Creative Connection

June 16, 2020 /Adobe /Creative Cloud /

Lang lebe die Kreativität! Neue Tools und Funktionen für eure liebsten Creative Cloud Anwendungen

Der nahezu globale Lockdown mag die Welt zum Stillstand gebracht haben – die Kreativität hingegen kommt jetzt richtig in Fahrt. Damit ihr eurer Inspiration Flügel verleihen könnt, haben wir jetzt eine ganze Reihe neuer Tools und Funktionen für Adobe Anwendungen wie Photoshop, Lightroom und XD für euch. Denn egal ob Lernen, Arbeiten oder die Phantasie spielen lassen – eure Kreativität verdient flüssige Workflows.

Nicht erst COVID-19 hat gezeigt: Kreativität macht den entscheidenden Unterschied. Denn egal wie nah die eigenen vier Wände stehen mögen – Kreativität lässt selbst den engsten Raum grenzenlos werden. Zwischen Nachstellungen und Neuinterpretationen berühmter Gemälde über Marathonläufe auf dem heimischen Balkon bis hin zu atemberaubenden Malprojekten für Erwachsene zeigt sich: Kreativität kennt unendlich viele Facetten.

Kein Wunder also, dass Kreativität gerade eine echte Renaissance erlebt. Sie verbindet Wohnzimmer weltweit, erlaubt uns, den Stress und die Unsicherheit der aktuellen Situation hinter uns zu lassen. Und wer sich einmal in ein Herzensprojekt verbissen hat, der weiß: Kreativität vermag aus Stunden Minuten zu machen.

Wir wollen, dass ihr auch weiterhin auf den Schwingen der Kreativität dahingleitet. Deshalb haben wir auch diesen Monat wieder eine ganze Reihe neuer Produkte und Funktionen für euch und euer nächstes Projekt. Und weil man zusammen weniger allein ist, liegt unser Fokus dieses Mal darauf, dass ihr euch noch besser untereinander vernetzen und gemeinsam arbeiten und lernen könnt.

Community und Inspiration

Wir finden: Gerade jetzt ist es wichtiger denn je, dass die Welt noch enger zusammenrückt – natürlich virtuell. Jetzt ist die Zeit, Neues zu lernen, sich Tipps und Tricks von anderen Kreativ-Künstlern abzuschauen und sich inspirieren zu lassen. Im Folgenden stellen wir euch deshalb Formate und Dienste vor, mit denen ihr euch mit der weltweiten Kreativ-Community vernetzen und austauschen könnt. Los gehts!

Mehr als doppelt so viele Tutorials, Kreativ-Challenges und mehr gibts jetzt bei Adobe Live.

Adobe Live

Wenn spannende Kreativ-Künstler ihre Techniken und Workflows vorstellen, sich Kreativ-Challenges stellen und ihr spielen verblüffende Tipps und Tricks lernt – dann steckt Adobe Live dahinter. Und das kommt an: Seit Beginn der Krise schalten mehr als doppelt so viele Zuschauer ein, wenn Rufus und Can auf Sendung gehen. Klar, dass wir sofort reagiert haben und deshalb seit knapp drei Monaten täglich von 11 bis 12 Uhr für euch da sind.

https://theblog.adobe.com/wp-content/uploads/2040/06/image3-1.gif

Takuma Kimura  Wenn ihr in Lightroom “Bearbeitung freigeben” wählt, könnt ihr anderen zeigen, welche Bearbeitungen ihr vorgenommen habt.

Voneinander lernen

Wir sind überzeugt, dass jeder Mensch kreativ sein und andere inspirieren kann. Deshalb könnt ihr jetzt live zeigen, welche spannenden Projekte ihr mit Adobe Fresco umsetzt oder eure bearbeiteten Bilder im „Entdecken“-Bereich in Lightroom freigeben. Wählt dafür einfach „Bearbeitung freigeben“ aus – schon können Kreative weltweit sowohl eure Originalaufnahme als auch eure Bearbeitung bewundern. Nur keine falsche Scheu, wir sind gespannt auf eure Werke!

