Adobe präsentiert neue Customer Experience Management Innovationen für Einzelhändler

Customer ExperienceTechnologie

Um als Einzel­händler aus der Masse her­vorzustechen, zählt vor allem eins: Das Kun­den­er­leb­nis. Nur, wer im Cus­tomer Expe­ri­ence Man­age­ment (CXM) ganz vorne mit dabei ist, bleibt mit Blick auf die Kun­den­bindung wet­tbe­werb­s­fähig und erfol­gre­ich. Adobe unter­stützt Einzel­händler bei dieser Her­aus­forderung: Bere­its 80 der 100 größten Online‑Händler in den USA ver­trauen auf die Adobe Expe­ri­ence Cloud.

Der Online-Han­del beschert dem Einzel­han­del das größte Wach­s­tum. Trotz­dem soll­ten Marken sich nicht allein auf Onli­neshops stützen: Die besten Erfolge erzie­len Einzel­händler, die sowohl auf eine überzeu­gende Online-Präsenz (Web und Mobil) als auch auf Fil­ial­nieder­las­sun­gen set­zen. Laut Adobe Ana­lyt­ics stiegen die Online-Einzel­han­del­sum­sätze im Wei­h­nachts­geschäft 2018 um 16,5 Prozent. Käufe, die online bestellt und in ein­er Fil­iale abge­holt wur­den, lagen sog­ar um 50 Prozent höher als im Vor­jahr.

Die neuen Inno­va­tio­nen in Adobe Expe­ri­ence Cloud helfen Einzel­händlern, das CXM sowohl online als auch im Ladengeschäft zu opti­mieren. Adobe Sen­sei, das Frame­work für KI und maschinelles Ler­nen von Adobe, automa­tisiert das CXM und ermöglicht es Einzel­händlern, intel­li­gen­ter und schneller zu arbeit­en. Was ist neu? Hier geben wir Ihnen einen Überblick:

