Blog Post:Offensichtlich ja. Zumindest wenn man  die Zahl an hochkarätigen Veranstaltungen zum Thema Digital Marketing als Messgröße heranzieht. Am 20. November feiert die GO! German Online Marketing im Terminal Tango des Hamburger Flughafens Deutschland-Premiere. Ziel der zweitägigen Fachmesse ist es, Marketing , Werbe- und E-Commerce-Entscheidern der werbetreibenden Unternehmen eine Plattform zum Informations- und Erfahrungsaustausch zu bieten. Die Hamburger Veranstaltung knüpft an das Konzept der Fachmesse "Swiss Online Marketing" an, die in diesem Frühjahr bereits zum vierten Mal in Zürich stattfindet. Das Erfolgsmodell der Schweizer Messe basiert auf einem hochkarätigen Vortragsprogramm, das die Standpräsentationen der Aussteller ergänzt – nicht in einem separaten Kongress, sondern direkt in die Messe integriert sowie vielfältigen Angeboten für das Networking und den Erfahrungsaustausch. Doch bevor es soweit ist, warten noch etliche andere Events in der Hansestadt auf die Digital-Marketiers. So bereits ab morgen die Social Media Week (SMW), die vom 11. bis 17. Februar dauert und von Berlin nach Hamburg umgezogen ist. Schließlich haben hier mit Google, XING und Facebook einige Schwergewichte der Szene ihren Deutschland-Sitz. Mit Themenschwerpunkten wie Bildung & Erziehung, Gesundheit, Energie & Umwelt, Politik & Regierung, Medien & Entertainment, Wissenschaft & Forschung, Banken & Finanzen, Transport & Mobilität, Kunst & Kultur sowie Marketing & Werbung soll die Konferenz mit zahlreichen Veranstaltungen für spannende und aufschlussreiche Eindrücke sorgen. Die SMW gilt als eine der größten Konferenzen zum Thema Social Media und findet neben Hamburg auch in New York, London, Hongkong, Tokio und vielen weiteren Großstädten in der Zeit vom 13.2. bis 17.2.2012 statt. In mehr als 600 weltweiten Events werden nicht nur die Entwicklungen der sozialen Netzwerke besprochen, sondern auch zukünftige Visionen präsentiert. In Hamburg spricht zum Beispiel Ben Scott, Innovationsberater der amerikanischen Außenministerin Hillary Clinton, zum Thema „Open Government and Technology in State Craft“ sowie Bernhard Jodeleit, PR-Unternehmer und ehemals leitender Redakteur des Fachmagazins CONNECT, zum Thema „Social Media Strategien“. Ebenso interessant dürfte auch die Gesprächsrunde „Social Business“ sein, die von Peter Wipperman (Trendbuero) kuratiert wird und in der auch Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) mitdiskutiert. Das dritte Digital-Media-Highlight an der Waterkant ist dann nur ein paar Tage später – am 24. Februar – die Online Marketing Rockstars. Wegen der enormen Nachfrage nach dem Seminar-Event der Hamburg Media School musste die Veranstaltung bereits in die „Große Freiheit 36“ im Hamburger Stadtteil St. Pauli umziehen. Schon zum Jahreswechsel waren bereits 200 Tickets an Werbungtreibende, Webseitenbetreiber und Vermarkter verkauft ­ - so viele wie bei der ausverkauften Premierenveranstaltung 2011 insgesamt. Auf der eintägigen Veranstaltung erklären und diskutieren Macher der Online-Marketing-Branche aktuelle Entwicklungen und Trends. In kurzen zwanzigminütigen Vorträgen und Paneldiskussionen geben sie konkrete Tipps für mehr Erfolg im Digital-Business. Die Referenten arbeiten als Internet-Unternehmer, Analysten und Online-Marketer bei Unternehmen wie Google, der Venture-Capital-Beteiligungsgesellschaft Accel, beim Start-up Amen oder für das führende Blog Allfacebook.de. Weitere vertretene Unternehmen sind McKinsey, Zalando und blau.de. Author: Date Created:10 Februar 2012 Date Published: Headline:Wird Hamburg zum Digital-Marketing-Mekka? Social Counts: Keywords: Publisher:Adobe Image:http://blogs.adobe.com/digitaleurope/wp-content/themes/pagelines-template-theme/images/no-image.jpg