Ab sofort können alle Adobe Fresco Anwender live zeigen, was sie drauf haben.

Behance Search Improvements

Kennt ihr das: Ihr habt ein Projekt im Kopf, doch die Umsetzung hakt? Oft hilft es, sich ähnliche Projekte anzusehen – schon springt der kreative Funke über. Schaut doch einmal bei Behance vorbei und lasst euch von der Arbeit der mehr als 21 Millionen Kreativ-Künstler insprieren, die ihre Arbeiten über die Plattform teilen. Damit ihr immer genau das findet, wonach ihr sucht, haben wir jetzt die Suchfunktion verbessert. Ab sofort könnt ihr nicht nur nach bestimmten Stilen, visuellen Elementen oder animierten GIFs suchen, auch Fotografen kommen mit der Option, nach einer bestimmte Belichtung oder Brennweite, ja sogar nach dem Kameramodell, mit dem ein Bild aufgenommen wurde, zu filtern, schnell ans Ziel.

Neue Suchfunktionen ermöglichen es euch, gezielt nach bestimmten Stilen oder visuellen Elementen sowie nach Belichtung oder Brennweite zu suchen.

Inspiration und lernen mit Creative Cloud Desktop

Natürlich gibt es auch innerhalb der verschiedenen Creative Cloud-Anwendungen jede Menge zu entdecken und zu lernen. Insgesamt warten mehr als Tausend Tutorials und Ressourcen wie Schriftarten, Pinsel oder gemeinsam genutzte Assets auf euch. Verbesserungen der Creative Cloud Desktop-Programme erleichtern es euch zudem, Schriften und Dokumente sowohl leichter zu finden und zu verwalten, als auch Dateien gemeinsam zu nutzen. Möglich machen das Creative Cloud Bibliotheken, in denen ihr z.B. gemeinsam genutzte Assets ablegen könnt.

Behance Job Boards

Die Pandemie hat auch die Kreativ-Branche empfindlich getroffen. Über den Stellenanzeigen-Bereich bei Behance wollen wir Unternehmen und Kreativen helfen, zueinander zu finden und tolle Projekte umzusetzen.

Kollaboratives Arbeiten

Kreativität ist grenzenlos – das gilt nicht nur für die Phantasie, sondern zunehmend auch für die Wahl des Arbeitsorts. Denn dass kreatives Arbeiten Teamwork ist, bedeutet noch lange nicht, dass alle in ein und demselben Raum sitzen müssen. Damit ihr als Team Projekte flüssig und effizient gemeinsam bearbeiten könnt, legen wir den Fokus unserer Juni-Updates darauf, kollaboratives Arbeiten noch einfacher zu gestalten.

Share for Review in InDesign

Feedbackschleifen können nervenaufreibend sein. Damit der technische Ablauf nicht zur Frustration beiträgt, haben wir die „Zur Überprüfung Freigeben“-Funktion in InDesign für euch entwickelt. So könnt ihr eure Arbeit vermittels eines einzigen Klicks für ausgewählte Kollegen freigeben. Und weil die ihr Feedback direkt über die Anwendung an euch zurückspielen, lassen sich Fragen und Anmerkungen jetzt ganz einfach klären – alles innerhalb des Programms.

CC-Bibliothekten gibt es jetzt auch in Spark Post. So könnt ihr ganz einfach gemeinsam auf Schrifttypen, Farben und weitere Elemente zugreifen.

CC-Bibliotheken in Spark

In modernen Unternehmen ist Kreativität längst nicht mehr alleiniges Hoheitsgebiet der Designteams. Heute sind alle Mitarbeitenden gehalten, kreativ zu denken und Marken- sowie Designrichtlinien zu berücksichtigen. Damit euch nicht die Corporate Design-Polizei aufs Dach steigt, haben wir Creative Cloud-Bibliotheken jetzt in Spark Post integriert. So können Design-Teams alle vom Unternehmen zugelassenen Schriften, Farben, Logos und Assets ablegen und für die Verwendung freigeben.

