Blog Post:Der nächste Referent Hartmut König kann mit seinem Vortrag direkt an seinen Vorredner anknüpfen. Unter dem Titel "Offline war gestern - Wie sie Ihre Zielgruppe heute erreichen" zeigt er u.a. Möglichkeiten für das Predictive Marketing. Dabei werden große Datenmengen ("Big Data") auf bestimmte Verhaltensmuster von Kunden analysiert und die relevantesten Details zur Vorhersage künftiger Ergebnisse genutzt. König, Head of Solution Consulting bei Adobe, stellt "Hartmut Digital Self" (sein digitales Abbild im Web) vor und zeigt am persönlichen Beispiel, welche Spuren er selbst im Social Web hinterlässt. Und er erklärt, wie Marketingverantwortliche mit der geschickten Nutzung dieser Informationen ihn als Kunden gewinnen können. Seine These: "Es gibt heute kein reines Offline-Geschäft mehr". Verbraucher informieren sich - zumindest bei größeren Investitionen wie z.B. bei einem Rennrad - zuvor im Web, bevor sie im stationären Geschäft einkaufen. Produktkonfiguratoren sind dabei ein gutes Mittel, um Kunden zu gewinnen. Drei Schritte sind laut König für ein erfolgreiches Digitales Marketing notwendig: Analytics, Optimierung mit Hilfe von Tests und die bessere Steuerung des Werbeaufwands. Wo soll man investieren? Display-Werbung? Suchmaschinen-Marketing? E-Mail? Social Media Marketing? Hartmut König: "Wichtig ist nicht die Art des Marketings, sondern der Return of Investment". Für alle Digital-Marketing-Kanäle bietet Adobe Werkzeuge an, mit denen die Ausgaben optimiert und die Conversions gesteigert werden können. Hartmut König stellt sie nun im Detail vor. Sein Fazit: "Digital Marketing ist heute meß- und belastbar und lässt sich besser optimieren". Man muss es nur tun. Author: Date Created:19 April 2012 Date Published: Headline:Wichtig ist nicht die Art des Marketings, sondern der ROI Social Counts: Keywords: Publisher:Adobe Image:http://blogs.adobe.com/digitaleurope/wp-content/themes/pagelines-template-theme/images/no-image.jpg

Der näch­ste Ref­er­ent Hart­mut König kann mit seinem Vor­trag direkt an seinen Vorred­ner anknüpfen. Unter dem Titel “Offline war gestern — Wie sie Ihre Ziel­gruppe heute erre­ichen” zeigt er u.a. Möglichkeiten für das Pre­dic­tive Mar­ket­ing. Dabei wer­den große Daten­men­gen (“Big Data”) auf bes­timmte Ver­hal­tens­muster von Kun­den analysiert und die rel­e­van­testen Details zur Vorher­sage kün­ftiger Ergeb­nisse genutzt.

König, Head of Solu­tion Con­sult­ing bei Adobe, stellt “Hart­mut Dig­i­tal Self” (sein dig­i­tales Abbild im Web) vor und zeigt am per­sön­lichen Beispiel, welche Spuren er selbst im Social Web hin­ter­lässt. Und er erk­lärt, wie Mar­ket­ingver­ant­wortliche mit der geschick­ten Nutzung dieser Infor­ma­tio­nen ihn als Kun­den gewin­nen kön­nen. Seine These: “Es gibt heute kein reines Offline-Geschäft mehr”. Ver­braucher informieren sich — zumin­d­est bei größeren Investi­tio­nen wie z.B. bei einem Ren­nrad — zuvor im Web, bevor sie im sta­tionären Geschäft einkaufen. Pro­duk­tkon­fig­u­ra­toren sind dabei ein gutes Mit­tel, um Kun­den zu gewinnen.

Drei Schritte sind laut König für ein erfol­gre­iches Dig­i­tales Mar­ket­ing notwendig: Ana­lyt­ics, Opti­mierung mit Hilfe von Tests und die bessere Steuerung des Wer­beaufwands. Wo soll man investieren? Display-Werbung? Suchmaschinen-Marketing? E-Mail? Social Media Mar­ket­ing? Hart­mut König: “Wichtig ist nicht die Art des Mar­ket­ings, son­dern der Return of Invest­ment”.

Für alle Digital-Marketing-Kanäle bietet Adobe Werkzeuge an, mit denen die Aus­gaben opti­miert und die Con­ver­sions gesteigert wer­den kön­nen. Hart­mut König stellt sie nun im Detail vor. Sein Fazit: “Dig­i­tal Mar­ket­ing ist heute meß– und belast­bar und lässt sich besser opti­mieren”. Man muss es nur tun.