Blog Post:Ärger in der australischen Landesgesellschaft des weltweit agierenden Mobilfunkkonzerns Vodafone. „Wir stellten fest, dass in unserem E-Commerce-Kanal ein Zenit erreicht war: Der Absatz ließ nach und es wurde immer teurer, Traffic zu unserer Website zu lenken”, erinnert sich James Barton, Online-Innovation bei Vodafone Australia. Ein Szenario, das viele erfolgreiche Unternehmen kennen. Irgenwann ist das Ende der Fahnenstange erreicht und alle Potenziale sind ausgeschöpft. Wirklich? Bei Vodafone in Australien sorgte ein sofortiger Zugriff auf leistungsfähige Analysen zu Webtraffic und Kundenverhalten für Abhilfe. Denn damit erschloss sich im Detail, wie Kunden mit der Website interagieren – und weshalb begonnene Einkäufe nicht abgeschlossen werden. Möglich wurde das durch die Adobe Digital Marketing Suite (DMS), die Erfassung und Analyse aller Online- und Offline-Kundenaktivitäten einfach und effizient macht. Anhand dieser exakten Datenbasis startete Vodafone Australia eine umfassende Re-Marketing-Kampagne, um so entgangene Absatzchancen zurückzugewinnen und die Kundentreue zu verbessern. Der Erfolg spricht für sich: Abgebrochene Bestellungen wurden durch Nachfass-Mails doch noch zu Abschlüssen, der Online-Umsatz gesteigert und die Akquisekosten gesenkt. Die Adobe DMS spielte bei der Neugestaltung der Online-Marketing-Strategie eine zentrale Rolle, wie James Barton eindrucksvoll bestätigt: „Jetzt, da uns verwertbare Echtzeitdaten aus Online- und Offline-Quellen jederzeit zur Verfügung stehen, fließen für jeden Dollar, den wir investieren, 18 Dollar an uns zurück." Author: Date Created:11 Mai 2012 Date Published: Headline:Welch ein ROI: “Für jeden Dollar, den wir investieren, fließen 18 Dollar an uns zurück” Social Counts: Keywords: Publisher:Adobe Image:http://blogs.adobe.com/digitaleurope/wp-content/themes/pagelines-template-theme/images/no-image.jpg

Ärger in der aus­tralis­chen Lan­des­ge­sellschaft des weltweit agieren­den Mobil­funkkonz­erns Voda­fone. „Wir stell­ten fest, dass in unserem E-Commerce-Kanal ein Zenit erre­icht war: Der Absatz ließ nach und es wurde immer teurer, Traf­fic zu unserer Web­site zu lenken”, erin­nert sich James Bar­ton, Online-Innovation bei Voda­fone Aus­tralia. Ein Szenario, das viele erfol­gre­iche Unternehmen ken­nen. Irgen­wann ist das Ende der Fah­nen­stange erre­icht und alle Poten­ziale sind ausgeschöpft.

Wirk­lich? Bei Voda­fone in Aus­tralien sorgte ein sofor­tiger Zugriff auf leis­tungs­fähige Analy­sen zu Web­traf­fic und Kun­den­ver­hal­ten für Abhilfe. Denn damit erschloss sich im Detail, wie Kun­den mit der Web­site inter­agieren – und weshalb begonnene Einkäufe nicht abgeschlossen wer­den. Möglich wurde das durch die Adobe Dig­i­tal Mar­ket­ing Suite (DMS), die Erfas­sung und Analyse aller Online– und Offline-Kundenaktivitäten ein­fach und effizient macht.

Anhand dieser exak­ten Daten­ba­sis startete Voda­fone Aus­tralia eine umfassende Re-Marketing-Kampagne, um so ent­gan­gene Absatzchan­cen zurück­zugewin­nen und die Kun­den­treue zu verbessern. Der Erfolg spricht für sich: Abge­broch­ene Bestel­lun­gen wur­den durch Nachfass-Mails doch noch zu Abschlüssen, der Online-Umsatz gesteigert und die Akquisekosten gesenkt.

Die Adobe DMS spielte bei der Neugestal­tung der Online-Marketing-Strategie eine zen­trale Rolle, wie James Bar­ton ein­drucksvoll bestätigt: „Jetzt, da uns ver­w­ert­bare Echtzeit­daten aus Online– und Offline-Quellen jed­erzeit zur Ver­fü­gung ste­hen, fließen für jeden Dol­lar, den wir investieren, 18 Dol­lar an uns zurück.”