Innovation

Kreative wissen: Zwischen Inspiration und banalen Handgriffen liegt ein schmaler Grat. Zum Glück lassen sich heute dank KI-gestützter Tools inzwischen viele Routinearbeiten delegieren. Pluspunkt: Adobe Sensei, das Framework für KI und maschinelles Lernen von Adobe, muckt nie auf – egal wie oft ein einzelner Arbeitsschritt wiederholt werden muss.

Auto Reframe in Premiere Rush

Wir wagen an dieser Stelle mal eine kühne These: Nie waren mehr Videos denn zur heutigen Zeit. Schließlich wollen wir gerade jetzt mit Verwandten und Freunden teilen, was uns beweget. Klar, dass unser Schweizer Taschenmesser aka Adobe Rush sich gerade enormer Beliebtheit erfreut, ermöglicht die App doch hochwertige Videoprojekte von der Aufnahme bis hin zum fertigen, Social Media-optimierten Clip direkt auf dem mobilen Endgerät. Mit Auto Reframe könnt ihr eure Videos jetzt noch einfacher fit für die Anforderungen verschiedener Social Media-Plattformen zu machen. Horizontal aufgenommene Videos in die Vertikale bringen, ohne handlungsentscheidende Elemente aus dem Blick zu verlieren? Kein Problem dank KI! Ladet euch jetzt die Beta Version von Adobe Rush herunter und testet es direkt aus!

https://theblog.adobe.com/wp-content/uploads/2040/06/image6.gif

Das neue Select Subject Portrait Tool in Photoshop ermöglicht es, selbst komplexe Objekte schnell und einfach auszuwählen.

Select Subject Portrait in Photoshop

Stellt euch vor, ihr habt ein tolles Foto eurer Freundin aufgenommen. Alles ist perfekt – bis auf den Hintergrund. Ihr würdet den Hintergrund ja austauschen, doch ihre wilde Lockenmähne wird euch Zeit und Nerven kosten – bis jetzt. Mit dem neuen Select Subject Portrait-Tool in Photoshop reicht ein einziger Klick – den Rest erledigt Adobe Sensei.

https://theblog.adobe.com/wp-content/uploads/2040/06/image1.gif

Mithilfe lokal einsetzbarer Steuerelemente könnt ihr genau bestimmen, in welchen Bereichen eures Bilds ihr Farben anpassen wollt.

Mehr Bearbeitungsmöglichkeiten in Lightroom

Mit den neuen Steuerelementen für lokale Farbanpassungen könnt ihr in Lightroom jetzt die Farben einzelner Elemente präzise anpassen, ohne die restlichen Bereiche des Bilds zu beeinflussen. Experimentiert doch einfach einmal an verschiedenen Stellen eures Bildes und entscheidet euch dann für die Variante, die euch am besten gefällt. Übrigens: Ihr könnt eure Bilder auch mit Photoshop für iPad weiterbearbeiten.

Photoshop Camera

Wer kennt es nicht: Ihr wollt ein Spitzen-Foto aufnehmen, aber irgendwie fehlt das gewisse Etwas. Weil schon die Beatles wussten, dass es manchmal ein bisschen Unterstützung unter Freunden braucht, stellen wir euch Photoshop Camera und Adobe Sensei an die Seite. Ihr drückt den Auslöser, die KI sorgt dafür, dass aus guten fantastische Bilder werden. Wählt einfach aus der ständig wachsenden Bibliothek euren Lieblingsfilter aus überrascht eure Freunde mit außergewöhnlichen Aufnahmen – jedes Mal.

Ziemlich viel Input, oder? Und das war nur eine kleine Auswahl der neuen Funktionen, die euch diesen Monat erwarten. Schaut doch einmal in euren liebsten Creative Cloud-Anwendungen vorbei und geht auf Entdeckungsreise – die kreative Renaissance ist noch lange nicht vorbei!

Adobe, Creative Cloud

Join the discussion