Blog Post:Erfolgsfaktoren im E-Commerce“ ist das Thema von Robert Schleebaum, Chief Technology Officer beim Versandhändler Deerberg aus der Lüneburger Heide. Das Multichannel-Unternehmen, seit 1986 in Velgen (Kreis Uelzen) ansässig, zählt mit über 800.000 Versendungen zu den größten Händlern im Bereich Schuhe und Naturtextilien in Norddeutschland und ist mittlerweile in verschiedenen europäischen Ländern aktiv. Eine Umsatzsteigerung  von 50 % in den letzten beiden Jahren, ist vor allem auf den wachsenden Online-Handel zurückzuführen - der mittlerweile einen Anteil von 60 % ausmacht. Die Dortmunder E-Commerce-Spezialisten von getit, die den nachhaltig orientierten Versandhändler  bei seinem Weg in den Online-Handel begleiteten, haben nicht nur die Website neu gestaltet, sondern unterstützen auch die Conversion-Optimierung mit Hilfe von Adobe SiteCatalyst und haben Adobe Scene7 im Deerberg-Online-Shop implementiert. [caption id="attachment_4739" align="aligncenter" width="520" caption="Im Online-Modehandel kommt es auf die Details an"][/caption] Hierbei geht es vor allem darum, dass im Online-Handel die Kunden einen besseren Eindruck von den angebotenen Textilien zu bekommen. Mit Scene7 können z.B. Fotos stufenlos gezoomt und im Detail betrachtet werden. Blätterkataloge werden ebenso integriert wie Videos. Und hier kommt Adobe SiteCatalyst ins Spiel, um z.B. die richtigen Viewer auszuwählen. Aber inzwischen gibt es auch für den gesamten Online-Shop Key-Performance-Indicators (KPIs), die kontinuierlich gemessen und als Basis für die weitere Optimierung genutzt werden. Die Ausstiegsraten wurden so um 25 % reduziert, die Konversionsrate hat sich im Warenkorb um 63 % verbessert. Dazu soll künftig auch der Einsatz von Adobe Test&Target beitragen, mit dessen Hilfe z.B. die unterschiedliche Positionierung von Bildern und Videos getestet und so sehr schnell die Variante ausgewählt werden kann, die bei den Kunden am Besten ankommt. Mehr Zahlen gibt es in den Folien der Präsentation. Author: Date Created:19 Februar 2013 Date Published: Headline:Fallbeispiel: Deerberg Versand erfolgreich im Online-Handel Social Counts: Keywords: Publisher:Adobe Image:http://blogs.adobe.com/digitaleurope/wp-content/themes/pagelines-template-theme/images/no-image.jpg

Erfol­gs­fak­toren im E-Commerce“ ist das Thema von Robert Schlee­baum, Chief Tech­nol­ogy Offi­cer beim Ver­sand­händler Deer­berg aus der Lüneb­urger Heide. Das Multichannel-Unternehmen, seit 1986 in Vel­gen (Kreis Uelzen) ansäs­sig, zählt mit über 800.000 Versendun­gen zu den größten Händlern im Bere­ich Schuhe und Natur­tex­tilien in Nord­deutsch­land und ist mit­tler­weile in ver­schiede­nen europäis­chen Län­dern aktiv. Eine Umsatzsteigerung  von 50 % in den let­zten bei­den Jahren, ist vor allem auf den wach­senden Online-Handel zurück­zuführen — der mit­tler­weile einen Anteil von 60 % ausmacht.

Die Dort­munder E-Commerce-Spezialisten von getit, die den nach­haltig ori­en­tierten Ver­sand­händler  bei seinem Weg in den Online-Handel begleit­eten, haben nicht nur die Web­site neu gestal­tet, son­dern unter­stützen auch die Conversion-Optimierung mit Hilfe von Adobe Site­Cat­a­lyst und haben Adobe Scene7 im Deerberg-Online-Shop implementiert.

Im Online-Modehandel kommt es auf die Details an

Hier­bei geht es vor allem darum, dass im Online-Handel die Kun­den einen besseren Ein­druck von den ange­bote­nen Tex­tilien zu bekom­men. Mit Scene7 kön­nen z.B. Fotos stufen­los gezoomt und im Detail betra­chtet wer­den. Blät­terkat­a­loge wer­den ebenso inte­gri­ert wie Videos.

Und hier kommt Adobe Site­Cat­a­lyst ins Spiel, um z.B. die richti­gen Viewer auszuwählen. Aber inzwis­chen gibt es auch für den gesamten Online-Shop Key-Performance-Indicators (KPIs), die kon­tinuier­lich gemessen und als Basis für die weit­ere Opti­mierung genutzt wer­den. Die Ausstiegsraten wur­den so um 25 % reduziert, die Kon­ver­sion­srate hat sich im Warenkorb um 63 % verbessert. Dazu soll kün­ftig auch der Ein­satz von Adobe Test&Target beitra­gen, mit dessen Hilfe z.B. die unter­schiedliche Posi­tion­ierung von Bildern und Videos getestet und so sehr schnell die Vari­ante aus­gewählt wer­den kann, die bei den Kun­den am Besten ankommt.

Mehr Zahlen gibt es in den Folien der Präsen­ta­tion.