Creative Connection

Juni-Releases für Lightroom CC: Vorgaben- und Profil-Synchronisierung

Unser Lightroom CC Update im Juni bringt tolle neue Features mit: Neben der Vorgaben- und Profilsynchronisierung zwischen Lightroom CC für Windows, Macintosh, iOS, Android, ChromeOS sowie im Web, gibt es noch viele weitere Updates für Lightroom CC, Lightroom mobile sowie Lightroom Classic CC.

Vorgaben & Profil-Synchronisation

Ab heute kann Lightroom CC, unser Cloud-basierter Fotodienst, sowohl Vorgaben (Presets) als auch Profile synchronisieren, einschließlich benutzerdefinierter Presets sowie Vorgaben und Profile von Drittanbietern. Das bedeutet, dass ihr Zugriff auf alle Vorgaben habt, die ihr auf allen euren Geräten erstellt oder gekauft habt, sodass ihr eure Fotos überall bearbeiten könnt.

Ihr könnt jetzt auch auf euren mobilen Geräten, einschließlich iPhone, iPad, Android und ChromeOS-Geräten, Vorgaben erstellen, so dass es einfacher denn je ist, eure einzigartigen, personalisierten Bearbeitungen auf eine beliebige Anzahl von Fotos anzuwenden.

Damit eure gekauften Vorgaben und Profile von Drittanbietern synchronisiert werden können, importiert diese in die Desktopversion von Lightroom CC und der gleiche Synchronisationsmechanismus, der eure Fotos mit Adobe Creative Cloud synchronisiert, sorgt auch dafür, dass eure Vorgaben und Profile synchronisiert werden, einschließlich aller zukünftigen Aktualisierungen oder Änderungen.

So importiert ihr Vorgaben und Profile in Lightroom CC:

  1. Startet die Desktop-Version
  2. Navigiert zum Menüpunkt „Datei“
  3. Wählt hier den neuen Menüeintrag “Profile & Vorgaben importieren”. Ihr könnt dann entweder einen Ordner oder eine Auswahl von Dateien, einschließlich einer Mischung aus Vorgaben und Profilen, importieren. Lightroom CC importiert die Dateien und legt sie an der richtigen Stelle in der Benutzeroberfläche ab.

Sobald die Vorgaben und Profile importiert und synchronisiert wurden, stehen diese auf allen mit dem gleichen Konto verbundenen Geräten (einschließlich anderer Desktops, iPhone, iPad, Android und ChromeOS-Geräte) sowie deinem Konto bei lightroom.adobe.com zur Verfügung.

Neue Funktionen in Lightroom CC für Windows und Mac OS

Neben der neuen Vorgaben- und Profilsynchronisationsfunktion bietet Lightroom CC Desktop einige weitere neue Funktionen:

Batch „Copy & Paste“ Einstellungen

Ihr könnt nun Änderungen aus einem Bild kopieren und diese in mehrere Bilder gleichzeitig einfügen, was euch Zeit spart und euren Bearbeitungsprozess beschleunigt. Wählt dazu zunächst im Menü “Foto” entweder die Option “Bearbeitungseinstellungen kopieren” (oder Strg/Command + C), die den aktuellen Stand aller eurer Bearbeitungen abzüglich der Werkzeuge und geometrischen Optionen kopiert oder die Option “Bearbeitungseinstellungen für den Kopiervorgang auswählen” (oder Strg/C + Shift + C), mit der ihr selektiv festlegen könnt, welche Einstellungen kopiert werden sollen.

Nachdem ihr die gewünschten Bearbeitungseinstellungen kopiert habt, navigiert ihr zur Rasteransicht (Taste G), wählt die gewünschten Bilder zur Bearbeitung aus, navigiert dann zurück zum Menü „Foto“ und wählt „Bearbeitungseinstellungen einfügen“ (oder Strg/Befehl + V).

Erweiterte Teilen-Optionen für Alben auf lightroom.adobe.com

Lightroom CC bietet euch die Möglichkeit, eure Bilder direkt über lightroom.adobe.com zu teilen. Dabei habt ihr jetzt mehr Kontrolle darüber, welche Informationen und Möglichkeiten mit den geteilten Bildern direkt in Lightroom CC verfügbar sind.

