Creative Connection

October 22, 2020 /Adobe MAX /Inspiration /

MAX Sneaks 2020 – Ein Festival der Kreativität und Innovation

Lange haben wir darauf hin gefiebert, jetzt ist sie schon wieder vorbei: die Adobe MAX 2020 hat dieses Jahr nicht nur einige spannende Premieren gefeiert, sie ist auch ihrerseits eine solche. Erstmals als vollständig digitales Event, konnten dieses Mal wirklich alle teilnehmen – und das kostenlos. Und auch die jedes Jahr heiß ersehnten Sneaks gab es direkt im Livestream.

Sneaks sind quasi „Die Höhle der Löwen“ von Adobe. In nur einer Stunde geben unsere Entwickler*innen exklusive Einblicke in hochmoderne Technologien und ihre Anwendungsmöglichkeiten – einige davon finden anschließend den Weg in unsere Creative Cloud-Anwendungen.

Zehn ambitionierte Mitarbeiter und unsere Co-Hosts haben euch gemeinsam mit unserem prominenten Special Guest Chelsea Handler sowie Paul Trani von Adobe neun spannende Technologien vorgestellt, die euch völlig neue Dimensionen der Kreativität aufschließen können.

Falls ihr nicht live dabei sein konntet, geben wir euch im Folgenden eine kleine Zusammenfassung:

#SharpShotSneak — powered by Adobe Sensei

Dank unserer Smartphones hat jede*r von uns die Kamera immer dabei. Klar ist aber auch: Handykameras haben ihre Schwachpunkte – Stichwort unruhige Kameraführung.

Ursachen für verwackelte Videos gibt es viele. Für das Ergebnis gilt jedoch in allen Fällen: schön ist anders. Bisher ist die Technologie zur Korrektur dieser verwackelten Aufnahmen nicht nur mit erheblichem manuellen Aufwand verbunden, sie ist vor allem auch ziemlich ineffektiv. #SharpShotSneak nutzt die Fortschritte im Bereich der Computervision und tiefgehender Lernprozesse, um verwackelte Videos in hochwertiges, scharfes Filmmaterial zu verwandeln.


Presenter: Shubhi Gupta

#2DPlus

2D-Objekte in Illustrator sofort als 3D-Objekte darstellen zu können, ohne sich mit der manuellen Imitation herumschlagen zu müssen? Ein Traum! Das finden wir auch. Mit dem neuen Stil des Vektorrealismus bietet #2DPlus eine Reihe von Funktionen – dynamische Schatten, angehängte Schatten, automatische Anordnung und grafische Beleuchtung – die zusammengenommen einen „2,5 D-like“ aussehenden Output erzeugen. Für euch heißt das: Ihr müsst euch nicht mehr aufwändig in 3D-Apps hineinfuchsen.


Presenter: Rakesh Baidya

#Scantastic

Augmented Reality und immersive 3D-Erlebnisse setzen sich zunehmend durch. Kein Wunder, dass der Bedarf an 3D-Modellen heute höher denn je ist. Doch es ist gar nicht so einfach, 3D-Modelle so zu modellieren, dass sie wirklich natürlich aussehen – von der Textur bis hin zu winzigen Details auf der Oberfläche des Modells muss alles passen.

Jetzt bekommt ihr Unterstützung: #Scantastic bietet eine intuitive Lösung, die euer Smartphone und eine Photogrammetrie-Pipeline nutzen, um 3D-Modelle aus der Umgebung mit minimalen Benutzereingriffen einzufangen.


Presenter: Nikhil Gupta

#InSyncSneak

Einer XD-Datei in eine produktionsbereite Anwendung zu verwandeln kommt dem Versuch gleich, zwei Parallelen zu kreuzen. Es ist zum Verzweifeln: Designer*innen entwerfen eine Spezifikation, Entwickler*innen versuchen, diese Spezifikation möglichst getreu umzusetzen. Das Problem: Beide Seiten tauschen kaum Elemente aus, die im finalen Ergebnis wirklich Anwendung finden.

#InSyncSneak bringt beide Seiten an einen Tisch: Designer*innen können Informationen über den Entwurf und die Implementierung über einen „Brücken“-Prototypen aus XD erstellen und an Entwickler*innen weitergeben.


