Creative Connection

February 11, 2020 /Bildbearbeitung /Fotografie /

Das Lightroom-Update im Februar

Mehr Leistung sowie eine höhere Qualität und Stabilität – das war unsere zentrale Motivation für dieses Update. Seit Oktober 2018 konnten wir Lightroom Classic unter anderem dank der beschleunigten Bearbeitung durch die GPU (Graphics Processing Unit) sowie durch die stabilere Vernetzung und die Verbesserung der Bibliothek bereits erheblich verbessern.

Doch das ist natürlich längst nicht alles! 2020 legen wir in puncto GPU-fähige Funktionen noch einmal richtig nach, damit ihr eure Projekte noch schneller und effizienter bearbeiten könnt.

Auch Bildbearbeitung, Organisation und Workflow-Effizienz sind entscheidende Funktionen des Programms. In den letzten anderthalb Jahren haben wir Lightroom Classic deshalb um den Strukturregler, die Flachfeldkorrektur, die HDR- und Panorama-Zusammenfügung, die Collection Color Labels sowie die PNG-Unterstützung und natürlich smarte KI-Funktionen wie Details verbessern oder Panorama Fill Edge ergänzt.

Denn wir sind überzeugt: Exzellente Arbeit braucht die besten Werkzeuge. Deshalb arbeiten wir auf Hochtouren, um Fotografen weltweit durch unsere Tools darin zu unterstützen, ihren persönlichen Stil zu finden und zu teilen. Insbesondere intuitive Bedienfunktionen sowie Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen tragen erheblich zur Verbesserung des Workflows bei. Freut euch deshalb auf die spannenden Innovationen, die wir in den kommenden Jahren für euch dabei haben – von Fotografen für Fotografen.

Doch jetzt zeigen wir euch erst einmal die neusten Updates für Lightroom für Mac, Windows, iOS, iPadOS, Android und ChromeOS. Ebenfalls mit dabei ist die Unterstützung für neue Kameras und Objektive.

Updates für Lightroom Classic und ACR

Verbesserte Standardeinstellungen für den Bildimport in Lightroom Classic und Camera Raw.

Lightroom Classic und Camera Raw

Ab sofort habt ihr die volle Kontrolle über die Standard-Entwicklungseinstellung eurer Rohdaten. Bisher war Adobe Color als Standard für den Bildimport festgelegt und ließ sich nur über versteckte Funktionen aushebeln. Mit Adobe Color kann es jedoch starke Abweichungen zwischen Kameravorschau und importierter Aufnahme kommen. Das ist ärgerlich, denn die nötige Nachbearbeitung kostet Zeit und Nerven. Mit den neuen Standardeinstellungen für Rohdaten könnt ihr jetzt eure Kameraeinstellungen als Standard festlegen und euch den lästigen Zwischenschritt sparen. Geht dafür einfach unter Einstellungen à Voreinstellungen und konfiguriert dort, ob ihr die Kamera-Einstellungen übernehmen, Adobe Color oder eine Voreinstellung eurer Wahl für den Import verwenden wollt. Das Beste ist: Ihr könnt eure Präferenz entweder über einen Master als Standarteinstellung festlegen oder je nach Kameramodell oder sogar nach Seriennummer eigene Importeinstellungen definieren.

PSB File Support: Panorama-Aufnahmen in höchster Qualität

Lightroom Classic

Ab sofort könnt ihr in Lightroom Classic Dateien im Large Document Format (.psb) importieren, katalogisieren und bearbeiten. Mithilfe der neuen Funktion könnt ihr Photoshop Panoramas im Multi-Gigabyte-Format zusammenfügen und als PSB-Datei exportieren – in höchster Qualität und Auflösung. Außerdem könnt ihr eure fertigen Panorama-Aufnahmen zusammen mit euren normalen Aufnahmen bearbeiten oder einfach nur katalogisieren. Wie bei allen Dateien in Lightroom Classic sind die maximalen Abmessungen 65.000 Pixel am langen Rand oder 512 Megapixel.

Verbesserte Perfomance

Lightroom Classic & Camera Raw

Schnelleres Editing dank GPU-Beschleunigung. Wir haben die GPU-Unterstützung weiter ausgebaut und eine volle GPU-Beschleunigung für Objektivkorrekturen und Transformationsanpassungen hinzugefügt.