Um ein Album zu teilen, navigiert ihr zur Ansicht “Meine Fotos > Alben”, klickt mit der rechten Maustaste auf das Album, das ihr freigeben möchtet, und wählt „Album teilen“. Euch wird ein optimierter Dialog angezeigt, in dem ihr entscheiden könnt, ob das Herunterladen dieser Bilder, die Einsicht der Metadaten eurer Fotos oder der Standortdaten (falls vorhanden) zulässig sein sollen. Ihr könnt diese Optionen jederzeit ändern und die Freigabe wird sofort aktualisiert.

Weitere Details und eine Übersicht über die Fehlerbehebungen in der Juni-Version von Lightroom CC Desktop findet ihr in der Zusammenfassung der neuen Funktionen.

Neue Funktionen in Lightroom CC Mobile für iPhone, iPad, Android und ChromeOS

Wie alle anderen Lightroom CC Programme bietet auch “Lightroom CC for mobile” die Möglichkeit, Vorgaben und Profile von Gerät zu Gerät zu synchronisieren. Zusätzlich zu dieser unglaublich wirkungsvollen Funktion stehen euch ab sofort auch die folgenden Funktionalitäten zur Verfügung:

Vorgaben erstellen

Ihr könnt nun direkt von eurem mobilen Gerät aus Vorgaben erstellen und verwalten. Öffnet dazu das Menü “Vorgaben”, tippt dort auf das Drei-Punkte-Kontextmenü und wählt “Vorgabe erstellen”. Ihr könnt dann den Vorgabennamen bestimmen, sowie zu welcher Vorgabengruppe die Vorgabe hinzugefügt werden soll und welche Einstellungen in die Vorgabe aufgenommen werden sollen.

Reparatur-Pinsel

Der leistungsstarke Reparaturpinsel aus Camera Raw und Lightroom Desktop ist jetzt mit vollem Funktionsumfang auf euren mobilen Geräten verfügbar! Ihr könnt mit einem Fingertipp sofort Staubflecken und Flecken entfernen oder größere zu entfernende Objekte aufmalen. Den zuvor ausgewählten Reparaturbereich könnt ihr verschieben und modifizieren, indem ihr auf den Auswahlbereich tippt und die Quelle und das Ziel anpasst.

Chromatische Aberrationen entfernen (nur iOS)

Dieses neue Kontrollkästchen in der Registerkarte Optik aktiviert die leistungsstarke, automatische Erkennung und Reparatur von chromatischen Aberrationen. Chromatische Aberrationen treten bei allen Objektiven in unterschiedlichen Graden auf und bilden farbige Halos um Objekte herum, vor allem zu den Rändern eines Bildes und besonders bei einem dunklen Objekt, das sich mit einem hellen Hintergrund schneidet.

Technologievorschauen

Auf lightroom.adobe.com haben wir erstmals Technologievorschauen vorgestellt, bei denen wir die Suche mit dem von Adobe Sensei unterstützten „Auto-Image-Tagging“ und der neuen Funktion “Beste Fotos” vorgestellt haben. Technologievorschauen bieten euch die Möglichkeit, zu sehen, welche Funktionen demnächst in Lightroom erscheinen werden. Ihr könnt die Technologievorschau jederzeit aktivieren, um auf Beta-Features zuzugreifen, d. h. Funktionen, die noch nicht ganz fertig, aber bereits vielversprechend sind. Außerdem könnt ihr Feedback geben, um sicherzustellen, dass zukünftige Funktionen genauso erstellt werden, wie ihr es euch wünscht. Die Technologievorschauen setzen unsere Philosophie fort, Fotografen in die Entwicklung unserer Anwendungen einzubeziehen. Wir wollen auf diesem Weg sicherstellen, dass jeder die Möglichkeit hat, seine Meinung zu äußern. Denkt aber bitte daran, dass Technologievorschauen zwar voll nutzbar sind, jedoch noch nicht auf dem gleichen Niveau wie unsere normalen Features funktionieren können.

Die ersten Technologievorschauen auf iOS sind „Lange Belichtung“ und „Geführte Tutorials“ und auf Android die „erweiterte HDR-Unterstützung bei der Aufnahme“.

