Wie ABM Essentials B2B-Marketer bei der Weiterentwicklung des Customer Experience Managements unterstützt

Customer Experience

Wun­der­waffe Account-based Mar­ket­ing (ABM): 91 Prozent der Anwen­der der B2B-Mar­keter bericht­en, dass ABM-Kon­ten einen höheren ROI aufweisen als die Kon­troll­gruppe – und so die Gewin­nrat­en verbessern und die Transak­tionsvo­lu­mi­na erhöhen. Gute Gründe ABM zur wichtig­sten B2B-Mar­ket­ingstrate­gie zu machen.

Doch das Konzept ist trick­re­ich und nicht immer leicht skalier­bar. Für eine erfol­gre­iche Pla­nung und Aus­führung müssen sich Mar­ket­ing und Ver­trieb wesentlich enger abstim­men als bei anderen Strate­gien. Zudem wer­den mehr und aus­sagekräftigere Account­dat­en benötigt, als ein nor­males Cus­tomer Rela­tion­ship Man­age­ment (CRM)-System hergibt. Denn die richtige ABM-Strate­gie basiert auf ein­er fundierten Account-Auswahl, Tar­get­ing, Per­son­al­isierung und Mes­sung. Viele Teams scheit­ern deshalb daran, das Poten­zial des ABM voll auszuschöpfen. Das Ergeb­nis sind kanal- oder zeit­punk­t­be­zo­gene Kam­pag­nen, die auf ganz bes­timmte Punk­te inner­halb des Mar­ket­ing­fun­nels aus­gerichtet sind und Lück­en im Kun­den­er­leb­nis hin­ter­lassen.

Lange war die Verknüp­fung aller Kun­den­in­ter­ak­tio­nen die alleinige Domäne des Cus­tomer Expe­ri­ence Man­age­ments (CXM). Doch wenn ABM und CXM ihre Kräfte bün­deln und das Kun­den­er­leb­nis ins Zen­trum ihrer B2B-Mar­ket­ingstrate­gie stellen, entste­hen span­nende Account-based Expe­ri­ences (ABX). Wenn Marken Erleb­nisse zum Mit­telpunkt ihrer ABM-Strate­gie machen, ist eine ganzheitliche und langfristige Kun­den­beziehung zum Greifen nahe.

ABM Essentials jetzt neu in Marketo Engage

Mit ABM Essen­tials für Mar­ke­to Engage haben wir eine Lösung entwick­elt, mit der B2B-Mar­ket­ingspezial­is­ten ihren Kun­den Account-based Expe­ri­ences an jedem Toch­point der Cus­tomer Jour­ney anbi­eten kön­nen. ABM Essen­tials vere­in­facht die für ABX erforder­lichen Prozessen, Tech­nolo­gien, Dat­en und Dien­stleis­tun­gen maßge­blich. So kön­nen Mar­ket­ing- und Ver­trieb­steams Account-basierte Erleb­nisse über alle Kanäle hin­weg koor­dinieren – und die Erfolge direkt messen. Es kann direkt los­ge­hen: ABM Essen­tials ist ab sofort erhältlich.

ABM hat sich von einem Buzz­word hin zu einem durch­dacht­en Mar­ketingansatz entwick­elt”, so Kate Feder­har, Senior Man­ag­er Mar­ket­ing Oper­a­tions bei Cen­tu­ryLink. “ABM Essen­tials ist da ein echter Meilen­stein in der Entwick­lung. Wir freuen uns darauf, unsere Strate­gie weit­erzuen­twick­eln und unseren Kun­den die per­sön­lichen und rel­e­van­ten Erfahrun­gen zu liefern, die sie erwarten.”