Secondary Display Selection

Lightroom Classic

Viele Redakteure arbeiten mit drei oder mehr Bildschirmen. Mit der neuen Secondary Display-Auswahl wird jetzt automatisch ein zweites Fenster auf einem zweiten Monitor geöffnet, sofern dieser über eine bessere Auflösung, Farbkalibrierung usw. für eure Arbeitsabläufe verfügt.

Auto-Sync Improvements

Lightroom Classic

Wenn Auto-Sync aktiviert ist, passiert es immer wieder, dass die Batch Bearbeitung aus Versehen aktiviert wird. Das ist mehr als ärgerlich, wird man dadurch mitunter doch empfindlich im Workflow zurückgeworfen. Benachrichtigungen und die besser sichtbare Schaltfläche sollen das zukünftig verhindern. Wenn ihr die Benachrichtigungen dennoch deaktivieren wollt, klickt einfach unter Einstellungen auf „Schnittstelle abschalten“.

Photoshop Elements 2020 Support

Lightroom Classic

Ab sofort könnt ihr euren Katalog von Photoshop Elements 2020 ganz einfach in Classic importieren.

FAQ Link für Sync

Lightroom Classic

Wir haben eure Fragen rund um die Synchronisierung der Cloud in Lightroom Classic zu einem zentralen FAQ zusammengefasst. Hier geben wir euch einen Leitfaden, wie ihr eure Fotos online und über jedes mobile Endgerät bearbeiten und teilen könnt. Den Link findet ihr unter dem Sync-Status.

Lightroom Updates für Mac, Windows, Android, iOS, iPadOS, und ChromeOS

Verbesserter Export

Lightroom für Windows und Mac

Wie bereits in Lightroom auf Android- oder iOS-Geräten könnt ihr eure Bilder jetzt auch unter Windows und Mac zusätzlich zum JPEG- oder TIFF- ebenfalls im DNG-Format exportieren.

Verbesserungen für geteilte Alben

Lightroom für Windows und Mac

Wenn ihr Fotos zu einem freigegebenen Album einer anderen Person beigesteuert habt, könnt ihr jetzt wählen, ob ihr die zugehörigen Metadaten hinzufügen oder weglassen möchten. In euren eigenen freigegebenen Alben könnt ihr zudem auch Fotos exportieren, die andere Personen hochgeladen haben.

Verbesserungen der Fotozusammenf (HDR und Panorama)

Lightroom für Windows und Mac

Wenn ihr eure Fotos direkt zu einer HDR- oder Panorama-Aufnahme zusammenführen wollt, könnt ihr den dafür standardmäßig eingestellten Dialog ganz einfach mit folgenden Tastenkürzeln umgehen: Für HDR drückt ihr Ctrl + Shift + H, für Panoramabilder Ctrl + Shift + M

Presets importieren

Lightroom für Android

Bearbeitungsvorgaben und Profile konnten bisher in Lightroom nur unter Windows oder Mac importiert werden. Mit der neuen Version geht das jetzt auch unter Android sowie demnächst unter iOS.

Import Verbesserungen

Lightroom für Windows und Mac

Beim Importieren per Drag & Drop könnt ihr eure Bilder jetzt direkt in ein Album eurer Wahl importieren. Schwebt dafür einfach mit den markierten Bildern einen Augenblick über dem betreffenden Album in der Albumleiste und legt die Bilder dann dort ab.

Inhalte noch einfacher entdecken und einsetzen

Lightroom für iOS und Android

In der Home-Ansicht wird der Bereich „Inhalte entdecken“ jetzt als zweispaltige Ansicht dargestellt, um das Browsen zu erleichtern. Den interaktiven Tutorials im Abschnitt „Lernen“ haben wir zudem einen Vergleich des Ausgangsbildes und des Endergebnisses hinzugefügt, sodass ihr die Wirkung noch intensiver erleben könnt.

Split Screen

Lightroom für iPadOS

Ab sofort könnt ihr auch in Lightroom auf eurem iPad im Split Screen Modus arbeiten. (In unserer Vergleichsansicht seht ihr das Lightroom-Beispiel auf der linken, die Safari-Ansicht auf der rechten Seite.)

Alle neuen Features im Detail

Mehr Informationen über alle Verbesserungen und Updates sowohl der aktuellen sowie der vorausgehenden Versionen bekommt ihr auf unserer „Was ist neu“-Seite.

Bildbearbeitung, Fotografie

Join the discussion