Blog Post:Als Marketing-Fachleute sind wir es gewohnt, Prozesse fortlaufend zu analysieren – egal, ob sie mit der Konzernstrategie, dem Kundenverhalten, Geschäftsergebnissen oder unseren eigenen Marketingfähigkeiten zusammenhängen. TW_GMM_DE[1]Bei Adobe arbeiten wir leidenschaftlich daran, Marketer im Digitalzeitalter erfolgreich zu machen. Als Teil dieser Mission starten wir heute "The Great Marketing Measure“, einen maßgeschneiderten, akkreditierten, psychometrischen Test für Marketing-Fachleute. Dieser untersucht Ihre analytischen und kreativen Fähigkeiten – und, wie flexibel Sie zwischen beiden Polen wechseln können. Nach einer kurzen Auswertung ordnet Sie "The Great Marketing Measure" strategisch einer der folgenden Kategorien zu: Der Analytiker: Als Analytiker verschaffen Sie sich erst einen Überblick, bevor Sie zum Sprung ansetzten. Anstatt Ideen aus der Luft zu greifen, basieren Ihre Entscheidungen auf greifbaren Fakten und Beweisen. Sie verstehen Marketing als eine Wissenschaft, die strategisch geplant wird und auf belegbaren Erkenntnissen und Einsichten basiert. Analytiker setzen auf Sachlichkeit statt Kreativität. Ihre Marketing-Lösungen sind historisch belegt und versprechen kommerzielle Ergebnisse. Der Pragmatiker: Als Pragmatiker setzen Sie auf einen bewährten und erprobten Marketing-Ansatz. Zwar benötigen Sie nicht zwangsläufig Daten, um Ihre Entscheidungen zu rechtfertigen, doch Sie arbeiten methodisch und stützen sich auf Ihre vorherigen Erfahrungen. Sie sind Freidenker genug, um Ihre Ideen nicht in der Wissenschaft zu verankern, setzen aber als Pragmatiker auch nicht zu stark auf Ihre kreative Seite. Ihr Denken erläutern Sie mit logischen Argumenten. Der Allrounder: Als Allrounder mögen Sie Brainstorming. Sie nehmen sich eine freie Leinwand und füllen sie mit neuen und aufregenden Ideen – sind dabei aber auch nicht für alles offen. Jedes Konzept muss kommerziell funktionieren und zur jeweiligen Zielgruppe passen. Risiken sind es Wert auf sich genommen zu werden, vorausgesetzt sie wurden vorher genau kalkuliert. Für einen Allrounder gilt die Maxime „10% Inspiration, 90% Transpiration“: Sie tauchen gern in Marktanalysen ein und lieben es genauso, neue kreative Ansätze zu entwickeln. Eine Seite informiert stets die andere. Der Freigeist: Für Freigeister ist alles möglich. Und wenn etwas nicht möglich ist, ist bisher einfach noch niemand auf die Idee gekommen. Als Freigeist setzen Sie auf Ihre Erfahrungen anstatt auf wissenschaftliche Beweise. Sie treffen Entscheidungen, weil diese sich für Ihre Zielgruppe intuitiv richtig anfühlen und benötigen keine harten Fakten und Kennziffern. Sie mögen es, diese Entscheidungen im Laufe der Zeit an veränderte Bedingungen anzupassen. Das Ergebnis sind kreative Ideen für das Hier und Jetzt, die Sie verbessern und anpassen, wenn es notwendig wird. Aber unser Angebot ist mehr als nur ein Test! "The Great Marketing Measure" stellt Ihnen außerdem Tools zur Verfügung, mit denen Sie Ihre Performance in der digitalen Welt, die von rasanten Innovationen und Veränderungen geprägt, erfolgreich steigern werden. Ich selbst verfüge über einen Finanz- und Marketing-Hintergrund und war überrascht, dem Testergebnis zufolge trotzdem als "Freigeist" eingestuft zu werden. Jetzt kann ich meine Stärken als digitaler Marketer besser verstehen und gezielt an meinen Schwächen arbeiten. Zudem ist es mir möglich, meine Erfahrungen und Herausforderungen mit anderen "Freigeistern" austauschen, die sich in ähnlichen Situationen befinden. Denn "The Great Marketing Measure" ermöglicht es allen Testteilnehmern sehr einfach, ihre Ergebnisse mit anderen zu teilen und in sozialen Netzwerken zu vergleichen. Ich möchte jeden Marketer ermutigen, sich kurz Zeit zu nehmen um bei "The Great Marketing Measure" mitzumachen. Kommen Sie zum Adobe Summit am 14./15. Mai in London? Auf dieser Veranstaltung werden wir die bis dahin vorliegenden Testergebnisse im Hinblick auf geographische Verortung, berufliche Funktionen und Industriezweige der Teilnehmer diskutieren. Also, auf zur Digital Marketing Journey, um die eigene Performance zu steigern – wir ziehen schließlich alle an einem Strang. Und jetzt sind Sie am Zuge. @MarkPhibbs Author: Date Created:30 April 2014 Date Published: Headline:Bei „Great Marketing Measure“ mitmachen und die eigenen Fähigkeiten testen Social Counts: Keywords: Publisher:Adobe Image:http://blogs.adobe.com/digitaleurope/files/2014/04/TW_GMM_DE1.png

Als Marketing-Fachleute sind wir es gewohnt, Prozesse fort­laufend zu analysieren – egal, ob sie mit der Konz­ern­strate­gie, dem Kun­den­ver­hal­ten, Geschäft­sergeb­nis­sen oder unseren eige­nen Mar­ket­ingfähigkeiten zusammenhängen.

