2013 Date Published: Headline:Adobe Marketing Cloud in der Internet World BUSINESS Social Counts: Keywords: Publisher:Adobe Image:http://blogs.adobe.com/digitaleurope/wp-content/themes/pagelines-template-theme/images/no-image.jpg

Schon in die neue Inter­net World BUSINESS geschaut? Die Anfang der Woche erschienenene Aus­gabe 2/13 beschäftigt sich unter der Über­schrift „Ein Tool für viele Kanäle“ mit inte­gri­erten Lösun­gen für das Dig­i­tal Mar­ket­ing. Eine gewisse Skep­sis ist dem Artikel anzumerken, aber die Adobe Mar­ket­ing Cloud wird trotz­dem sehr tre­f­fend vorgestellt:

Der Software-Konzern Adobe treibt das Inte­gra­tions­thema eben­falls mas­siv voran. Erst vor Kurzem hat das Unternehmen seine Lösun­gen der Dig­i­tal Mar­ket­ing Suite sowie seines Digital-Marketing-Portfolios in einer Mar­ket­ing Cloud zusam­menge­fasst. Der Ser­vice bün­delt nun ein ganzes Set an Lösun­gen für Analyse, Social Media, Wer­bung, Tar­get­ing und Web Expe­ri­ence Man­age­ment. Adobe deckt damit fast alle Teil­bere­iche des dig­i­talen Mar­ket­ing­busi­ness ab – vom Con­tent Man­age­ment Sys­tem für Web­seiten, Daten­banken für Pro­dukte und Inhalte, über Datenanalyse-Systeme für Traf­fic und Nutzer­prozesse auf unter­schiedlich­sten Endgeräten bis hin zur Angebotsvarianten-Optimierung sowie einem Multichannel-Kampagnen-Management.

In der Mar­ket­ing Cloud wird dies alles durch fünf Lösungs-Cluster abge­bildet. … Mar­keter bekom­men so eine kon­so­li­dierte Über­sicht und sollen von der Inter­pre­ta­tions­fähigkeit ihrer Gesamt­mar­ketingak­tiv­itäten prof­i­tieren. Doch möchte man Nutzer keineswegs nöti­gen, ihre etablierten Sys­teme über Bord zu wer­fen. Die inte­gri­erte Lösung ist mod­u­lar aufge­baut, alle Funk­tio­nen lassen sich auch einzeln nutzen. Wer beispiels-weise nur nach einer Webtracking-Lösung sucht, braucht nicht das Gesamt­paket zu buchen, son­dern kann diese Funk­tion einzeln kaufen und sich dafür in der Cloud freis­chal­ten lassen.

Vie­len Dank für diesen Bericht.