Creative Connection

Wir stellen vor: Lightroom CC, Lightroom Classic CC und vieles mehr

Heute haben wir unser brandneues Adobe Photoshop Lightroom CC für Mac und Windows, sowie Updates für Lightroom Classic CC, Lightroom für iOS und Android und Lightroom.adobe.com vorgestellt. Außerdem gibt es Neuigkeiten zum bestehenden Creative Cloud Foto-Abo und ein neues Lightroom CC Abo.

Was ist der Unterschied zwischen Lightroom CC und Lightroom Classic CC?

In Zukunft wird das Produkt, das ihr bisher als Lightroom CC kanntet, unter dem neuen Namen „Lightroom Classic CC” bekannt sein. Warum diese Änderung? Wir haben einen neuen Fotoservice mit dem Namen “Lightroom CC” eingeführt. Es ist als Cloud-basiertes Ecosystem von Anwendungen konzipiert, die ineinander integriert sind und nahtlos über Desktop, Mobile und Web hinweg zusammenarbeiten. Lightroom Classic CC hingegen ist für Desktop-basierte Digitalfotografie-Workflows konzipiert. Durch die Trennung der beiden Produkte können wir uns mit Lightroom Classic CC auf die Stärken eines datei- und ordnerbasierten Workflows konzentrieren, während Lightroom CC den Cloud- und Mobile-Workflow adressiert.

Was ist neu bei Lightroom Classic CC?

Wie viele unserer Kunden wissen, wurde Lightroom Classic CC entwickelt, um euch bei der Verwaltung eurer Foto-Workflows zu helfen und eure Bilder mit einer Vielzahl von Bearbeitungsmöglichkeiten zum Leben zu erwecken. Obwohl die Palette der Lightroom-Funktionen wuchs, wurde unsere Leistung durch diese Verbesserungen beeinträchtigt.  Deshalb haben wir uns euer Feedback zur Performance angesehen, welches sich vor allem auf die Optimierung der Import- und Editing-Workflows von Lightroom Classic CC bezog, und das aktuelle Update in erster Linie darauf ausgerichtet, die Leistung zu verbessern.

Hier sind einige der Highlights, welche wir verbessert haben und die euch auffallen dürften:

  • Dauer des Startprozesses
  • Die Erzeugung von Vorschaubildern
  • Importauswahl-Workflow mit der „Embedded & Sidecar“ Vorschauoption (Hier gibt’s Tipps)
  • Der Wechsel zwischen Bibliothek und Entwicklungsmodul
  • Das Hin- und Herwechseln von Foto zu Foto im Entwicklungsmodul
  • Das Pinsel-Werkzeug

Zudem haben wir neue Werkzeuge hinzugefügt, mit denen ihr bei lokalen Anpassungen präzise Farb- und Tonauswahlen vornehmen könnt. Ihr könnt nun Maskierungspinsel, radialem oder linearen Verlauf eine Vorauswahl definieren und die Auswahl dann mit den neuen Bereichsmaskierungsoptionen am unteren Rand jedes lokalen Bedienfelds verfeinern. Dadurch stehen euch neben der Auto-Maskierungsfunktion nun weitere Maskierungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Präzise Auswahl mit neuen Maskierwerkzeugen

Schaut euch auch gerne diese „Best Practice Beispiele“ und diese nützlichen Video-Tipps an.

Was gibt es neues bei Lightsroom CC?

Lightroom CC

Lightroom CC ist ein Cloud-basierter Fotoservice mit drei gerätebasierten Anwendungen für Desktop, Mobile sowie Web und folgt diesen Leitprinzipien:

  • Leistungsstark und doch einfach: Lightroom CC bietet euch die leistungsfähige Bildbearbeitung, die ihr euch gewünscht habt, während es einfach und intuitiv zu bedienen ist. Unser Ziel ist es, dass es alles hat, was ihr braucht und nichts, was ihr nicht braucht.
  • Nahtlose Benutzerfreundlichkeit auf allen Geräten: Lightroom CC funktioniert auf Desktop-, Mobil- und Web-Geräten gleichermaßen. So könnt ihr euch zwischen euren Geräten bewegen, ohne dass ihr umlernen oder nachdenken müsst. Eure Fotos und Bearbeitungen sind genau dort, wo ihr sie erwarten würdet.
  • Cloud-basiert: Alles, was ihr in Lightroom CC tut, wird mit der Cloud synchronisiert. Das bedeutet, dass ihr von jedem Gerät (einschließlich mehrerer Computer) aus auf eure Fotos zugreifen und mit ihnen arbeiten könnt. Alle eure Fotos und alle Projekte, die ihr damit bearbeitet, werden automatisch gesichert.

Hier findet ihr nützliche Video-Tipps und hier häufig gestellte Fragen zu Lightroom CC.

Lightroom CC auf dem Desktop (Mac/Windows)

Lightroom CC auf dem Desktop ist eine komplett neue Anwendung für Mac und Windows. Lightroom CC wurde von Grund auf neu konzipiert, um sich auf die Bedürfnisse von Fotografen zu konzentrieren, während sie sich zwischen ihren Geräten bewegen und die Leistung eines Cloud-basierten Foto-Workflows nutzen.

