Kein verflixtes siebtes Jahr: Experience Manager weiter an der Spitze

Customer Experience

Die 7 ist eine magis­che Zahl. Umso mehr freut es uns, dass Adobe zum siebten Mal in Folge seine Spitzen­po­si­tion aus den ver­gan­genen Jahren auch im aktuellen „Mag­ic Quad­rant for Web Con­tent Man­age­ment“ des Beratung­sun­ternehmens Gart­ner vertei­di­gen kon­nte. Den Auss­chlag für diese Top­w­er­tung unter ins­ge­samt 18 Teil­nehmern gab dabei nach Mei­n­ung der Ana­lysten „die Voll­ständigkeit der Vision” von Adobe.

Dabei zählten Kri­te­rien wie Mark­tver­ständ­nis und ‑strate­gie, Ver­trieb­sstrate­gie, Ange­bots- und Pro­duk­t­strate­gie, Geschäftsmod­ell, Branchenori­en­tierung, Inno­va­tion und weltweite Abdeck­ung bew­ertet. Laut Gart­ner definiert sich ein Leader außer­dem dadurch, dass er die Markt-Trans­for­ma­tion vorantreibt.

WCM als Grund­lage für den dig­i­tal­en Wan­del

In Zeit­en zunehmender Kun­den­er­wartun­gen ist es Adobe mit Expe­ri­ence Man­ag­er als Teil der Mar­ket­ing Cloud erneut gelun­gen, die dig­i­tale Trans­for­ma­tion von Unternehmen erfol­gre­ich zu unter­stützen, die Cus­tomer Expe­ri­ence zu verbessern und sich mit seinem kanalüber­greifend­en Cloud-Sys­tem erneut als Leader der Branche durchzuset­zen. Web Con­tent Man­age­ment (WCM) ist die Grund­lage für den dig­i­tal­en Wan­del von Marken und stellt das Herzstück ein­er neuen Gen­er­a­tion von Kun­den­er­leb­nis­sen dar.

Denn Unternehmen brauchen heute ansprechende Inhalte und müssen große Men­gen an Dat­en nutzen, um Kun­den mit ein­er per­son­al­isierten Ansprache überzeu­gen. Dazu benöti­gen sie leis­tungs­fähige Werkzeuge und den Ein­satz von Kün­stlich­er Intel­li­genz und Machine Learn­ing, damit die Abläufe weit­ge­hend automa­tisiert wer­den kön­nen.

Im ver­gan­genen Jahr haben sich die Ansprüche an das Web Con­tent Man­age­ment mas­siv weit­er­en­twick­elt. Viele unser­er Kun­den, die Adobe Expe­ri­ence Man­ag­er (AEM) bish­er nur für ihre respon­siv­en Web­seit­en einge­set­zt haben, nutzen diese Plat­tform inzwis­chen auch für mobile Apps, das Inter­net of Things (IoT) oder in ihren sta­tionären Geschäften. Und das nicht nur im Mar­ket­ing, son­dern auch zur Gestal­tung ander­er Teile der Cus­tomer Jour­ney ihrer Kun­den – überall dort, wo es heute auf dig­i­tale Erleb­nisse ankommt.

Con­tent-Hub für sämtliche Kanäle

Laut Gart­ner gibt es heute bere­its weltweit 8,4 Mrd. ver­bun­dende Geräte im IoT – das sind 31 % mehr als noch 2016. Und bis 2020 soll diese Zahl auf 20,4 Mrd. steigen. Viele bekan­nte Marken nutzen AEM bere­its heute als Omnichan­nel-Con­tent-Hub. So set­zt beispiel­sweise die Hotelkette Hyatt diese Plat­tform für das Man­age­ment ihres Kun­den­bindung­spro­gramms “World of Hyatt” ein.

Dazu ist AEM mit dem zen­tralen Buchungssys­tem verknüpft und mit den herkömm­lichen Work­flows bei der Hotel­suche kom­biniert, so dass Reisende auf allen dig­i­tal­en Kanälen passende Inhalte zu sehen bekom­men. AEM stellt hier eine flex­i­ble Möglichkeit dar, um den Con­tent für den primären Kanal im Web bere­itzustellen und Teile davon auch über andere Wege maßgeschnei­dert und per­son­al­isiert an den Empfänger zu brin­gen – sei es über mobile Endgeräte, das TV-Gerät im Hotelz­im­mer oder IoT-Sys­teme.

Es geht in Zukun­ft um fließende Erleb­nisse

Wir wer­den AEM weit­er in Rich­tung Con­tent-Zen­trale für sämtliche Kanäle und Anwen­dun­gen entwick­eln. Als „fließende Erleb­nisse” oder “flu­id expe­ri­ences” passen sich kün­ftig die Inhalte automa­tisch an den Inter­ak­tion­skon­text an. Mit mas­siv­en Investi­tio­nen in Con­tent frag­ments, Expe­ri­ence frag­ments und Con­tent-Ser­vices – als Ergänzung zu Machine-Learn­ing-Frame­work Adobe Sen­sei – wollen wir hier in den näch­sten Monat­en ganz neue Dimen­sio­nen erre­ichen.

Unser Ziel bleibt dabei, weltweit Unternehmen und Marken auf ihrem Weg der dig­i­tal­en Trans­for­ma­tion mit leis­tungs­fähi­gen Werkzeu­gen zu unter­stützen. Zum Glück sind wir in ein­er einzi­gar­ti­gen Posi­tion, dies auch in Zukun­ft zu tun. Das bestätigt nicht nur die jet­zt zum siebten Mal bestätigte Führung im Bere­ich Web Con­tent Man­age­ment. Auch andere Lösun­gen aus der Adobe Expe­ri­ence Cloud wur­den von Gart­ner auf Spitzen­plätzen platziert, etwa im Mul­ti­chan­nel Cam­paign Man­age­ment, bei den Dig­i­tal Mar­ket­ing Hubs und im Bere­ich Dig­i­tal Mar­ket­ing Ana­lyt­ics.

Hier geht es zum kosten­losen Down­load des neuesten Gart­ner MQ for Web Con­tent Man­age­ment.


Customer Experience
Adobe DACH

Posted on 08-08-2017


Join the discussion