Creative Connection

Die Welt im Video – Rick Ray

Filmemacher und Adobe Stock-Anbieter Rick Ray hat zwei Leidenschaften: Videos und Reisen. Er hat für zahlreiche Dokumentationen die ganze Welt bereist, unter anderem für den preisgekrönten Film 10 Fragen an den Dalai Lama. Derzeit ist Rick wieder einmal unterwegs, um neues Bild- und Filmmaterial zu produzieren. Uns hat er seine besten Tipps verraten, um beim Reisen Bestseller-Clips zu drehen.

1. Gründlich recherchieren

Vor jedem Trip nimmt sich Rick ausreichend Zeit, um über sein nächstes Reiseziel zu recherchieren und herauszufinden, was der Ort zu bieten hat. Sein Ziel ist es immer, das Einzigartige und häufig Übersehene zu entdecken, daher bewegt er sich oft abseits der ausgetretenen Pfade. Nachdem er seine Ziele ausgewählt hat, sieht sich Rick auf Google Images an, was schon fotografiert wurde, und recherchiert auf anderen Stock Sites, was zum Verkauf angeboten wird. Er filtert auf Adobe Stock nach Downloads oder Beliebtheit, um herauszufinden, woran die Käufer interessiert sind, um dann ähnliches Material produzieren zu können, bei dem die Wahrscheinlichkeit hoch ist, am Markt Erfolg zu haben. Er sucht aber auch nach dem, was es noch nicht gibt, sodass er diese Lücken mit Videos füllen kann, die sich am Markt gut verkaufen.

2. Nur das Nötigste einpacken

Eine von Ricks Grundregeln lautet, das Gepäck möglichst einfach und leicht zu halten. Seine Ausrüstung umfasst in der Regel vier Dinge: eine Kamera, ein Stativ, ein Handheld Gimbal und eine Drohne. Er arbeitet mit einer kleinen, aber leistungsfähigen Kamera, mit der er in der Menge nicht auffällt und trotzdem wunderschöne 4K-Videos aufnehmen kann. Fließende Bewegungen sind bei Stock-Videos von entscheidender Bedeutung, daher nimmt er neben einem leichten Stativ auch noch ein Gimbal mit. Damit kann er in Bewegung stabile Gleitaufnahmen produzieren.

Und für Länder, in denen der Betrieb von Drohnen legal ist, packt Rick auch immer eine kompakte Drohne ein. Luftaufnahmen sind sehr beliebt auf Stock, und es ist immer faszinierend, einen Ort aus einer ganz neuen Perspektive zu betrachten, die man mit einer Kamera allein nicht bekommt.

2. Flexibel bleiben

 Obwohl er viel Zeit in die Planung und Vorbereitung seiner Reisen steckt, betont Rick immer wieder, wie wichtig es ist, für alle Möglichkeiten offen zu bleiben, die sich ergeben, und flexibel zu sein, wenn der ursprüngliche Plan nicht aufgeht. Egal, wie gut man geplant hat, man weiß vorher nie genau, was man vor Ort tatsächlich vorfindet. „Manchmal muss ich bis auf den Gipfel eines Berges, um die richtige Einstellung zu bekommen, und dann ist es plötzlich nicht der richtige Winkel und schon muss ich wieder vom Berg runter und es woanders versuchen“, erzählt Rick. „Das braucht Zeit und man muss immer spontan bleiben – man kann nicht alles bis ins Detail im Voraus planen.“

3. Das richtige Licht finden

Ricks Motto ist „leicht, schnell und fließend“, daher arbeitet er ohne Beleuchtung. Er macht einfach das Beste aus dem natürlichen Licht. Das heißt, früh aufzustehen, um den Sonnenaufgang einzufangen, und die kurze Zeit des Tages, in der die Lichtverhältnisse perfekt sind, optimal auszunutzen.

 4. Videos sichern und bearbeiten  

Wenn man immer unterwegs ist, kann es natürlich passieren, dass mal Gepäck verloren geht oder gestohlen wird. Dateien sollte man immer bei sich tragen, und wenn man mit einer Drohne arbeitet, sollte man die Speicherkarte für den Flug herausnehmen. Selbst erfahrene Drohnenpiloten können ihr Spielzeug mal verlieren – Rick ist das bisher viermal passiert!

 Bevor er seine Videos hochlädt, bearbeitet Rick sie mit Premiere Pro CC. In der Regel optimiert er zunächst Sättigung und Farbdynamik, um sicherzustellen, dass das Material auf der Trefferseite sofort ins Auge springt. Er achtet darauf, es mit auffälligen Bearbeitungen, Spezialeffekten oder anderen extremen Veränderungen nicht zu übertreiben, da das potenzielle Käufer eventuell abschreckt. Schließlich suchen diese nach vielseitigen Videos, die sie an ihr Projekt anpassen können. Zurückhaltung bei der Bearbeitung ist also von Vorteil.

Quelle: Rick Ray / Adobe Stock

Sie möchten selbst Stock-Anbieter werden? Infos finden Sie in unserem Contributor Portal. Wenn Sie über mehr als 500 Videos verfügen und Hilfe für Bearbeitung und Metadaten brauchen, kontaktieren Sie uns unter stockvid@adobe.com.

Wir sind jetzt auf Instagram! Folgt @adobecreativecloud_de und zeigt uns unter dem Hashtag #AdobeCreativeCrowd, was ihr draufhabt!

Adobe Stock, Audiovisuell

Join the discussion