Creative Connection

#CREATETHECOVER – Simon begleitet Clueso nach Äthiopien

… und sie sind sogar schon unterwegs!

In den vergangenen Tagen mussten viele Vorbereitungen getroffen werden, so dass wir erst jetzt dazu kommen, euch den Gewinner unserer #CreateTheCover-Aktion ausführlicher vorzustellen. Doch zunächst: Herzlichen Dank an alle Teilnehmer für die zahlreichen Einsendungen. Damit haben wir in der Kürze der Zeit nicht gerechnet. Insgesamt haben uns über 200 Artworks in nur etwas mehr als zehn Tagen via Behance und Instagram erreicht. Wahnsinn!

Nochmal zur Erinnerung: Aufgabe war es, ein Artwork zum Clueso-Song “Love the people” zu gestalten. Der Designer des besten Entwurfs reist mit Clueso nach Äthiopien und ist live dabei, wenn der Sänger vor Ort zugunsten von Viva con Agua einen neuen Song kreiert. Diese neue Single wiederum geht garantiert mit einem Cover von unserem Gewinner-Artist in den Verkauf. Alle Einreichungen findet ihr unter dem Hashtag #CreateTheCover auf Behance und Instagram.

Bei der Auswahl des Gewinners, hat sich Clueso schließlich nicht leicht getan:

„Es waren sehr viele tolle Einreichungen dabei und am liebsten würden wir alle mitnehmen, aber am Ende hat Simon mein Team und mich am meisten überzeugt! Ein ganz großes Dankeschön an alle, die mitgemacht haben. Macht weiter so!“ 

Clueso

Clueso

Simon – das ist Simon Wahlers aus Hamburg. Der 30-Jährige studiert derzeit Kommunikationsdesign im Master an der HAW Hamburg und begleitet nun Clueso und Team nach Äthiopien. Er konnte den Sänger vor allem mit seiner grafisch reduzierten Herangehensweise überzeugen – und mit einer cleveren Idee. Simon darf nun also das Cover für den noch unbekannten Song von Clueso für Viva con Agua entwerfen.

Simon Wahlers aus Hamburg

Dass Simon mit nach Äthiopien reist, ist auch aus einem anderen Grund von großer Bedeutung, wie Michael Fritz, Co-Founder von Viva con Agua, noch mal deutlich macht:

“Ich freue mich sehr, dass wir einen Künstler auf unserer Reise dabeihaben, der den interkulturellen Austausch und die Projektbesuche künstlerisch und visuell aufbereitet. Denn genau diese Begegnungen auf künstlerischer Ebene helfen sehr dabei, sich kennen zu lernen und sich näher zu kommen – egal welche Sprache man spricht!“

Michael Fritz, Viva Con Agua Foto: Paul Ripke

Michael Fritz, Viva Con Agua
Foto: Paul Ripke

Wir haben unterdessen mit Simon vor seiner Abreise über den Gewinn, die Reise und was er sich bei der Umsetzung seines Artworks gedacht hat, gesprochen:


Simon, als du die Nachricht erhalten hast, Clueso und Viva con Agua für #CreateTheCover zu begleiten – was ging dir da durch den Kopf?

Ich hab’ mich natürlich unfassbar gefreut und Luftsprünge gemacht. Nach einer Weile wurde mir dann erst das „Ausmaß“ des Gewinns bewusst und es kam eine positive Aufregung dazu, die bis heute anhält – unbekanntes Land, unbekannte bekannte Menschen und das Ganze schon in ein paar Tagen. Ich freue mich und bin sehr dankbar, das Team von Viva con Agua und Clueso kennenlernen und mit ihnen diese spannende Reise machen zu dürfen. Besonders gespannt bin ich auch auf die Kultur Äthiopiens, die Menschen und die Natur.

Wie bist du eigentlich auf #CreateTheCover aufmerksam geworden?

Ein Freund (Danke, Flo!) schickte mir den Link zu der Aktion und ich habe bei verschiedenen Blogs darüber gelesen. Ich finde die Idee und das Engagement von Viva con Agua großartig, Clueso ist ein sympathischer Kerl und ich war noch nie in Afrika. Außerdem war die Teilnahme im Vergleich zu anderen Wettbewerben unkompliziert und der Aufwand überschaubar – beste Voraussetzungen also.