Offen­sichtlich ja. Zumin­d­est wenn man  die Zahl an hochkaräti­gen Ver­anstal­tun­gen zum Thema Dig­i­tal Mar­ket­ing als Mess­größe her­anzieht. Am 20. Novem­ber feiert die GO! Ger­man Online Mar­ket­ing im Ter­mi­nal Tango des Ham­burger Flughafens Deutschland-Premiere. Ziel der zweitägi­gen Fachmesse ist es, Mar­ket­ing , Werbe– und E-Commerce-Entscheidern der wer­be­treiben­den Unternehmen eine Plat­tform zum Infor­ma­tions– und Erfahrungsaus­tausch zu bieten. Die Ham­burger Ver­anstal­tung knüpft an das Konzept der Fachmesse “Swiss Online Mar­ket­ing” an, die in diesem Früh­jahr bere­its zum vierten Mal in Zürich stat­tfindet. Das Erfol­gsmod­ell der Schweizer Messe basiert auf einem hochkaräti­gen Vor­tragspro­gramm, das die Stand­präsen­ta­tio­nen der Aussteller ergänzt – nicht in einem sep­a­raten Kongress, son­dern direkt in die Messe inte­gri­ert sowie vielfälti­gen Ange­boten für das Net­work­ing und den Erfahrungsaustausch.

Doch bevor es soweit ist, warten noch etliche andere Events in der Hans­es­tadt auf die Digital-Marketiers. So bere­its ab mor­gen die Social Media Week (SMW), die vom 11. bis 17. Feb­ruar dauert und von Berlin nach Ham­burg umge­zo­gen ist. Schließlich haben hier mit Google, XING und Face­book einige Schw­ergewichte der Szene ihren Deutschland-Sitz. Mit The­men­schw­er­punk­ten wie Bil­dung & Erziehung, Gesund­heit, Energie & Umwelt, Poli­tik & Regierung, Medien & Enter­tain­ment, Wis­senschaft & Forschung, Banken & Finanzen, Trans­port & Mobil­ität, Kunst & Kul­tur sowie Mar­ket­ing & Wer­bung soll die Kon­ferenz mit zahlre­ichen Ver­anstal­tun­gen für span­nende und auf­schlussre­iche Ein­drücke sorgen.

Die SMW gilt als eine der größten Kon­feren­zen zum Thema Social Media und findet neben Ham­burg auch in New York, Lon­don, Hongkong, Tokio und vie­len weit­eren Großstädten in der Zeit vom 13.2. bis 17.2.2012 statt. In mehr als 600 weltweiten Events wer­den nicht nur die Entwick­lun­gen der sozialen Net­zw­erke besprochen, son­dern auch zukün­ftige Visio­nen präsen­tiert. In Ham­burg spricht zum Beispiel Ben Scott, Inno­va­tions­ber­ater der amerikanis­chen Außen­min­is­terin Hillary Clin­ton, zum Thema „Open Gov­ern­ment and Tech­nol­ogy in State Craft“ sowie Bern­hard Jodeleit, PR-Unternehmer und ehe­mals lei­t­en­der Redak­teur des Fach­magazins CONNECT, zum Thema „Social Media Strate­gien“. Ebenso inter­es­sant dürfte auch die Gespräch­srunde „Social Busi­ness“ sein, die von Peter Wip­per­man (Trend­buero) kuratiert wird und in der auch Ham­burgs Bürg­er­meis­ter Olaf Scholz (SPD) mitdiskutiert.

Das dritte Digital-Media-Highlight an der Waterkant ist dann nur ein paar Tage später – am 24. Feb­ruar – die Online Mar­ket­ing Rock­stars. Wegen der enor­men Nach­frage nach dem Seminar-Event der Ham­burg Media School musste die Ver­anstal­tung bere­its in die „Große Frei­heit 36“ im Ham­burger Stadt­teil St. Pauli umziehen. Schon zum Jahreswech­sel waren bere­its 200 Tick­ets an Wer­bungtreibende, Web­seit­en­be­treiber und Ver­mark­ter verkauft ­ — so viele wie bei der ausverkauften Pre­mieren­ver­anstal­tung 2011 insgesamt.

Auf der ein­tägi­gen Ver­anstal­tung erk­lären und disku­tieren Macher der Online-Marketing-Branche aktuelle Entwick­lun­gen und Trends. In kurzen zwanzig­minüti­gen Vorträ­gen und Pan­eld­iskus­sio­nen geben sie konkrete Tipps für mehr Erfolg im Digital-Business. Die Ref­er­enten arbeiten als Internet-Unternehmer, Ana­lysten und Online-Marketer bei Unternehmen wie Google, der Venture-Capital-Beteiligungsgesellschaft Accel, beim Start-up Amen oder für das führende Blog All​face​book​.de. Weit­ere vertretene Unternehmen sind McK­in­sey, Zalando und blau​.de.