Das Kind hat einen neuen Namen: Adobe AdLens

Multi-Channel Advertising Technology” (MCAT) hieß bisher die Lösung, die Adobe von Efficient Frontier übernommen und als Modul in die Digital Marketing Suite (DMS) integriert hat. Damit der Name besser zu den anderen Produkten passt, wurde nun ein Rebranding durchgeführt. Adobe AdLens ist jetzt der Name der einheitlichen Lösung zur Optimierung von Suchmaschinen-, Social Media- und Display-Werbung.

Sie wurde außerdem mit einem neuen User-Inter­face ausgestattet und bietet nun die volle Daten-Inte­gra­tion mit der Dig­i­tal Mar­ket­ing Suite. Anwender verfügen nun über ein Tool zur Werbe-Optimierung auf Basis sehr großer Datensätze, zur Kundenanalyse und genauen Erfolgsvorhersage in Echtzeit und zur einfachen Verteilung  von digitalen Anzeigen. Dadurch lässt sich schnell der Return on Investment (RoI) der Werbeoptimierung ermitteln und jederzeit der Überblick über das Marketingbudget behalten.

Zu den Features, die ab sofort in Adobe AdLens zur Verfügung stehen, gehören:

  • Einheiliche Sicht auf Multi-Channel-Kampagnen — Der Einfluß bestimmter Kanäle und Kampagnen auf die Schlüssel-Business-Metriken wie Konversionsraten oder Umsatz ist sofort zu sehen
  • Umsetzung von Multi-Channel-Strat­egien über ein einheitliches Inter­face — Kampagnenman­age­ment und -opti­mierung für die Kanäle Suchmaschinen-, Dis­play- und Social-Media-Werbung. Integration auf API-Ebene (Appli­ca­tion Pro­gram­ming Inter­face ) mit Baidu, Face­book, Google, LinkedIn, Yahoo, Bing und Yan­dex. Auch die Integration mit den führenden Werbebörsen- und Supply-Side-Plattformen für Echtzeitauktionen von Werbeplätzen ist vorhanden.
  • Flex­i­ble Attri­bu­tionsmod­elle und aussagekräftiges Fore­cast­ing — Statt eines starren Last-Click-Wins-Modells kann zu flexiblen Attri­bu­tionsmod­ellen gewechselt werden – mit einer exakten Vorhersage, welcher Kanal oder welche Kanalkombination die besten Ergebnisse bei wechselnden Zielen und Budgets ermöglicht.
  • Nahtloser Work­flow von der Analyse zur Aktion — Eine einzigartige Automatisierungstechnologie ermöglicht den Marketingverantwortlichen auf der Basis von erprobten Versteigerungsmodellen und Algorithmen einen optimierten Einkauf von Werbeplätzen. Sie haben dabei aber jederzeit die volle Kontrolle über jeden Prozessschritt.
  • Aktualisiertes User Inter­face — Die neue Benutzerschnittstelle stellt zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung, mit denen z.B. Suchmaschinenexperten vertraut sind. Außerdem gibt es nun bahnbrechende Fea­tures wie Inline -Edit­ing für schnelle Veränderungen, fortgeschrittene Fil­ter­ für große Werbetreibende mit Millionen von Key­words und ein auto­matisiertes Cus­tom-Labeling.

Adobe hat angekündigt, weiter in diese führende Workflow- und Datenvisualisierungstechnologie investieren zu wollen, die Marketingverantwortlichen schnell einen kanalübergreifenden Überblick über die Daten ihrer Kampagnen gibt. Sie erhalten dadurch einzigartige Analysemöglichkeiten und können automatisierte Prozesse zur weiteren Optimierung ihrer Online-Werbung anstoßen. AdLens soll mit zusätzlichen Funktionen weiter ausgebaut und auch mit anderen Produkten der Dig­i­tal Mar­ket­ing Suite noch enger verzahnt werden.

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Adobe Digital Marketing Suite
Folgen Sie uns

Google+