Creative Connection

Die TOP 10 der neuen Creative Cloud-Updates für fantastische Projekte

Heute ist der perfekte Tag, um eure Creative Cloud Desktop-Apps und Services zu aktualisieren, denn die neuesten Updates machen es euch noch leichter, von einer leeren Seite aus in null Komma nichts ein großartiges Projekt zu kreieren.

Zum 2016er Release gehören neuen Funktionen in euren Lieblings-Apps ebenso wie Leistungssteigerungen über die gesamte Creative Cloud hinweg. Auch große Updates für Adobe Stock inklusive einer engeren Integration innerhalb der Creative Cloud und einer komplett neuen Premium-Kollektion aus hochwertigen Stock-Images sind dabei. Hier findet ihr unsere „Top Ten“ der Neuerungen in der Creative Cloud 2016.

Los geht es mit Adobe Stock. Die Plattform umfasst nunmehr über 55 Millionen lizenzfreie, qualitativ hochwertige Fotos, Videos, Illustrationen und Grafiken. Adobe Stock ist direkt in die CC integriert und erleichtert damit den Start in ein neues Projekt. Einer Studie von Pfeiffer Consulting zufolge bietet euch die Kombination aus Adobe Stock und Creative Cloud Apps sogar zehnmal mehr Effizienz als andere Stock-Dienste.

Das ist neu in Adobe Stock

  1. Neue Premium-Kollektion. Testet unser erstes Premium-Content-Angebot bei Adobe Stock, zu dem jetzt nahezu 100.000 von Hand ausgesuchte Images außergewöhnlicher Künstler gehören, deren Content bei Top-Publikationen, Vermarktern und Markenunternehmen gefragt ist. Mehr darüber erfahrt ihr in unserem FAQ-Post.
  1. Ein-Klick-Workflow. Wir haben die Stock-Assets jetzt noch näher an eure „Leinwand“ herangebracht, so dass ihr mehr mit Stock innerhalb der Creative Cloud-App selbst machen können. Die tiefergehende Integration von Adobe Stock bedeutet, dass ihr jetzt ein Bild oder Video auf der Webseite von Adobe Stock mit nur einem Klick auswählen und in eure Arbeit einbringen könnt. Dazu bieten wir nunmehr die branchenweit erste Möglichkeit des Kaufs mit nur einem Klick. Von Juli an könnt ihr eure Arbeiten direkt aus Lightroom CC und Adobe Bridge CC heraus einstellen und diese somit deutlich einfacher über Adobe Stock vertreiben. Auch ein neues Anbieter-Portal (Beta) wird es geben, mit dem ihr über ein intelligentes Auto-Tagging viel Zeit beim Hinzufügen von Schlagwörtern spart. Hier könnt ihr Adobe Stock mit zehn kostenlosen Bildern zum Start testen.

Screen Shot 2016-06-21 at 13.19.19

Mehr Features und Performance für Photoshop

Für Photoshop-Nutzer bringt das CC-Update verschiedene neue Features und Leistungsverbesserungen. Hier ein paar unserer Favoriten:

  1. Content-Aware Crop in Photoshop: Manchmal müsst ihr ein Image mit dem Crop-Tool drehen oder über seine ursprüngliche Größe hinaus vergrößern. Mit dem neuen Content-Aware Crop ist das noch einfacher, weil es die sich ergebenden Lücken im Bild intelligent ausfüllt.
  1. Die Face-Aware Liquify in Photoshop erkennt automatisch Gesichter und deren Bestandteile in einem Bild. Dies ermöglicht euch, Augen, Nase, Mund und andere Gesichtsmerkmale einfach und schnell verändern.
  1. Match Font ist eine neue Schriftart-Erkennungstechnik, die auf der Adobe MAX 2015 vorgestellt wurde. Match Font kann ein Bild scannen, Text innerhalb des Bildes erkennen und auf der Basis der lokal oder über die Creative Cloud verfügbaren Schriftarten übereinstimmende oder ähnliche Schriftarten identifizieren.
  1. Wir haben auch ein paar Leistungsverbesserungen in Photoshop eingebaut. Das Programm läuft jetzt vier Mal schneller, wenn ihr mit dem Schriftarten-Menü oder der inhaltssensitiven Füll-Funktion arbeitet. Weitere Neuigkeiten rund um Photoshop findet ihr hier.

Photoshop-Collage

Das bringt Nutzer von Adobe Illustrator schneller voran

  1. Schnellexport-Verfahren für Assets und Zeichenflächen: Wenn ihr beispielsweise ein Logo auf mehrere Bildschirmgrößen skalieren müsst, dann könnt ihr das Logo mit einem einzigen Klick für alle benötigten Größen gleichzeitig exportieren, anstatt jede Größe einzeln exportieren zu müssen. Das spart ENORM viel Zeit. Hier weitere Infos zu Neuerungen in Illustrator.

Darüber freuen sich User Experience Designer

  1. Adobe XD Preview ist jetzt global verfügbar. Anfang dieses Jahres brachten wir eine Vorschau unseres Kundenerlebnis-Designs unter dem Namen XD heraus. Ab heute ist diese App auf Deutsch, Französisch und Japanisch verfügbar. Darüber hinaus haben wir einige gewünschte Features wie Unschärfe-Effekte hinzugefügt. Weitere Infos? Hier entlang.

Nutzer von Premiere Pro und After Effects erwartet dies

  1. Character Animator in After Effects CC vereinfacht die Anpassung einer Zeichentrickfigur an Sprache und Bewegungen eines echten Schauspielers. Dieses jüngste Update erlebte kürzlich seine Feuertaufe durch das Animationsteam von Die Simpsons, wo es für die Live-Fragestunde von Homer Simpson in der Folge vom 15. Mai benutzt wurde.
  1. Zu den neuen Virtual Reality-Features bei Premiere Pro gehört der „Blickfeld“-Modus, der Redakteuren und Filmemachern die Vorschau der Medien und die Betrachtung dessen erleichtert, was der Zuschauer sehen wird. Hier gibt es weitere Infos zu den Neuerungen in Premiere Pro und After Effects.

dva_grid

Natürlich sind dies nur gerade 10 der neuesten Features in der Creative Cloud. Es gibt noch eine ganze Menge mehr, was unsere Produktteams alles für euch entwickelt haben, damit ihr die besten Kreativtools der Welt bekommt. Ihr seid noch nicht dabei? Dann wird es höchste Zeit! Mehr erfahrt ihr auf unserer „What’s New“ page oder in unseren Muse-, InDesign-, Animate-, Audition– und Dreamweaver-Blogs.

Was sind eure liebsten, neuen Features? Lasst es uns im Kommentarbereich wissen.

Adobe Stock, Audiovisuell, Bildbearbeitung, Design, Fotografie, Grafikdesign, Illustration

Join the discussion