ABM Essen­tials ist die branchen­weit umfassend­ste ABM-Lösung, mit der Kun­den mehr qual­i­fizierte Account-Möglichkeit­en gener­ieren und ihren Umsatz schneller max­imieren kön­nen. Doch die Soft­ware kann noch mehr: ABM Essen­tials kom­biniert die branchen­führen­den Mar­ketingau­toma­tisierungs-, Lead-Man­age­ment-, Attri­bu­tions- und ABM-Funk­tio­nen von Mar­ke­to Engage. Mar­keter prof­i­tieren so von den Vorteilen aller Mar­ket­ingstrate­gien – in ein­er einzi­gen Lösung.

5 Schlüsselfunktionen von ABM Essentials:

  • Account-Ein­blicke und Pro­fil­er­fas­sung: Mit ein­er gemein­samen Strate­gie kön­nen Mar­ket­ing und Ver­trieb rel­e­vante Zielkon­ten iden­ti­fizieren – mit Hil­fe von Big Data und Kün­stlich­er Intel­li­genz geht das inner­halb weniger Sekun­den.
  • Neue Kon­tak­te gewin­nen: Über Paid Media kön­nen Marken neue Kon­tak­te gener­ieren und Schlüs­selper­so­n­en inner­halb der Ziel­gruppe iden­ti­fizieren. Mit per­son­al­isierten Anzeigen, die auf Mar­ke­to Engage-Dat­en basieren, kön­nen Tech­nolo­gie­un­ternehmen beispiel­sweise poten­zielle Neukun­den direkt auf ihren Lieblingsweb­sites ansprechen.
  • Kanalüber­greifend­es Engage­ment: Automa­tisierte Account-basierte Erleb­nisse lassen sich intel­li­gent mit per­son­al­isierten Kam­pag­nen anre­ich­ern. Ein regionales Unternehmen mit mehreren Stan­dorten kann dank KI Kun­den in Flori­da einen Rabattcode anbi­eten, der speziell für ein lokales Geschäft gilt.
  • Koop­er­a­tion von Sales und Mar­ket­ing: Accounts kön­nen von Mar­ket­ing und Ver­trieb gemein­sam einge­se­hen wer­den – bei voller Trans­parenz aller Aktiv­itäten. Lädt ein poten­zieller Kunde eine Anlage herunter oder nimmt an einem Webi­nar teil, kann der Ver­trieb beispiel­sweise direkt im CRM-Sys­tem benachrichtigt wer­den.
  • Mes­sung und Attri­bu­tion: Account Engage­ment oder die Wirkung der Ver­triebs- und Mar­ketingak­tiv­itäten lassen sich dank KI-basiert­er Attri­bu­tio­nen ein­fach messen. Marken kön­nen so genau analysieren, wie viel Umsatz eine Web­site oder ein eBook gemacht hat.

Alle diese Account-basierten Pla­nungs-, Engage­ment- und Mess­möglichkeit­en sind in ein­er einzi­gen, ein­fach zu bedi­enen­den Lösung ver­füg­bar: Als Teil von Mar­ke­to Engage.

Vorkonfigurierte Integrationen ermöglichen nahtlose Abläufe

Für einen rei­bungslosen Start haben wir bei der Ein­führung 32 strate­gis­che Part­ner mit vorge­fer­tigten Inte­gra­tio­nen aus­gewählt. Diese ergänzen jede der fünf Funk­tio­nen von ABM Essen­tials. Mit dabei sind sowohl neue Part­ner wie Drift, Bomb­o­ra, Demand­base und Liv­eR­amp als auch langjährige Part­ner wie LinkedIn und Vid­yard.

Die Inte­gra­tio­nen erle­ichtern es Mar­ketern, ihre ABM-Strate­gie mit Mar­ke­to Engage zu starten. Dank Account-basiert­er Expe­ri­ences kön­nen neue die Geschäfts­beziehun­gen etabliert und das Geschäftswach­s­tum gesteigert wer­den.

Erfahren Sie hier mehr über ABM Essen­tials.


Customer Experience
Adobe DACH

Posted on 06-21-2019


Join the discussion