Lightroom CC verfügt über eine neue Benutzeroberfläche, mit der sich die Verwaltung und Bearbeitung von Dateien aus dem gleichen Programm heraus gestalten lässt.  Eure Originalbilder, Bearbeitungen und Metadaten werden synchronisiert und in der Creative Cloud gespeichert.  Sobald ihr euch in der Cloud befindest, greift Lightroom CC auf Adobe Sensei zu, um die Bilder automatisch für die Suche zu kennzeichnen.

Lightroom mobile für iOS und Android

Lightroom CC auf mobilen Endgeräten erhielt heute auch eine Reihe wichtiger neuer Funktionen und unterstützt nun das Lightroom CC-Ecosystem vollständig, weiterhin aber auch Lightroom Classic.

Mit Lightroom CC auf dem Desktop können sowohl iOS als auch Android alle synchronisierten Fotos durchsuchen. Dank der leistungsstarken Funktionen von Adobe Sensei könnt ihr eure Bilder automatisch mit Tags und Stichworten versehen. Durch das Hinzufügen von Schlüsselwörtern, die mit allen Lightroom CC-Geräten synchronisiert werden, können Bilder später schnell und einfach gefunden werden. Um euch die Verwaltung eurer Bilder zu erleichtern, könnt ihr mit Lightroom CC auf Android und iOS eure Alben in Ordnern speichern und verwalten, sodass ihr die Übersicht über Fotos behaltet.

In dieser Version wurde Lightroom CC ebenfalls für iOS 11 optimiert. Wir haben die Möglichkeit hinzugefügt, aus iOS 11 Dateien zu importieren und in iOS 11 Dateianwendung zu exportieren, sodass ihr auf jedes Foto zugreifen könnt, das in „Dateien“ verfügbar ist. Auf iPads mit iOS 11 könnt ihr jetzt per Drag and Drop eure Fotos, einschließlich Rohfotos, aus jeder anderen Anwendung direkt in Lightroom CC importieren.

Auf Android haben wir die App für die neueste Version von Android OS Android O optimiert. Mit dem Selective Brush könnt ihr eure Fotos nun auch selektiv verbessern. Und schließlich wurde die App für Chromebooks optimiert, mit einer neuen Oberfläche, die ein optimales Editing-Erlebnis für Geräte mit Tastaturen, Trackpads und Touch-Schnittstellen bietet.

Web

Lightroom CC im Web erhält immer mehr Sharing-Tools sowie eine neue Tech Preview.

Mit der neuen Lightroom CC Gallery könnt ihr mehrere Alben zu einer Seite hinzufügen, die ihr ganz einfach mit Freunden, Verwandten und Kunden teilen könnt. Alle Bilder, die in eure Alben aufgenommen wurden, werden automatisch in eurer Galerie angezeigt, und die Bilder spiegeln immer die neuesten Bearbeitungen wider.

Im vergangenen Jahr gab es im Web einen Einblick in das Lightroom CC-Ecosystem und wir freuen uns, dass wir euch heute einen weiteren Einblick in die neuen Funktionen und Feinheiten von Lightroom CC geben können: Best Photos. Die Preview-Möglichkeit von Best Photos entstand aus dem Wunsch heraus, die besten Fotos einer Gruppe schneller auswählen zu können, ohne die langwierige und manchmal monotone Aufgabe, eine Reihe ähnlicher Fotos zu durchsuchen. Best Photos nutzt eine Reihe von Sensei-Technologien von Adobe, um ähnliche Fotos automatisch zu identifizieren und zu gruppieren, das beste Foto aus dieser Gruppe auszuwählen und dann die besten Fotos der einzelnen Gruppen auszuwählen. Diese Tech Preview gibt euch die Möglichkeit, mit einigen der aufregenden neuen Technologien, an denen unsere Forscher arbeiten, zu spielen und Feedback darüber zu geben, was euch gefällt, was euch nicht gefällt und was ihr euch wünscht.

TV
Lightroom für Apple TV wurde um einige neue Funktionen erweitert, die das Freigeben eurer Lightroom-Fotos zu Hause noch angenehmer machen.

Dieses Update enthält Unterstützung für den neuesten tvOS-Dunkel-Modus, unterstützt die Videowiedergabe in euren Alben und lässt euch noch schneller als bisher durch große Bildersammlungen blättern.

Lightroom 6
Lightroom 6 ist die letzte eigenständige Version von Lightroom, die außerhalb einer Creative Cloud-Mitgliedschaft erworben werden kann.  Es wird kein Angebot für Lightroom 7 geben.   Lightroom 6 wird für eine unbestimmte Zeit zum Verkauf angeboten, wird jedoch nach Ende 2017 nicht mehr mit Kameraunterstützung oder Fehlerkorrekturen aktualisiert.  Lightroom 6.13 mit Unterstützung für die Nikon D850 wird am 26. Oktober 2017 veröffentlicht.

Weitere Informationen zu den Neuerungen, die wir in diesem Jahr auf der Adobe MAX präsentieren, erfahrt ihr in den Adobe MAX-Keynotes und auf adobe.com/de/.

 

Bildbearbeitung, CC Update, Grafikdesign, Unkategorisiert

Diskutiere jetzt mit