Blog Post:Am 25. August 2014 wird es im Kölner Schokoladenmuseum spannend. Denn bei der Adobe Digital Marketing Retail Lounge ist die Zukunft des Einzelhandels das Thema. „König Kunde geht heute ohne Smartphone nicht mehr aus dem Haus – wie sollen Unternehmen darauf reagieren?“, fragt Keynote-Speaker Dietmar Dahmen, Chief Creative Officer der internationalen Digitalagentur ecx.io. „Und falls er überhaupt noch Ihr Geschäft aufsucht – welche Erwartungshaltung bringt er dort mit?“ digital-marketing-breakfast-v5-koeln-940px335 Die Antwort hat der Experte natürlich auch schon parat. „Das Wertvollste für Markenunternehmen sind heute die eigenen Kunden, nicht mehr die Produkte“, sagt er. Als positives Beispiel, der diese kühne These bereits  umsetzt, stellt sich der Lebensmitteleinzelhändler SPAR Österreich vor, der mit Adobe Experience Manager, Responsive Web-Design und SAP-Anbindung eine zeitgemäße Digital-Marketing-Lösung realisiert hat. Das ist die Agenda: 16:30 Uhr            Registrierung, Welcome Apéro 17:00 Uhr            Begrüßung mit Sandra Rüger (Adobe Systems) & Christoph Mause (ecx.io) 17:15 Uhr            Kunden statt Produkte – die digitale Transformation (Dietmar Dahmen, ecx.io) 18:00 Uhr            SPAR Österreich – Vom Einkauf zum Erlebnis (Oliver Simmerstatter, SPAR) 18:45 Uhr            Fragen & Antworten, Networking und Buffet Die Digitale Transformation trifft den Einzelhandel mit voller Wucht. „Wegducken ist die falsche Antwort. Sie müssen auf Ihre Kunden zugehen und neue Erlebnisse bieten. Sonst gilt wie beim Boxen: They’ll never come back“, betont Dietmar Dahmen. Der Besuch der Adobe Digital Marketing Retail Lounge ist zwar kostenlos – da aber die Zahl der Plätze begrenzt ist, empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung. Und etwas Zeit vorher sollte man auch mitbringen, denn in dem süßen Museum gibt es viel zu sehen und vor allem zu probieren. Author: Date Created:14 Juli 2014 Date Published: Headline:Handel im Wandel: Vom Einkauf zum Erlebnis Social Counts: Keywords: Publisher:Adobe Image:http://blogs.adobe.com/digitaleurope/files/2014/07/Adobe_Blog-Header-images_1640x920_37.jpg

Am 25. August 2014 wird es im Köl­ner Schoko­laden­mu­seum span­nend. Denn bei der Adobe Dig­i­tal Mar­ket­ing Retail Lounge ist die Zukunft des Einzel­han­dels das Thema. „König Kunde geht heute ohne Smart­phone nicht mehr aus dem Haus – wie sollen Unternehmen darauf reagieren?“, fragt Keynote-Speaker Diet­mar Dah­men, Chief Cre­ative Offi­cer der inter­na­tionalen Dig­i­ta­la­gen­tur ecx​.io. „Und falls er über­haupt noch Ihr Geschäft auf­sucht – welche Erwartung­shal­tung bringt er dort mit?“

digital-marketing-breakfast-v5-koeln-940px335

Die Antwort hat der Experte natür­lich auch schon parat. „Das Wertvoll­ste für Marke­nun­ternehmen sind heute die eige­nen Kun­den, nicht mehr die Pro­dukte“, sagt er. Als pos­i­tives Beispiel, der diese kühne These bere­its  umsetzt, stellt sich der Lebens­mit­teleinzel­händler SPAR Öster­re­ich vor, der mit Adobe Expe­ri­ence Man­ager, Respon­sive Web-Design und SAP-Anbindung eine zeit­gemäße Digital-Marketing-Lösung real­isiert hat.

Das ist die Agenda:

16:30 Uhr            Reg­istrierung, Wel­come Apéro

17:00 Uhr            Begrüßung mit San­dra Rüger (Adobe Sys­tems) & Christoph Mause (ecx​.io)

17:15 Uhr            Kun­den statt Pro­dukte – die dig­i­tale Trans­for­ma­tion (Diet­mar Dah­men, ecx​.io)

18:00 Uhr            SPAR Öster­re­ich – Vom Einkauf zum Erleb­nis (Oliver Sim­mer­stat­ter, SPAR)

18:45 Uhr            Fra­gen & Antworten, Net­work­ing und Buffet

Die Dig­i­tale Trans­for­ma­tion trifft den Einzel­han­del mit voller Wucht. „Weg­ducken ist die falsche Antwort. Sie müssen auf Ihre Kun­den zuge­hen und neue Erleb­nisse bieten. Sonst gilt wie beim Boxen: They’ll never come back“, betont Diet­mar Dahmen.

Der Besuch der Adobe Dig­i­tal Mar­ket­ing Retail Lounge ist zwar kosten­los – da aber die Zahl der Plätze begrenzt ist, emp­fiehlt sich eine frühzeit­ige Anmel­dung. Und etwas Zeit vorher sollte man auch mit­brin­gen, denn in dem süßen Museum gibt es viel zu sehen und vor allem zu probieren.