Aktiviert ihr die Vorschau „Lange Belichtung“ auf iOS, bietet euch Lightroom mobile einen neuen Aufnahmemodus, der es euch ermöglicht, Langzeitbelichtungen ohne Stativ aufzunehmen. Der Aufnahmemodus erfasst eine Reihe von DNGs oder JPEGs, analysiert jedes Bild, um es zu stabilisieren, und führt dann die Bilder für die Simulation einer Langzeitbelichtung zusammen (da iOS-Geräte nicht wirklich längere Belichtungen aufnehmen können, kann es passieren, dass der Vorgang bei einige Langzeitbelichtungen nicht fehlerfrei funktioniert, z.B. bei Aufnahmen in sehr dunklen Szenen).

Die „Geführte Tutorial“ Technologievorschau auf iOS (auch auf Android verfügbar, jedoch nicht als Technologievorschau) fügt einen neuen Abschnitt zum Menü „Hilfe & Support“ innerhalb der Einstellungen hinzu (erreichbar durch Tippen auf das Lr-Symbol oben links in der App). Die neuen „geführten Tutorials“ begleiten euch durch die verschiedenen Funktionen der App.

Die „HDR-Unterstützungsvorschau“ auf Android erweitert unsere Unterstützung des HDR-Aufnahme-Modus für Geräte, die noch nicht vollständig von unseren Entwicklungs- und QE-Teams zertifiziert wurden. Durch die Verwendung der erweiterten HDR-Aufnahme-Technologie-Vorschau könnt ihr uns helfen, zu überprüfen, ob unser leistungsstarker HDR-Aufnahme-Modus auf allen weiteren Geräten funktioniert. Außerdem könnt ihr uns helfen, Probleme auf dem Weg dorthin zu lösen.

Wir würden uns freuen, eure Meinung zu den Technologievorschauen zu hören. Dazu könnt ihr uns euer Feedback direkt im Bereich „Technologievorschau“ der App übermitteln.

Aktualisierungen in Lightroom Classic CC

Wir haben euer Feedback zu Lightroom Classic CC laut und deutlich gehört: Ihr wollt Geschwindigkeit, Stabilität und einen Fokus auf professionelle Arbeitsabläufe. Genau das wollen wir euch bieten. Mit dem Juni-Release haben wir einige der wichtigsten Funktionswünsche in Lightroom Classic CC einfließen lassen. Es gibt noch eine ganze Menge mehr, an dem gearbeitet wird, und wir können es kaum erwarten, euch zu erzählen, was demnächst kommen wird. Im Folgenden haben wir einige der neuen Funktionen aufgelistet. Eine vollständige Auflistung aller Funktionen und Fehlerbehebungen in der Juni-Version von Lightroom Classic CC Desktop findet ihr in der Zusammenfassung der neuen Funktionen.

Verwaltung von Profilen und Vorgaben

Es gibt jetzt noch mehr Möglichkeiten, auf Profile und Vorgaben zuzugreifen und sie zu sortieren, damit ihr sie jederzeit zur Hand habt. Ihr könnt nun alle Profile im „Profil-Manager“ erweitern, minimieren und ausblenden, um sie schnell zu durchsuchen, die Übersichtlichkeit von Profilen zu verbessern und Vorgaben umzubenennen und zu verwalten.

Schnelleres suchen in Ordnern

Die Geschwindigkeit, mit der Sie Ordner sehen, wenn Sie nach ihnen suchen, wurde wesentlich verbessert.

Farbige Markierungen für die Organisation von Ordnern

Ihr könnt nun einem Ordner eine farbige Markierung zuweisen und später nach diesen Markierungen filtern, was das Auffinden unterschiedlicher Ordner erheblich beschleunigt.

Automatisches Stapeln von HDR/Panorama und nach Aufnahmezeit

Die Auswahl der neuen Option “Stapel erstellen” in den HDR- und Panorama-Funktionen fasst alle Bilder der Bearbeitung inklusive der zusammengeführten Ausgabe zusammen und stapelt diese, wodurch die Rasteransicht übersichtlich bleibt.

Bildbearbeitung, CC Update, Fotografie, Kreativ-Business

Join the discussion