Creative Connection

Auf zu neuen Höhenflügen: Meine Highlights der Adobe MAX

Los Angeles – diese Stadt lebt Kreativität & Unterhaltung wie kaum eine andere. Welcher Austragungsort wäre da besser geeignet, um die größte Kreativkonferenz der Welt zu feiern?

Ich bin jedes Mal wieder begeistert von der Energie dieses künstlerischen Epizentrums – und wenn dann auch noch 15.000 der inspirierendsten, kreativen Köpfe aus aller Welt zusammenkommen, dann flirrt die Luft. Denn „Creativity for all“ ist für Adobe mehr als nur ein Motto, bei so vielen spannenden Produktneuheiten und -updates rund um die Adobe Creative Cloud war wirklich für jeden etwas dabei. Weil man angesichts von so vielem, kreativen Input den Überblick verlieren kann, habe ich euch meine absoluten Highlights der diesjährigen Adobe MAX einmal zusammengefasst.

Kreativität für alle – immer und überall

Kollaboratives Arbeiten sollte mehr als ein Buzzword sein. Es ist gerade der Austausch mit anderen, der unsere Kreativität beflügelt und abheben lässt. Ein Schwerpunkt quer durch alle Produktneuheiten lag dieses Jahr deshalb darauf, kreative Zusammenarbeit zu fördern. Dafür haben wir beispielsweise unsere Creative Cloud Desktop Anwendung und die Bibliotheken überarbeitet. So könnt ihr eure kreativen Tools jetzt ganz einfach organisieren und Bilder, Logos, Color Themes und vieles mehr ganz einfach mit euren Kollegen teilen. Das funktioniert sogar in Drittanwendungen wie Microsoft Office.

Kreativität für alle bedeutet für mich, dass möglichst viele Menschen ihre kreative Energie einsetzen und ihre Geschichte erzählen können. Wir arbeiten deshalb kontinuierlich daran, die Einstiegshürden zu verringern. Deshalb habe ich mich besonders gefreut, dass nach der Ankündigung auf der letzten Adobe MAX dieses Jahr das lang ersehnte Photoshop für iPad vorgestellt wurde. Die Anwendung nutzt die Möglichkeiten der Touch-basierten Bedienung voll aus und erlaubt so eine intuitivere Bedienung als je zuvor. Das Beste ist: Wir haben Photoshop für iPad zwar komplett neu gedacht, die App basiert jedoch auf dem gleichen grundlegenden Code wie die Desktop-Version. Ihr könnt also nahtlos zwischen Desktoprechner und Tablet hin und her wechseln und selbst komplexe Dateien mit vielen Ebenen bearbeiten, wo immer ihr gerade seid.

Neue Technologien leicht gemacht

Immersive Medien wie Augmented Reality oder 3D-Erlebnisse werden immer beliebter. Kein Wunder: Wenn digitale und analoge Welt miteinander verschmelzen, entstehen außergewöhnliche Nutzererlebnisse. Bisher war die Gestaltung solcher Erlebnisse mit einem hohen technologischen Know How und Aufwand verbunden – aber wir haben dafür jetzt die Antwort gefunden: Adobe Aero! Das Kreativ-Tool ermöglicht es, 3D- und Augmented Reality Erlebnisse zu kreieren, ohne sich im Vorfeld lange mit den technischen Details auseinandersetzen zu müssen. Das Beste: Aero ist in viele beliebte Tools wie Photoshop oder Dimension Tools integriert.

Mehr Power dank KI

Dass viele kreative Prozesse immer leichter und mit weniger technischem Know How von der Hand gehen, liegt auch an Adobe Sensei. Das Framework für Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen von Adobe automatisiert kreative Workflows sowie Routineaufgaben und gibt Künstlern so mehr Raum für echte Kreativität. Das macht sich auch einer unserer spannendsten Neuzugänge zu Nutze: Photoshop Camera holt die Power von Photoshop direkt in den Auslöser eurer Smartphonekamera. Die integrierte KI erkennt nicht nur automatisch den perfekten Fotomoment, sondern auch das Hauptmotiv eurer Aufnahme. So könnt ihr atemberaubende Momente in ausdrucksstarken Bildern festhalten – ganz ohne aufwändige Nachbearbeitung. Außerdem könnt ihr zwischen verschiedenen KI-unterstützten Objektiven wählen, um das Maximum aus euren Fotos herauszukitzeln.

