Warum die europäische Hitzewelle auch an Marketern nicht spurlos vorbeigeht

Campaign Marketing

Wir befind­en uns mit­ten in einem der extrem­sten Wet­ter­ereignisse, die Europa je erlebt hat. Während viele Men­schen über die unver­gle­ich­bare Hitzewelle besorgt sind, die sich auf dem ganzen Kon­ti­nent aus­bre­it­et, genießen einige ein­fach nur die hohen Tem­per­a­turen! Für Mar­keter bietet das warme Wet­ter eine ganz andere Art von Gele­gen­heit: die Chance, sich mit ihrer Ziel­gruppe durch per­sön­lich­es Engage­ment auf höchst rel­e­vante Weise auf indi­vidu­eller Ebene zu verbinden. Dies ist nun mit Trig­gered Jour­neys möglich.

Was sind Triggered Journeys?

Marken ver­ste­hen heute, dass ein erstk­las­siges Kun­den­er­leb­nis und eine sehr per­sön­liche Cus­tomer Jour­ney uner­lässlich sind. Das Erre­ichen dieses Ziels ist für das Cus­tomer Expe­ri­ence Man­age­ment (CXM) von entschei­den­der Bedeu­tung. Unter­suchun­gen zeigen, dass Unternehmen, die in CX „sehr fort­geschrit­ten“ sind, eine mehr als 3,5‑fach erhöhte Wahrschein­lichkeit haben, ihre Geschäft­sziele im Ver­gle­ich zu ihrer Konkur­renz zu übertr­e­f­fen.

Trig­gered Jour­neys ist eine bahn­brechende Inno­va­tion in Adobe Cam­paign. Die Funk­tion baut auf der Adobe Expe­ri­ence Plat­form auf und wur­den entwick­elt, um rel­e­van­ter und per­son­al­isiert­er mit dem Kun­den zu kom­mu­nizieren. Die indi­vidu­elle Cus­tomer Jour­ney beste­ht aus ein­er Rei­he von unter­schiedlichen Touch­points, die mit ein­er bes­timmten Aktion oder einem bes­timmten Ereig­nis ini­ti­iert wer­den. Mar­keter kön­nen nun auf indi­vidu­elle Sig­nale von Kun­den reagieren, wenn solche Aktio­nen inner­halb der Cus­tomer Jour­ney stat­tfind­en. Das kann beispiel­sweise die Änderung des Treue-Sta­tus eines Kun­den, die Zusam­me­nar­beit mit dem Kun­den­sup­port sowie ein Wet­ter- oder Stan­dortwech­sel sein. Dank des umfan­gre­ichen Pools an zen­tralen Dat­en, die in der Adobe Expe­ri­ence Plat­form gespe­ichert sind – wie z. B. Demografie, Transak­tio­nen sowie Online- und Offline-Ver­hal­ten – kön­nen Kam­pag­nen­man­ag­er und Mar­keter mit Adobe Cam­paign die Botschaft für jeden Empfänger indi­vidu­ell anpassen.

Ein Beispiel: Ein Hotel kann einen Geofence rund um seinen Stan­dort ein­richt­en, der ein indi­vidu­elles Engage­ment aus­löst. Sobald ein Gast diesen Geofence beispiel­sweise bei der Lan­dung am Flughafen betritt, erken­nt Trig­gered Jour­neys, ob der Gast im Hotel ein­trifft, bevor sein Zim­mer zur Ver­fü­gung ste­ht. Sollte dies der Fall sein, wird eine indi­vidu­elle Cus­tomer Jour­ney orchestri­ert, die den Gast ein­lädt, sein Gepäck an der Rezep­tion aufzube­wahren und auf Basis der Wet­ter­vorher­sage Aktiv­itäten emp­fiehlt, um die Zeit bis zum Check In zu füllen – alles per Push-Benachrich­ti­gung. Die Ankun­ft im Hotel kann eine weit­ere Echtzeit-Inter­ak­tion aus­lösen und dem Gast eine Karte des Gebäudes, ein­schließlich der Stan­dorte der vorher emp­fohle­nen Aktiv­itäten, schick­en.

Das warme Wetter nutzen

Im Falle von Wet­ter­dat­en-basierten-Trig­gered Jour­neys kön­nen Marken bes­timmte Wet­terbe­din­gun­gen nutzen, um spez­i­fis­che Bedürfnis­sen der Ver­brauch­er anzus­prechen. Wenn es wärmer wird, ändern sich die Inter­essen und Vor­lieben der Men­schen – sie sind offen­er für Out­door-Aktiv­itäten wie Grillen oder Stran­daus­flüge oder wollen ihre Haut vor der Sonne schützen.

