Creative Connection

Update: Lightroom für iOS 2.6

Heute stellen wir euch die neuesten Versionen von Lightroom Mobile, Lightroom CC und Adobe Camera Raw vor. Hier erfahrt ihr alles zu den Neuerungen in Lightroom für iOS 2.6 sowie für Android 2.2.2 – oder ihr holt euch die Infos aus unseren separaten Announcements zu Lightroom 6.8 und Adobe Camera Raw 9.8

Die iPhone-Version von Lightroom bietet euch ein neuartiges Erlebnis bei der Bildbearbeitung, einen neuen Infobereich, eine neue Aufnahmeoberfläche inklusive eines brandneuen Profi-Modus, Unterstützung sämtlicher moderner Kameras und Objektive, wie sie auch in den heute erschienenen Versionen von Adobe Camera Raw und Lightroom vorhanden sind, sowie Fehlerbehebungen und sonstige Optimierungen. Auch die neue iPad-Version von Lightroom wartet mit einer neuen Aufnahmeoberfläche, Kamera- und Objektivunterstützung und Fehlerbehebungen auf. Lightroom für Android unterstützt nun auch die neuesten Kameras und Objektive und ist ebenfalls um diverse Fehler bereinigt worden.

Sowohl die iPad-, als auch die Android-Teams der Lightroom-Entwickler arbeiten zudem an der zusätzlichen Integrierung der neuen Editier- und Infofunktionen, die hoffentlich schon bald verfügbar sein werden.

In der iPhone-Version von Lightroom werdet ihr die folgenden Neuerungen vorfinden:

Neue Bearbeitungsoberfläche

Lightroom Mobile 2.6 ist das Resultat eines grundlegenden Wandels in der Bildbearbeitung auf mobilen Endgeräten. Unser Ziel war es, die Suche nach Tools und den Zugriff auf diese weitestgehend zu vereinfachen und den Nutzern die Möglichkeit zu bieten, Bilder auf dem Smartphone so schnell und unkompliziert wie möglich zu bearbeiten und zu optimieren. Unser Design-Team hat sich an Fotografen aller Professionalitätsstufen gewandt, um herauszufinden, wie sie Lightroom Mobile nutzen, was sie dabei vermissen und wie wir die App noch weiter verbessern können. In diese neueste Version sind erstmals auch Erkenntnisse aus ebendieser Umfrage eingeflossen.

Als erstes haben wir sich ähnelnde Tools in Kategorien zusammengefasst, sodass der Zugriff auf Tools, die oft in Kombination genutzt werden, nun schneller geht.

Darüber hinaus haben wir eine Oberfläche erstellt, die sich leicht mit nur einer Hand steuern lässt, was wir aus eigener Erfahrung als sehr hilfreich empfinden. Das umfasst unter anderem die Möglichkeit, das gesamte Bild während der Bearbeitung im Blick zu behalten und dennoch ohne Weiteres auf oft gebrauchte Tools zugreifen zu können, z. B. die Vorher- und Nachheransicht, und zwar ohne die andere Hand einsetzen zu müssen.

Neuer Infobereich

Zu guter Letzt haben wir die Arbeitsoberfläche so erweitert, dass zusätzliche Gruppen von Funktionen hinzugefügt werden können, wie die oft erbetene Möglichkeit, Titel, Bildunterschriften und Urheberrechtsinformationen von mobilen Geräten zu ergänzen. Diese neue Funktionalität der Oberfläche ermöglicht es uns, auch weiterhin die Features hinzuzufügen, nach denen so viele Fotografen fragen. So werden eure Smartphones oder Tablets immer mehr zu vollwertigen Bildbearbeitungsmaschinen!

Neue Aufnahmeoberfläche und Profi-Modus

Version 2.6 wartet außerdem mit einer neuen Aufnahmeoberfläche (dieselbe, die etwas früher in diesem Jahr schon für Android erschienen ist) und somit auch mit einem neuen Profi-Modus auf, mit dem Sie sämtliche Kameraeinstellungen wie Belichtung und Fokus kontrollieren können. Dieser neue Modus ermöglicht Ihnen eine punktgenaue Belichtung für genau das Foto, das Sie sich wünschen.

Alle diese Neuerungen sind ab sofort verfügbar – hier geht es zum Download.

Teilt uns gerne mit, was ihr von den neuen Optimierungen haltet – am besten direkt unten in den Kommentarbereich oder auf unserer Facebook-Seite!

Audiovisuell, Bildbearbeitung, kreative Fotografie

Join the discussion

  • By Parker w Lightroom - 2:46 PM on June 22, 2017   Reply

    Ich bin wirklich froh das ihr immer noch kontinuierlich an der Benutzeroberfläche für iOS arbeitete. Auch in der Zeit seit dem Artikel hier hat sich schon einiges getan. Es ist wirklich schwierig auf einem so kleinen Display eine gute Usability hinzubekommen aber mittlerweile benutze ich Lightroom wirklich gerne auf dem iPhone. Auch wenn ich meine komplexeren Edits nach wie vor am Mac mache, ist das App ein super Tool für unterwegs. Man kann einfach in der Bahn mal einen Look ausprobieren und jemandem zeigen. Selbst wenn man nur 2 Minuten Zeit hat. Top!

Join the discussion