  • Treiber für Con­ver­sions und Kun­den­bindung iden­ti­fizieren: Von Web­sites, mobilen Apps und Smart Speak­ern rollt eine Daten­welle auf Einzel­händler zu, die für die meis­ten schlicht nicht zu bewälti­gen ist. Die Vir­tu­al Ana­lyst-Funk­tion von Adobe Sen­sei sichtet diese Dat­en und pickt diejeni­gen her­aus, die die Cus­tomer Expe­ri­ence verbessern ­ und das Geschäft voran­brin­gen. Die KI stößt Einzel­händler nicht nur auf Fra­gen und Her­aus­forderun­gen, auf die sie von sich aus nie gekom­men wären – sie liefert auch gle­ich die Antwort. Im Laufe der Zeit passt sich die KI an das Kun­den­feed­back an – für per­sön­lichere Erleb­nisse und zufriedenere Kun­den. Fehler, beispiel­sweise, die sich auf ein­er Web­seite eingeschlichen haben, kön­nen so schnell ent­deckt und behoben wer­den. Das ver­hin­dert schmer­zliche Umsatzein­bußen.
  • Die mobile Con­ver­sion Gap schließen: Shop­ping über Mobil­geräte boomt. Trotz­dem kämpfen Einzel­händler mit niedri­gen Con­ver­sion Rates und der Her­aus­forderung, über alle Kanäle hin­weg ein span­nen­des Kun­den­er­leb­nis anzu­bi­eten. Das Wei­h­nachts­geschäft 2018 hat gezeigt: Zwar gehen 51,4 Prozent der Web­sitebe­suche von Smart­phones aus, ihr Anteil am Umsatz aber beträgt nur 31 Prozent. Die Lösung sind App-ähn­liche Web­sites: Mit der neuen Pro­gres­sive Web Appli­ca­tion (PWA) von Magen­to Com­merce Cloud, die Teil der Adobe Expe­ri­ence Cloud ist, lassen sich ganz ein­fach Web­sites für Online-Shops erstellen, die dem Design ein­er App gle­ichen – und das alles im mobilen Brows­er. Kun­den prof­i­tieren von einem naht­losen Shop­pinger­leb­nis, die Con­ver­sions steigen. Händler kön­nen PWAs nutzen, um das Engage­ment zu verbessern, Zahlun­gen zu vere­in­fachen oder um mit Push-Benachrich­ti­gun­gen den Traf­fic zu erhöhen – und das alles zu einem Bruchteil der Kosten ein­er voll­w­er­ti­gen App.
  • Design, Per­son­al­isierung und Anzeigenop­ti­mierung leicht gemacht: Die neue Self-Ser­vice-Plat­tform Adobe Adver­tis­ing Cloud Cre­ative gibt Einzel­händlern die volle Kon­trolle über grundle­gende Gestal­tungse­le­mente für Wer­be­texte und Inhalte von Dis­play-Anzeigen. Neue Ange­bote und Designs lassen sich so schnell ein­führen, ohne den Design­prozess kom­plett neu begin­nen zu müssen. Die native Inte­gra­tion in Adobe Cre­ative Cloud und Adobe Ana­lyt­ics Cloud erlaubt es Händlern, Anzeigen entsprechend dem Einkaufsver­hal­ten eines poten­ziellen Kun­den oder dem Sta­tus seines Treue­pro­gramms ein­fach zu per­son­al­isieren. Auch die Ver­wal­tung, Opti­mierung und Auswer­tung von Suchanzeigenkam­pag­nen, die speziell für Wer­beak­tio­nen und Ver­anstal­tun­gen im Einzel­han­del konzip­iert wur­den, sind mit Adobe Sen­sei ein Kinder­spiel. Die Leis­tung­sop­ti­mierung und Prog­nose­fähigkeit­en der Adver­tis­ing Cloud beschert Einzel­händlern während ein­er geschal­teten Kam­pagne höheren Traf­fic – sowohl online als auch im Geschäft.
  • Foto­basierte Pro­duk­t­suche und Videos aus Social Media Kanälen nutzen: Stellen Sie sich vor, Sie sehen im Fernse­hen oder in ein­er Zeitschrift ein tolles Out­fit. Sie machen ein Foto und laden es in der App eines Einzel­händlers hoch und zack,­ sofort bekom­men Sie dort ähnliche Artikel ange­boten. Genau daran arbeit­et unser Adobe Research Team. Außer­dem prüfen wir die Inte­gra­tion in Adobe Expe­ri­ence Man­ag­er – für die präzis­es­ten foto­basierten Suchergeb­nisse der Branche. Adobe Sen­sei in Adobe Expe­ri­ence Man­ag­er durch­sucht automa­tisch den gesamten Onlinebe­stand eines Einzel­händlers und bietet Ihnen Klei­dungsvorschläge, die Ihrem hochge­lade­nen Foto ähnlich sind. Zusät­zlich verbessern wir Smart Tags in Adobe Expe­ri­ence Man­ag­er, um Videos bess­er zu kat­e­gorisieren. Einzel­händler kön­nen nun Videos automa­tisch mit Schlag­worten verse­hen, die den Aktio­nen, Attribut­en und Objek­ten im Video entsprechen – ohne hun­derte rel­e­van­ter Clips manuell sortieren oder im Geschäft anzeigen zu müssen.
  • Pro­duk­tempfehlun­gen ziel­grup­pen­gerecht anpassen: Mit der von Adobe Sen­sei unter­stützten Adobe Tar­get-Funk­tion kön­nen Einzel­händler automa­tisch den besten Algo­rith­mus auswählen, um per­son­al­isierte Empfehlun­gen für jedes Ziel­grup­penseg­ment der­sel­ben Kam­pagne zu erstellen. Ein Möbel­händler kann beispiel­sweise seinem Haupt­pub­likum, Hau­seigen­tümern oder Mietern , in der App oder auf der Web­site zeit­genös­sis­che Möbel anbi­eten. Gle­ichzeit­ig kann er Stu­den­ten, seinem sekundären Pub­likum, preiswerte, platzs­parende Möbel empfehlen.
  • E‑Mails ganz ein­fach in Lis­ten ein­fü­gen: Mit Adobe Cam­paign kön­nen Einzel­händler per­son­al­isierte Pro­duk­tlis­ten in Werbe-E-Mails ein­binden – Codierung überflüs­sig. Ver­sand-E-Mails kön­nen zum Beispiel so angepasst wer­den, dass einem Kun­den sowohl fün­fzehn von ihm gekaufte Artikel als auch zwei weit­ere Käufe eines anderen Kun­den zum Ver­gle­ich angezeigt wer­den. Maßgeschnei­derte, ansprechende E‑Mails mit ein­fachen Design-Werkzeu­gen gestal­ten – Adobe macht es möglich.
  • Dat­en verbinden und in Echtzeit reagieren: Einen Überblick sowohl über jede Kun­den­in­ter­ak­tion als auch die eige­nen Abläufe zu behal­ten, stellt Einzel­händler vor Her­aus­forderun­gen. Die kom­binierte CXM- und Ver­trieb­s­funk­tion von Adobe und Microsoft in Verbindung mit der Open Data Ini­tia­tive von Adobe, Microsoft und SAP ermöglicht Einzel­händlern eine ganzheitliche Sicht auf ihre Kun­den. Per­son­al­isierte Erleb­nisse in Echtzeit sowohl online als auch in der Fil­iale lassen sich so ganz ein­fach umset­zen.

Customer Experience, Technologie
Adobe DACH

Posted on 01-18-2019


Join the discussion