Wie bist du an die Umsetzung gegangen? Aufgabe war es ja, ein Artwork zum Clueso-Song „Love the people“ zu gestalten.

Ich hörte mir den Song einige Male an und behielt das Thema ein paar Tage im Hinterkopf. Ich hatte drei konzeptionelle Ideen, die ich visualisieren wollte. Zwei davon habe ich schließlich umgesetzt und eingereicht. Meine Hauptüberlegung war, das große Thema Liebe darzustellen, ohne die klischeehaften Symbole und Bilder zu verwenden aber trotzdem eine eindeutige visuelle Aussage zu machen.
1_1

Dann lass uns doch gleich mal über deine Entwürfe sprechen. Was waren deine Gedanken bei Entwurf 1?

Der erste Entwurf stand unter dem Arbeitstitel „Gegensätze“. Klar: Gegensätze ziehen sich an. Und in der Gestaltung schaffen sie Spannung und irritieren. Deshalb kombinierte ich die konstruierte Brown mit einem freien, handgeschriebenen Schriftzug und verschärfte diesen Kontrast durch die gegensätzliche Farbgebung.

Dein zweiter Entwurf hat Clueso und sein Team überzeugt! Das Besondere bei diesem Artwork wird erst auf den zweiten Blick deutlich, richtig?

Ja. Freundschaft, Liebe und Frieden (und auch Viva con Agua) funktionieren nur gemeinsam. Das war die Grundidee meines zweiten Entwurfs. Deshalb gestaltete ich ein Cover, das sich erst in Kombination mit einer zweiten Platte auflöst und ein Peace-Zeichen ergibt. Grafisch ebenfalls sehr reduziert, um die Idee eindeutig in den Vordergrund zu stellen und eine plakative Wirkung zu schaffen.
2_12_4

Was erwartest du von der Reise nach Äthiopien? Hast du schon Ideen für das Cover?

Besonders gespannt bin ich auf die Kultur Äthiopiens, die Menschen und die Natur. Ich möchte mich einfach vom Land in seiner ganzen Fülle inspirieren lassen und möglichst viel mitnehmen. Deshalb: Ideen für das Cover habe ich noch keine. Aber die Reise ist eine großartige Basis für die Zusammenarbeit mit Clueso und das Artwork, das wir gemeinsam entwickeln werden. Es ist schon ein seltenes Glück, sich zehn Tage ausschließlich dafür inspirieren lassen zu dürfen, in einer mit Sicherheit sehr anregenden Umgebung. Das wird gut! Ich freue mich!


UPDATE – 26.05.2016:
Nach aufregenden Tagen der Vorbereitung (viel Zeit zwischen Bekanntgabe und Abreise gab es nicht), sind Simon und Co. nun bereits auf dem Weg nach Äthiopien.

Inzwischen ist die Reisegruppe rund um Simon, Clueso und Co. schon ziemlich genau eine Woche in Äthiopien unterwegs. Dass die gewonnen Eindrücke bereits jetzt unheimlich stark und prägnant sind, ist klar. Wir geben euch hier einen ersten, kleinen Einblick in Simons Erlebnisse auf seinem #CreateTheCover-Trip:

 

21.05.2016 — Auf dem Weg von Sodo nach Addis Abeba. #createthecover #vivaconagua #wasserfüralle @vivaconagua

Ein von Simon Wahlers (@simonwahlers) gepostetes Video am


Heute in einer Schule in Bahir Dar. #createthecover

Ein von Simon Wahlers (@simonwahlers) gepostetes Foto am

 



Auf dem 10-tägigen Trip durch das ganz besondere Land Äthiopien gibt es natürlich viel zu Erleben. Bleibt auf Facebook und Twitter mit uns im Kontakt und haltet euch stets auf dem Laufenden, was Simon, Clueso & Co. gerade treiben!

In diesem Sinne: Love the people and stay creative!

#CreateTheCover_Abflug

Abflug nach Äthiopien – Foto: Clueso via Instagram

Grafikdesign, Inspiration

Join the discussion