Mit Trig­gered Jour­neys kön­nen zum Beispiel Han­dels­marken Pro­duk­tange­bote iden­ti­fizieren, die den Wet­ter­ver­hält­nis­sen entsprechen: Gril­luten­silien, Erfrischungs­getränke, Son­nen­schutzmit­tel, Kühl- oder Anti-Allergiemit­tel und somit Trig­gered Kam­pag­nen starten, um diese Pro­duk­te zu pro­moten.

Es sind aber nicht nur som­mer­spez­i­fis­chen Pro­duk­te, die wet­terges­teuertes Mar­ket­ing sin­nvoll machen. Allein ein sich ändern­des Inter­esse an einem Pro­dukt oder ein­er Dien­stleis­tung bei ver­schiede­nen Wet­terbe­din­gun­gen reicht aus, um sich den Echtzeit-Ansatz zunutze zu machen. Reisean­bi­eter sind darin oft großar­tig. So kann ein Pauschal­reise-Unternehmen eine Kam­pagne für einen Stran­daus­flug starten sobald die Außen­tem­per­atur 30 Grad überschre­it­et und dem Pub­likum eine Ver­schnauf­pause von der staubi­gen Hitze in der Stadt ver­sprechen. Ander­sherum funk­tion­iert dies auch im Win­ter mit dem Ver­sprechen, der Kälte zu entkom­men.

Daten mit der Intelligenz der Zielgruppe kombinieren

Trig­gered Jour­neys hil­ft Mar­ketern, sich verän­dernde Ereignisse nutzbar zu machen. Ana­lyt­ics hil­ft ihnen gle­ichzeit­ig gle­ich­bleibende Dinge, wie die Inter­essen eines Benutzers, die Kaufge­wohn­heit­en und den Browserver­lauf zu ver­wen­den. Echtzeit-Dat­en von Drit­tan­bi­etern geben Auf­schluss darüber, was in der Außen­welt vor sich geht. Zulet­zt benöti­gen Mar­keter die Fähigkeit ihre Ziel­grup­pen zu seg­men­tieren um zu ver­ste­hen, wer sich für ihre ver­anstal­tungsspez­i­fis­che Botschaft inter­essiert. In Kom­bi­na­tion ermöglichen diese Funk­tio­nen Kam­pag­nen geziel­ter und wirkungsvoller umzuset­zen.

Angewen­det kann das so ausse­hen: Während eines Streiks im öffentlichen Nahverkehr kann ein Rideshar­ing-Anbi­eter gezielt Pendler mit ein­er Push-Mel­dung in Echtzeit ansprechen. Die Fähigkeit dazu hängt nicht nur vom Ken­nen der Störun­gen des öffentlichen Nahverkehrs ab. Dazu gehört auch ein detail­liertes Ver­ständ­nis der Ziel­gruppe und ihrer Fahrge­wohn­heit­en. Mar­ket­ingspezial­is­ten kön­nen Kun­den­in­for­ma­tio­nen und Date­n­analy­sen nutzen um festzustellen, wer sich am ehesten für einen Rideshar­ing-Dienst entschei­det und ihre Wer­bung gezielt auf diese Per­so­n­en aus­richt­en.

Wet­ter- und ereignis­ges­teuerte Cus­tomer Jour­neys sind Teil eines größeren Trends im Mar­ket­ing: Die Nutzung von Micro-Moments. Diese bee­in­flussen maßge­blich Kon­sumentschei­dun­gen und ‑ver­hal­ten von Kun­den. Um diese Micro-Moments nutzbar zu machen, müssen Marken ihre Mar­ket­ing-Tech­nolo­gie-Stacks mit Sys­te­men und Daten­quellen von Drit­tan­bi­etern in Echtzeit verbinden. Adobe Expe­ri­ence Plat­form hat Zugriff auf eine Vielzahl an zen­tral gespe­icherten Dat­en. Mar­keter kön­nen mit Adobe Cam­paign davon prof­i­tieren und ihr eigenes Wis­sen über ihre Kun­den mit indi­vidu­ellen Kon­tex­ten verbinden.

Trig­gered Jour­neys sind ab sofort in Adobe Cam­paign ver­füg­bar. Erfahren Sie hier mehr darüber, wie Trig­gered Jour­neys und Adobe Cam­paign Ihnen helfen kön­nen, jede Inter­ak­tion mit Ihren Kun­den zu einem unvergesslichen Erleb­nis zu machen.


Campaign Marketing
Timo Kohlberg

Posted on 08-09-2019


Join the discussion