Creative Connection

New Face: Landscape- und Lifestyle-Fotograf Michael Schauer

Der 26-jährige Michael Schauer gehört zu den Newcomern bei Adobe Stock, fühlt sich in der Premium Collection aber schon ganz zu Hause. Kaum zu glauben, dass der erfolgreiche Münchner eigentlich Soziologie und Philosophie studiert und sich das fotografische Handwerkszeug autodidaktisch erarbeitet hat. Sein Stil ist einzigartig: Modern, sehnsuchtsvoll, fast surreal schön – und gefragt: Auf Instagram folgen ihm bereits über 50.000 Menschen. Wir haben Michael getroffen, um mit ihm über seinen Erfolg und Werdegang zu sprechen.

Standardfragen sind Standardfragen, weil sie sich etabliert haben. So wollten natürlich auch wir wissen, wie man als junger Münchner Student der Geistes- und Sozialwissenschaften den Weg zur Stockfotografie findet und als Nebenerwerb etabliert. „Ich suchte nach einer neuen kreativen Herausforderung. Zuvor hatte ich viel Musik gemacht – in Bands gespielt und bin auch solo aufgetreten. Das Ganze ging stilistisch in Richtung der isländischen Band Sigur Rós. Leicht düsterer, elegischer Ambient-Dream-Pop … Ich kann das immer schlecht beschreiben. Jedenfalls kam dann die Fotografie in mein Leben. Zunächst hatte ich einfach Spaß daran, mit dem Handy coole Fotos zu machen, und bekam eigentlich auf Anhieb sehr positives Feedback. Inspiration holte ich mir bei Instagram, wo ich auf die Landschaftsfotografen der neuen Schule, wie Max Muench, aufmerksam wurde“, berichtet Michael über die Anfänge seiner Fotografie-Laufbahn.

MICHAEL SCHAUER / ADOBE STOCK

MICHAEL SCHAUER / ADOBE STOCK

Wichtig ist Michael, dass er kreativ nicht stehenbleibt: „Man muss seine ‚creative boundaries‘ einfach mal abstreifen können und sich fragen, welche Perspektiven es von einem Motiv noch nicht gibt. Daher experimentiere ich seit einigen Monaten nun auch mit der Drohnenfotografie, um mich selbst einer neuen Challenge zu stellen.“

MICHAEL SCHAUER / ADOBE STOCK

Kürzlich war Michael mit einigen anderen Fotografen, die er über Instagram kennengelernt hat, in Island: „Natur ist Erholung pur und bedeutet mir persönlich sehr, sehr viel. Und faszinierende Natur gibt es in Island natürlich en masse. Es gibt dort so viele faszinierende Motive, dass man eigentlich keine schlechten Fotos machen kann. Dennoch bleibt die Planung eine sehr wichtige Variable. Vor unserem Trip haben wir eine gemeinsame Karte bei Google Maps eingerichtet, um unsere Spots einzutragen und die Route zu planen. Auch Instagram lässt sich sehr gut als Tool verwenden, um sich von anderen Accounts inspirieren zu lassen und im Vorhinein die schönsten Places to go auszuchecken.“

MICHAEL SCHAUER / ADOBE STOCK

„Fotografieren fühlt sich einfach nicht an wie anstrengende Arbeit“, erzählt Michael über seinen neu entdeckten Nebenjob. „Auch Anbieter bei Adobe Stock zu werden, eröffnet mir ganz neue Perspektiven. Zum einen ist es natürlich schön, mit dem Material, das ich anbiete, Geld zu verdienen. Zum anderen bietet es mir die spannende Möglichkeit, mich in puncto kommerzieller Fotografie weiterbilden zu können. Inzwischen entdecke ich auch öfter Motive, bei denen ich mir denke: ‚Das wäre jetzt ein geeignetes Stockmotiv‘. Im Stockbereich funktionieren Bilder sehr gut, die in vielen Situationen eingesetzt werden können – also Interpretationsspielräume lassen. Was ich bei meinen Motiven als essentiell erachte: Mit Stimmungen und Emotionen arbeiten. Das macht jedes Motiv gleich viel besonderer.“

MICHAEL SCHAUER / ADOBE STOCK

Neugierig geworden? Entdeckt noch viele weitere tolle Fotografien von Michael Schauer bei Adobe Stock.

Adobe Stock, Fotografie, Inspiration, Kreativ-Business, kreative Fotografie

Join the discussion