Creative Connection

October 20, 2020 /Adobe MAX /Creative Cloud /

Mitreißende AR-Erlebnisse: Adobe Aero für Desktop (Beta) und Mobile 2.0 machen es möglich

von Elizabeth Barelli

Gerade einmal zwölf Monate liegt der Launch von Adobe Aero mobile (iOS) zurück – doch dieses Jahr hat es in sich! Von den futuristischen Welten Don Allen Ills bis hin zu den bunten Designs der Adobe Creative Directors Vlad Pekovic und Justin Pattons im Beitrag zum Festival of the Impossible, „My Home, My Mind“: Eure kreativen Ergüsse haben uns umgehauen.

Dieses Jahr bringen wir Aero noch einen entscheidenden Schritt weiter: Mit den im Rahmen der Adobe MAX gelaunchten neuen Funktionen könnt ihr noch mitreißendere und komplexe Erlebnisse realisieren, euer Publikum dank interaktiver Elemente in eure Story einbinden und euren Content zum Leben erwecken.

Verblüffende Detailtiefe: Adobe Aero für Desktop

Adobe Aero kommt jetzt auf eure Desktop-Rechner (Mac und Windows). Die aktuell als Beta-Version verfügbare Anwendung erlaubt es euch, noch komplexere Projekte präzise umzusetzen. Insbesondere iOS-Benutzer*innen haben so die Möglichkeit, ihre Designs in einer besonders stabilen Umgebung zu gestalten. Aber: Ihr benötigt nach wie vor ein iOS-Gerät, um eure Erlebnisse in die Realität zu transponieren.

Ein entscheidender Vorteil der Desktop-Anwendung: Ihr habt alle Details im Blick. Der größere Bildschirm erlaubt euch eine Gesamtansicht eurer Arbeitsfläche – inklusive aller Inhalte. So könnt ihr selbst anspruchsvolle Szenen gestalten und bearbeiten. Zudem könnt ihr alle für euren Entwurf benötigten Assets ganz einfach zusammenstellen und ihre Platzierung in der Non-AR-Ansicht präzise bearbeiten – entweder bevor ihr sie in Adobe Aero mobile (iOS) testet oder wenn ihr im Rahmen des Prototypings in der realen Umgebung Farb- oder Texturanpassungen vornehmt.

Die Desktop-Anwendung gibt euch auch direkten Zugriff auf Inhalte, die ihr in anderen Apps erstellt habt. Die Desktop-Ansicht bietet euch zudem eine gute erste Vorschau der Erlebnisse, die euch später auf dem Handy erwarten.

Video aufgezeichnet über die Aero-App, Bild: Jordan Coelho.

Importiert animierte GIFs oder PNG-Sequenzen

Mit Aero könnt ihr interaktive Elemente oder Animationen einsetzen, ohne sie selbst programmieren zu müssen. Spielt einfach Animationen, zum Beispiel importierte 3D-animierte Objekte, ab, fügt statischen Objekten Bewegungen hinzu – etwa über einen auf eurem mobilen Endgerät aufgezeichneten Animationspfad – oder erweitert vorhandene 3D-Assets um neue Animationen. Außerdem könnt ihr sowohl auf dem Desktop als auch auf Mobilgeräten PNGs und GIFs importieren. Gerade für benutzerdefinierte 2D-Animationen ist das ein echter Gewinn, denn jetzt könnt ihr diese so definieren, dass sie Trigger-basiert ausgelöst und abgespielt werden.

Multi-track-Animationen

Ihr habt euch gewünscht, bereits bestehenden Objekten Multi-track-Animationen hinzufügen zu können, um sie nacheinander abzuspielen – wir haben geliefert. Die Funktion ermöglicht es euch beispielsweise, aus Mixamo importierte Figuren zu animieren oder 3D-Figuren mit vorab festgelegten Animationen, zum Beispiel Gehen, Laufen oder Gestiken, in eure Szenen zu integrieren.

Veröffentlichen und teilen

Wenn ihr einen Freigabelink veröffentlicht, habt ihr ab sofort die Möglichkeit, eine benutzerdefinierter Miniaturansicht hinzuzufügen sowie einen QR-Code zu generieren, den ihr überall freigeben oder veröffentlichen könnt.

Die gemeinsame Nutzung eines QR-Codes macht es noch einfacher, eure Entwürfe mit Teamkolleg*innen, Stakeholdern, Kund*innen oder Follower*innen zu teilen – alles was Empfänger*innen dafür benötigen, ist ein iOS-Gerät. Ganz unkompliziert den QR-Code mit der Kamera-App scannen und eintauchen.

Benutzerdefinierte Miniaturansichten erlauben es euch, eure Kund*innen mit einem spannenden Thumbnail neugierig auf eure Erlebnisse zu machen – und sie helfen euch, euer Projekt später schneller wiederzufinden.

Behance Discovery Tab und Behance-Projekte veröffentlichen

Auf iOS-Geräten findet ihr in Aero jetzt die Registerkarte „Discovery“, über die ihr ausgewählte AR-Inhalte anderer Aero-Nutzer*innen entdecken und euch inspirieren lassen könnt. Tippt einfach auf die Projekte eurer Wahl und taucht in die dahinterliegenden Welten ein. Und auch ihr könnt eure Projekte nun über Aero-iOS in eurem Behance-Profil veröffentlichen. Vernetzt euch mit der Community, lasst euch inspirieren und lernt spannende neue Tipps und Kniffe – direkt in Aero.

Realität und digitale Welten werden eins

Das Geheimnis mitreißender AR-Erlebnisse ist höchste Präzision. Mit Aero für Desktop habt ihr jetzt noch mehr Kontrolle über eure Entwürfe – so könnt ihr selbst komplexeste Szenen zum Leben erwecken und AR-Erlebnisse auf ein völlig neues Level heben. Die neuen Animationsfunktionen eröffnen euch zudem ganz neue Möglichkeiten, euer Publikum in eure Story einzubeziehen – auch, weil ihr eure Projekte jetzt noch einfacher mit der Community oder euren Kund*innen teilen könnt.

Jetzt aber genug der Worte: Legt los, probiert die neuen Funktionen und Möglichkeiten aus – wir sind gespannt auf eure Projekte!

Immer auf dem neusten Stand: Was in der Community gerade los ist, erfahrt ihr auf unserem neuen Aero Instagram-Kanal. Folgt uns und teilt eure Projekte unter dem Hashtag #AdobeAero.

Adobe MAX, Creative Cloud

Join the discussion