TW_GMM_DE[1]Bei Adobe arbeiten wir lei­den­schaftlich daran, Mar­keter im Dig­i­talzeital­ter erfol­gre­ich zu machen. Als Teil dieser Mis­sion starten wir heute “The Great Mar­ket­ing Mea­sure“, einen maßgeschnei­derten, akkred­i­tierten, psy­chome­trischen Test für Marketing-Fachleute. Dieser unter­sucht Ihre ana­lytis­chen und kreativen Fähigkeiten – und, wie flex­i­bel Sie zwis­chen bei­den Polen wech­seln können.

Nach einer kurzen Auswer­tung ord­net Sie “The Great Mar­ket­ing Mea­sure” strate­gisch einer der fol­gen­den Kat­e­gorien zu:

Der Ana­lytiker: Als Ana­lytiker ver­schaf­fen Sie sich erst einen Überblick, bevor Sie zum Sprung anset­zten. Anstatt Ideen aus der Luft zu greifen, basieren Ihre Entschei­dun­gen auf greif­baren Fak­ten und Beweisen. Sie ver­ste­hen Mar­ket­ing als eine Wis­senschaft, die strate­gisch geplant wird und auf beleg­baren Erken­nt­nis­sen und Ein­sichten basiert. Ana­lytiker set­zen auf Sach­lichkeit statt Kreativ­ität. Ihre Marketing-Lösungen sind his­torisch belegt und ver­sprechen kom­merzielle Ergebnisse.

Der Prag­matiker: Als Prag­matiker set­zen Sie auf einen bewährten und erprobten Marketing-Ansatz. Zwar benöti­gen Sie nicht zwangsläu­fig Daten, um Ihre Entschei­dun­gen zu recht­fer­ti­gen, doch Sie arbeiten method­isch und stützen sich auf Ihre vorheri­gen Erfahrun­gen. Sie sind Frei­denker genug, um Ihre Ideen nicht in der Wis­senschaft zu ver­ankern, set­zen aber als Prag­matiker auch nicht zu stark auf Ihre kreative Seite. Ihr Denken erläutern Sie mit logis­chen Argumenten.

Der All­rounder: Als All­rounder mögen Sie Brain­storm­ing. Sie nehmen sich eine freie Lein­wand und füllen sie mit neuen und aufre­gen­den Ideen – sind dabei aber auch nicht für alles offen. Jedes Konzept muss kom­merziell funk­tion­ieren und zur jew­eili­gen Ziel­gruppe passen. Risiken sind es Wert auf sich genom­men zu wer­den, voraus­ge­setzt sie wur­den vorher genau kalkuliert. Für einen All­rounder gilt die Maxime „10% Inspi­ra­tion, 90% Tran­spi­ra­tion“: Sie tauchen gern in Mark­t­analy­sen ein und lieben es genauso, neue kreative Ansätze zu entwick­eln. Eine Seite informiert stets die andere.

Der Freigeist: Für Freigeis­ter ist alles möglich. Und wenn etwas nicht möglich ist, ist bisher ein­fach noch nie­mand auf die Idee gekom­men. Als Freigeist set­zen Sie auf Ihre Erfahrun­gen anstatt auf wis­senschaftliche Beweise. Sie tre­f­fen Entschei­dun­gen, weil diese sich für Ihre Ziel­gruppe intu­itiv richtig anfühlen und benöti­gen keine harten Fak­ten und Kennz­if­fern. Sie mögen es, diese Entschei­dun­gen im Laufe der Zeit an verän­derte Bedin­gun­gen anzu­passen. Das Ergeb­nis sind kreative Ideen für das Hier und Jetzt, die Sie verbessern und anpassen, wenn es notwendig wird.

Aber unser Ange­bot ist mehr als nur ein Test! The Great Mar­ket­ing Mea­sure stellt Ihnen außer­dem Tools zur Ver­fü­gung, mit denen Sie Ihre Per­for­mance in der dig­i­talen Welt, die von ras­an­ten Inno­va­tio­nen und Verän­derun­gen geprägt, erfol­gre­ich steigern werden.

Ich selbst ver­füge über einen Finanz– und Marketing-Hintergrund und war über­rascht, dem Testergeb­nis zufolge trotz­dem als “Freigeist” eingestuft zu wer­den. Jetzt kann ich meine Stärken als dig­i­taler Mar­keter besser ver­ste­hen und gezielt an meinen Schwächen arbeiten. Zudem ist es mir möglich, meine Erfahrun­gen und Her­aus­forderun­gen mit anderen “Freigeis­tern” aus­tauschen, die sich in ähn­lichen Sit­u­a­tio­nen befinden. Denn “The Great Mar­ket­ing Mea­sure” ermöglicht es allen Test­teil­nehmern sehr ein­fach, ihre Ergeb­nisse mit anderen zu teilen und in sozialen Net­zw­erken zu vergleichen.

Ich möchte jeden Mar­keter ermuti­gen, sich kurz Zeit zu nehmen um bei “The Great Mar­ket­ing Mea­sure” mitzu­machen. Kom­men Sie zum Adobe Sum­mit am 14./15. Mai in Lon­don? Auf dieser Ver­anstal­tung wer­den wir die bis dahin vor­liegen­den Testergeb­nisse im Hin­blick auf geo­graphis­che Veror­tung, beru­fliche Funk­tio­nen und Indus­triezweige der Teil­nehmer diskutieren.

Also, auf zur Dig­i­tal Mar­ket­ing Jour­ney, um die eigene Per­for­mance zu steigern – wir ziehen schließlich alle an einem Strang. Und jetzt sind Sie am Zuge.

@MarkPhibbs