Was ein Blick durchs Schlüsselloch offenbart

Ich bin immer wieder begeistert, was so eine KI schon alles kann. Dabei stehen wir erst am Anfang! Ein besonderer Höhepunkt der Adobe MAX sind immer die Sneaks, in denen wir den Teilnehmern exklusive Einblicke in unsere Adobe Labs geben. Anders als in den Keynotes geht es hier nicht um unmittelbar bevorstehende Produktneuheiten, sondern um nichts weniger als einen Blick in die Zukunft. Im Rahmen der Sneaks stellen wir euch Ideen und Innovationen vor, die erst in mehreren Jahren marktreif sein werden. Eigentlich ist dieser Blick durchs Schlüsselloch exklusiv für Teilnehmer der Adobe MAX gedacht, aber meine Favoriten möchte ich euch doch nicht vorenthalten:

#AllIn löst ein Dilemma, das wir alle von Familienfeiern oder aus Urlauben kennen: Ein schönes Gruppenbild soll den Moment festhalten, doch auf dem Foto fehlt zwangsläufig der Fotograf – bis jetzt. Adobe Sensei erkennt die fehlende Person und fügt sie ganz einfach in das Bild ein.

Wenn ihr zu denjenigen gehört, die nach der Lektüre der „Harry Potter“-Bände stets bedauert haben, dass Gemälde oder Fotografien bei uns nicht sprechen oder sich bewegen können: Hier ist euer Tool! #SweetTalk macht aus statischen Bildern dynamische Videos. So könnt ihr Zeichnungen, Skizzen, japanische Mangas, Karikaturen oder Schnappschüsse zum Leben erwecken. Das grenzt doch wirklich fast schon an Magie, oder?

Auch für alle Audio-Liebhaber war ein echter Leckerbissen dabei. Wer gerade seinen ersten Podcast gestartet hat oder Interviews an unruhigen Orten aufnimmt, kennt das Problem: Zu viele Hintergrundgeräusche, die Stimme klingt verzerrt oder hallt gerade bei Telefonzuschaltungen merkwürdig blechern. Die Soundqualität zu optimieren, ohne den Originalton zu beeinträchtigen, erfordert echtes Fingerspitzengefühl. Mit #AwesomeAudio braucht ihr bald nur noch wenige Klicks für eure perfekte Tonaufnahme.

Eine starke Community – und die Adobe MAX Europe kommt in 2020

Natürlich geht es bei der MAX nicht nur um die Produkte. Am Ende des Tages ist Kreativität eine essenzielle, menschliche Eigenschaft – da dürfen inspirierende Künstler aller Branchen und Stile nicht fehlen. Zum einen waren da spannende Stars auf der Bühne, wie Fotograf Dave LaChapelle oder Newcomer-Sensation Billie Eilish. Und zum anderen waren da unsere, lokalen Heroes. Denn auch wenn die kreative Community heute dank sozialer Netzwerke und Co. vernetzter denn je ist: Die lebendigen Diskussionen und die kreative Atmosphäre vor Ort sind einfach etwas ganz besonders. Klar, dass wir auch einige unserer ausgewählten #AdobeInsider mit nach L.A. genommen haben und wir alle von den inspirierenden Gesprächen und Momenten nachhaltig beeindruckt sind. Ich freue mich weiterhin auf die tolle Zusammenarbeit, ihr macht unsere Welt jeden Tag ein bisschen bunter!

Und so begeistert wie alle Teilnehmer waren, war es für uns einfach nur logisch, die größte Kreativkonferenz der Welt 2020 erstmals zu uns nach Europa zu holen! Wir freuen uns deshalb jetzt schon unheimlich auf die Adobe MAX Europe, die am 15.-16. Juni 2020 im wunderschönen Lissabon stattfinden wird. Ich bin jetzt schon gespannt auf die inspirierende Atomsphäre, die wir aus Los Angeles direkt in die portugiesische Hauptstadt transportieren werden. Até logo – wir sehen uns in Lissabon!

Adobe MAX, Design, Kreativ-Business

Join the discussion