Blog Post:Eine neue Ausgabe des Adobe Digital Index Report (PDF-Download) ist erschienen. Sie konzentriert sich diesmal zwar auf das Thema Suchmaschinenmarketing in 11 Ländern der Asien-Pazifik-Region (APAC), dürfte aber auch für unsere Breitengrade interessant sein. Insgesamt wurden dafür 2,5 Milliarden Website-Besuche ausgewertet. Einige Highlights aus dem Report: 1. Die deutlichen Zuwächse der mobilen Internet-Zugriffe in den APAC-Staaten und - damit verbunden - das Wachstum bei der mobilen Suche wird die Werbetreibenden und Marken verstärkt dazu bewegen, mehr Geld für die Suchmaschinenoptimierung im mobilen Bereich auszugeben. 2. Die Qualität des Traffic, der über die mobile Suche generiert wird, unterscheidet sich deutlich nach Region und Suchmaschine. Während Google auch in Asien den größten Marktanteil bei der mobilen Suche hat, bringen Microsoft Bing und Lokalmatadore wir Baidu (China) und Naver (Südkorea) den Marken die „wertvolleren“ Besucher. 3. Erstaunlicherweise sorgt nicht die hohe Durchdringung mit Android-Endgeräten für die Stärke von Google bei der mobilen Suche, sondern die Voreinstellung als Suchmaschine auf anderen Smartphones, etwa mit iOS als Betriebssystem. Mehr zu den Erkenntnissen der Studie zeigt auch diese Infografik:

Author: Date Created:6 August 2012 Date Published: Headline:Infografik: Mobile Suche weiter auf dem Vormasch Social Counts: Keywords: Publisher:Adobe Image:http://blogs.adobe.com/digitaleurope/wp-content/themes/pagelines-template-theme/images/no-image.jpg

Eine neue Aus­gabe des Adobe Dig­i­tal Index Report (PDF-Download) ist erschienen. Sie konzen­tri­ert sich dies­mal zwar auf das Thema Such­maschi­nen­mar­ket­ing in 11 Län­dern der Asien-Pazifik-Region (APAC), dürfte aber auch für unsere Bre­it­en­grade inter­es­sant sein. Ins­ge­samt wur­den dafür 2,5 Mil­liar­den Website-Besuche aus­gew­ertet. Einige High­lights aus dem Report:

1. Die deut­lichen Zuwächse der mobilen Internet-Zugriffe in den APAC-Staaten und — damit ver­bun­den — das Wach­s­tum bei der mobilen Suche wird die Wer­be­treiben­den und Marken ver­stärkt dazu bewe­gen, mehr Geld für die Such­maschi­nenop­ti­mierung im mobilen Bere­ich auszugeben.

2. Die Qual­ität des Traf­fic, der über die mobile Suche gener­iert wird, unter­schei­det sich deut­lich nach Region und Such­mas­chine. Während Google auch in Asien den größten Mark­tan­teil bei der mobilen Suche hat, brin­gen Microsoft Bing und Lokalmata­dore wir Baidu (China) und Naver (Süd­ko­rea) den Marken die „wertvolleren“ Besucher.

3. Erstaunlicher­weise sorgt nicht die hohe Durch­dringung mit Android-Endgeräten für die Stärke von Google bei der mobilen Suche, son­dern die Vor­e­in­stel­lung als Such­mas­chine auf anderen Smart­phones, etwa mit iOS als Betriebssystem.

Mehr zu den Erken­nt­nis­sen der Studie zeigt auch diese Info­grafik: