Creative Connection

Adobe Stock #NewFace: DXTR – The Weird

Man kennt ihn als Teil des 2011 gegründeten Künstler-Kollektivs „The Weird“, als Graffiti-Artist, aus unserer #VisualTrendRemix Serie oder von der #AdobeStockNacht: Wer sich in der Kreativwelt bewegt, stößt früher oder später auf den umtriebigen Illustrator DXTR. Der hat sich schon vor Jahren einen Namen in der Szene gemacht, nicht nur durch Ausstellungen in der ganzen Welt, sondern auch mit seiner Arbeit für Amnesty International und Patagonia. Wir wollen euch den Ausnahmekünstler, der jetzt auch Adobe Stock Anbieter ist, heute genauer vorstellen.

Dennis Schuster, besser bekannt als DXTR, kommt gebürtig aus Bielefeld, studierte Kommunikationsdesign in Düsseldorf und ließ sich schließlich in seiner Wahlheimat Berlin nieder, wo er heute freiberuflich als Künstler tätig ist. Oft regt seine Kunst zum Nachdenken an, so zum Beispiel seine Kampagne für Patagonia, mit der er das Engagement der Marke gegen den Klimawandel unterstützte. Ob Individuum oder Marke – es wird zunehmend wichtiger, für etwas zu stehen. Da sind wir uns mit DXTR einig, denn um diese Thematik dreht sich auch unser aktueller Visual Trend „Brand Stand“.

Das Leben als freischaffender Künstler…

… ja, wie genau sieht das eigentlich aus? „Ich würde sagen, meine kommerzielle Arbeit macht circa 50 Prozent aus. Das ist dann überwiegend digital, Character Design, Editorial Illustration und Animation. Die andere Hälfte der Zeit mache ich, worauf ich Lust habe. Das ist dann eher analog, auf Leinwänden und Fassaden. Es ist wichtig für meine Inspiration, auch freie Sachen zu machen. Ich muss mich immer wieder neu erfinden – ich nenne es das David Bowie-Syndrom. Alle paar Jahre mal was ganz Neues ausprobieren – ob es nun Teppiche knüpfen ist oder Skulpturen bauen. Und dann nach Jahren wieder zurück zum Graffiti kommen, Wände bemalen. Ich muss einfach immer wieder mal ausbrechen“, erzählt DXTR. Das begrüßen auch seine Kunden, unter denen sich zur Hälfte amerikanische Großunternehmen wie auch Facebook und Nike wiederfinden.

Eine Konstante, die sich jedoch durch seine Arbeiten zieht: Er setzt sich ein. Ob gegen den Klimawandel, wie bei der bereits erwähnten Patagonia-Kampagne oder gegen Plastikmüll, wie mit diesem Artwork zum Visual Trend Brand Stand:

ID: 250460718

Auch als er letztes Jahr beim #VisualTrendsRemix ein Artwork zum Thema „The Fluid Self“ erstellte, versteckte er darin einige Botschaften: „Das flüssige Selbst hat für mich auch etwas mit Gleichheit und Gleichberechtigung zu tun. Der Affe oben links im Bild hat deshalb eine Flagge mit dem Gleichheitssymbol in der Hand.“ Inspiration und Grundlage für seine Illustrationen fand DXTR dabei auf Adobe Stock.

Beim Visual Trend „Brand Stand“ geht es darum, dass durch den gesellschaftlichen Wandel, Ethik und Verantwortungsbewusstsein immer mehr in den Fokus von Konsumenten rücken und sie eine entsprechene Erwartungshaltung auf Marken und Unternehmen übertragen. Aber auch wir selbst wollen uns bewusst machen, welche Werte uns im Leben wichtig sind – und uns verstärkt für diese einsetzen. Dazu haben wir auch bei unserem Contest zum #DXTRDay im März aufgerufen. Viele Kreative haben DXTRs Poster-Vorlage genutzt und weitergedacht, um mit ihrem individuellen Design zu zeigen, wofür sie stehen. Welches Design den Contest gewonnen hat und wer der Artist hinter dem Kunstwerk ist, seht ihr in unserem Recap-Video. Viel Spaß!

In der „Brand Stand“ Galerie findet ihr noch jede Menge Illustrationen, Fotos und Videos zu dem Thema, unter anderem von DXTR. Lasst euch inspirieren!

Adobe Stock, Illustration, Kreativ-Business, Visual Trends 2019

Join the discussion