Presenter: Alexandru-Daniel Mirea

#TypographicBrushes

Malstrich-Pinsel finden in verschiedenen Artwork-Typen Einsatz und verwandeln einfache Texte zu lebendigen Objekten. Dahinter stecken viele Stunden Arbeit in Photoshop und sorgfältiges Setzen eines jeden Glyphenstempels, mit denen ihr eure Texte schreibt. Doch wer hat dafür schon die Zeit?

#TypographicBrushes kombiniert eure gezeichnete Stricheingaben, die Wahl eures Pinsels und die typografischen Eigenschaften des Textobjekts und erweckt so Pinsel in verschiedenen Malstilen und neue Schriftfamilien in Sekundenschnelle zum Leben.


Presenter: Nipun Jindal

#MaterialWorld — powered by Adobe Sensei

Ein Reverse-Engineering-Tool zur Materialerstellung aus einem Bild (Image-to-Material-Filter)

Die Erstellung von 3D-Assets aus einem einzigen Bild kann an sich schon eine Herausforderung sein. Wenn ihr euer Objekt zum Leben erwecken wollt, stellt die Textur des besagten Objekts oft ein Problem dar. #MaterialWorld bietet einen intuitiven Materialerkennungsprozess, der unter natürlicher Beleuchtung arbeitet und komplexe Aufnahmeeinstellungen oder Benutzereingaben überflüssig macht. Das Endergebnis? Eine digitale Textur, die so echt wirkt, dass man sie fast fühlen kann.


Presenter: Rosalie Martin

#OnTheBeatSneak — powered by Adobe Sensei

Stellt euch einmal die folgenden Szenarien vor: Ihr lernt den neuesten TikTok-Tanz, nehmt ein Musikvideo auf oder erlebt den ersten Tanz auf eurer Hochzeit noch einmal. Eigentlich passt alles. Ihr seht klasse aus, die Musik reißt euch mit – doch Film und Ton wollen nicht so recht zusammenpassen. Vielleicht seid ihr einfach schlechte Tänzer*innen. Oder ihr seid ein wenig aus dem Takt geraten.

Woran immer es gelegen haben mag, die Nachwelt muss davon nichts erfahren: #OnTheBeatSync erkennt arhythmische Bewegungen und passt sie dem Takt der Musik an, damit sie im Video synchron erscheinen.


Presenter: Jimei Yang

#PhysicsWhiz

Objekte in digitalen 3D-Tools zu manipulieren ist eine gewaltige Aufgabe. Sie erfordert unglaubliches Geschick, Liebe zum Detail und viel Zeit, um natürliche und sich nicht überschneidende Layouts zu erstellen, die sich wie ihre Gegenstücke in der realen Welt verhalten. Entscheidender Vorteil der realen Welt: die Schwerkraft. Ihr könnt eure Gegenstände einfach fallen lassen, die Physik erledigt den Rest.

#PhysicsWhiz ist ein Layout-Tools, das die physikalischen Gesetze in die digitale Welt holt. So könnt ihr die physische Manipulation eurer Objekte


Presenter: Jui-Hsien Wang

#ARTogether

Das übliche Augmented-Reality-Erlebnis von heute kommt eher einem Alleingang denn einem gemeinschaftlichen Erlebnis gleich. Wie schade! Denn hinter AR-Erlebnisse steckt jede Menge Teamarbeit. #ARTogether ermöglicht ein Multi-User-Erlebnis, in dem alle den gleichen Blick auf einen physischen Raum und seine virtuellen Objekte teilen. Zudem kann jede*r AR-Szenen erstellen und freigeben, ohne die Qualität des Erlebnisses zu beeinträchtigen.


Presenter: Haoliang Wang

#ComicBlast — powered by Adobe Sensei

Comicdesign ist eine der aufregendsten Strömungen in der Grafikdesign-Branche. Die Kunstform hat sich über einen Zeitraum von 200 Jahren entwickelt – von Print- über Digitalversionen bis hin zu Animation und Film – und seit Kurzem auch in Form von Augmented- und Virtual-Reality-Comics. Auch wenn die finale Visualisierung bereits große technische Fortschritte erzielt hat, ist die Gestaltung eines Comics immer noch so zeitaufwendig wie vor 200 Jahren.

#ComicBlast revolutioniert die Art und Weise, wie ihr Comics erstellt. Möglich machen das effiziente, kollaborative und intelligente Design- und Technologieparadigmen, mit denen ihr eure Comics erheblich schneller und einfacher zeichnen könnt.


Presenter: Garima Arora

Adobe MAX, Inspiration

Join the discussion